Downtown – Die nackten Puppen der Nacht (Goya Collection)

Comedey/Crime/Adult
Comedey/Crime/Adult

[Einleitung]
1975 war Jess Franco (Jesús Franco) wieder mal sehr aktiv und drehte unter anderen auch den Film „Downton – Die nackten Puppen der Nacht“, der auch unter „Schwarze Nylons, wilde Engel“ bekannt ist. Nun, der Titel verrät uns bereits einiges. Und so kommt es auch, dass wir es mit einem Titel für Erwachsene zu tun haben, die FSK 18 lässt hier keinen Zweifel aufkommen. Grund hierfür ist keinesfalls Gewalt, sondern die pornographische Darstellung, die Regisseur Jesús Franco bei seiner Arbeit nach einem Drehbuch von Christine Lenbach an den Tag legte. Er spielt dann auch sogleich eine relevante Rolle neben Lina Romay. Ascot Elite Home Entertainment grüßt uns.

[Inhalt]
Der nicht überbeschäftigte Privatdetektiv Al Perreira (Jesus Franco) wird von der jungen, bildschönen Frau eines Politikers engagiert, diesen in kompromittierenden Situationen zu fotografieren. Dieser Auftrag wird prompt und mit Erfolg ausgeführt. Der Tod des Politikers in dem von Al Parreira fotografierten Ehebett macht diesen zum Haupt-Mordverdächtigen. Er gerät gnadenlos in die Mühle zwischen Gangster und der Polizei. Al Parreira ist einem weiblichen Lockvogel, einer Gangsterpuppe, auf den Leim gegangen und blind in die Falle getappt. (Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Voyeurismus at its best! Teils laienhafte darstellerische Leistungen gehören ebenfalls zum Programm, wie auch ständig (teils sinnlos) nackte Frauen, die den Rand des dünnen Geschehens mächtig weiblich reizend zieren. Anfänglich erschloss sich mir die FSK 18 Einschränkung nicht. Sexy Posen mit nackter Haut konnten nicht Quell sein. Nein, es waren eher die ansehnlich inszenierten Szenen, gut gespielt zwischen zwei Frauen. Ausreichend authentisch in der Wirkung, so dass sich vor allem Männer mit Beobachter-Gier und dem Hang zur nackten weiblichen Haut hieran erfreuen dürften.

Das ist eine Art künstlerischer Umgang mit den Themen Film und Erotik, irgendwo zwischen handwerklich unterdurchschnittlichen Leistungen und einem gewissen Charme eines B-Movies vor dem Hintergrund des Wissens, dass es sich nicht um einen Pornofilm handelt. Fans des diesjährig verstorbenen Jess Franco dürfte diese gelungene High Definition Veröffentlichung entzücken. Allen anderen sei eine Probeansicht angeraten.

[Technik]
High Definition erhalten wir hier in Form eines 1.78:1-Transfers vor die Augen gesetzt. Mir gefiel von Beginn an die gelungene Art und Weise der Darstellung von Gesichtern und der oftmals unbekleideten Personen. Denn ausreichend sanfte Farben und ein doch spürbar abgrenzender Kontrast schmücken das Geschehen und werten das Bild auf. Ausreichend eingefasste Details fallen auf, ebenfalls bestätigte ich dem Bild eine gelungene Ruhe und Sauberkeit. Rauschen oder Fehler treten praktisch nicht erkennbar auf und die Kompression ist ok.

Ascot Elite spendete uns einen deutschsprachigen DTS-HD Master Audio 5.1-Ton mit wahlweise englischen Untertiteln. Qualitativ gibt es hier relativ wenig auszusetzen. Für einen Mehrkanalton hingegen ist die Leistung unzureichend, da praktisch keinerlei spürbare Räumlichkeit vorhanden ist. Dafür muss sich dann letztlich auch „Downtown“ gar nicht großartig schämen, der Inhalt gibt wenig her und die Potenziale eines 5.1-Tons nicht annähernd ausgeschöpft. Dafür läuft alles weitgehend fehlerfrei ab.

[Fazit]
Die schweizerische Filmproduktion von 1975 ist kurzweilig, da sich ständig halb nackte bis komplett entkleidete Frauen vor der Kamera herum rekeln – zumindest für ein männliches Publikum wahrscheinlich. Doch der rund 87minutenlange Inhalt bietet ja auch etwas Inhalt, der dann wiederum entsprechend Jess Franco ausfällt und auch umgesetzt wurde. Wer seine Werke kennt, wird hier keinesfalls enttäuscht sein. Irgendwie war es auch lustig diesen Film anzuschauen. Die Story ist aber auch schon mächtig dünn. Da helfen auch keine Fotogalerie oder Trailer hinweg. Erscheinungstermin war der 19. November, der Preis liegt bei rund 13,- Euro.

Andre Schnack, 30.12.2013

Film/Inhalt:★★☆☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆