Don‘t Look Up

Horror
Horror

[Einleitung]
Schauen wir uns das Cover der vorliegenden Blu-ray Disc genauer an, so muss nicht lange nach dem Genre gesucht werden: Horror, scheint der Fall zu sein. Was liegt uns vor? Der Titel lautet „Don‘t Look Up“ und erscheint von Regisseur Fruit Chan fertigte den Film nach einem Drehbuch von Brian Cox und Hiroshi Takahashi. In den führenden Rollen sehen wir Rachael Murphy, Reshad Strik, Eli Roth und Henry Thomas vor der Kamera. Produziert in 2009 erschien der Titel im Januar 2011. Wir konnten der vorliegenden High Definition Disc einen Test unterziehen.

[Inhalt]
Regisseur Marcus Reed wird von paranormalen Visionen um die Zigeunerin Lila verfolgt. Er beschließt in Rumänien ein Remake eines Horrorfilms, in dem die Zigeunerin die Hauptrolle spielte, zu drehen. Er ahnt jedoch noch nicht, dass das alte Filmstudio mit dem Fluch des Teufels belegt ist. Während des Drehs werden schon bald übernatürliche Kräfte zum Leben erweckt und eine Tür zur Vergangenheit öffnet sich. Fortan terrorisieren dunkle Mächte die gesamte Crew. Wem wird es gelingen den grauenvollen Ort lebend zu verlassen?
(Quelle: Koch Media)

[Kommentar]
Die Grundidee des vorliegenden Films ist simpel, zu einfach gestrickt und vor allem einfallslos und abgegriffen, wenn man es genau nimmt. All das, was hier auf Zelluloid gebannt wurde, haben wir irgendwie schon einmal gesehen. Meistens leider sogar besser als in „Don‘t Look Up“. Das ist schade, da die bemühten Darsteller, die Sets und hin und wieder leicht aufkeimender Charme, durchaus gefallen können. Wäre da doch nicht stets irgendetwas an der Story, was der geplanten Entfaltung der Erzählung einen gehörigen Strich durch die Rechnung macht…

[Technik]
1.85:1 – so lautet das Bildformat der Full HD Blu-ray Disc. Alle 1080p Aufnahmen sind in Ordnung, jedoch schaffen sie es nicht auf ein hohes Niveau zu entwickeln. Leider ist dies auch noch auf vermeidbare Fehler zurück zu führen. So erklimmt eine gewisse Unruhe aus dem Krater des Nichts und wirkt sich negativ auf die Bewertung aus. Nicht so toll… Immer wieder gibt es Momente, die durch und durch von guter Qualität geprägt sind. „Don‘t Look Up“ erwirkt sich Lob durch eine hohe Farbintensität, ausreichend gelungene Ausleuchtung und den Fakt, dass wir es praktisch kaum mit Kompressionsartefakten zu tun bekommen.

Ich muss gestehen, dass mir der Ton nicht sonderlich gut gefiel oder nur nicht gut genug auffiel. Wie dem auch sei, qualitativ schien alles sowie in Ordnung. Nichts anderes hatte ich auch erwartet, immerhin ist es ja kein Film, der total billig, o.ä. wirkt. Was bekommen wir? DTS HD-Master Audio 5.1 in den Sprachfassungen Deutsch sowie Englisch. Untertitel sind optional ebenfalls in deutschen Lettern auf der Disc abgefasst. Der Ton gefällt ausreichend und bietet einen leichten Hauch von Räumlichkeit. Fehlerfrei und sauber erklingen die Dialoge verständlich abgehoben vom restlichen Ton.

[Fazit]
„Don‘t Look Up“ bietet einen Horror-Film Inhalt auf einer recht kurz bemessenen Laufzeit von rund 86 Minuten. Der Titel aus dem Programm von Koch Media ist mit einer Altersfreigabe von ab 18 Jahren ausgestattet worden. Wir erhalten einen inhaltlich eher unspektakulären und weniger hochwertigen Horror-Thriller geboten. Als Zusatzmaterial sind auf der ersten Disc des Sets (BD 50) neben dem Hauptfilm auch noch Trailer und Filmografien vorhanden. Auf der zweiten Disc (DVD 9), finden wir noch Making Of, Interviews, Behind the Scenes und weitere Extras vor. Erscheinungstermin war der 27. Mai 2011, der Preis liegt heute bei rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 06.02.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: