Ein perfekter Ehemann

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Kinowelt brachte am 18.05. die DVD der raffinierten Komödie „Ein perfekter Ehemann“ auf den deutschen DVD-Markt. Vorerst als Rental-DVD, gefolgt von der Verkaufsversion des Silberlings, welche am 22. August erscheint. Der Film von Regisseur Oliver Parker entstand 1999 und glänzt unter anderen mit Cate Blanchett, Mini Driver und Rupert Everett und anderen namhaften Darstellern. Wir sahen uns die DVD-Version des hochgelobten Werks nach Oscar Wilde genauer an.

[Inhalt]
1895, London. Frauenheld Arthur (Rupert Everett) genießt das Leben in der Londoner High Society in vollen Zügen. Er ist der krönende Gast jeder Party, und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Doch seinem Vater ist das extravagante Leben seines Sohnes schon lange ein Dorn im Auge. Er drängt Arthur, endlich zu heiraten und etwas sinnvolles mit seinem Leben anzufangen! Als sein bester Freund, der Mustergatte und aufstrebende Politiker Sir Robert Chiltern (Jeremy Northam), das Opfer einer politischen Intrige wird, bekommt auch Arthur zunehmend Schwierigkeiten, denn jeder dieser scheinbar makellosen Gesellschaft trägt kleine Flecken auf seiner weißen Weste. Um Roberts Ehe mit der klugen und tugendhaften Gertrude (Cate Blanchett) zu retten, gerät Arthur in die Fänge der verführerischen Mrs. Cheveley (Julianne Moor) und verstrickt sich dabei immer tiefer in einem Netz auf Lügen, Versuchungen und tückischen Heiratsfallen…

[Kommentar]
In vieler Hinsicht ein wirklich gelungener Film. Anfänglich kann man sich gar nicht vorstellen, was einen so recht erwartet, vor allem dann, wenn man mit der Theatervorlage von Oscar Wilde nicht vertraut ist. Nach dem Film verspürt man allerdings eine sehr positive Stimmung, denn „Ein perfekter Ehemann“ macht einfach Spaß, zudem auf einem sonst nicht so üblichen Niveau. Die Komik ergibt sich hier aus speziellen Situationen und den extrem gewitzten Dialogen! Ohnehin sind alle Figuren sehr zungenfertig und eloquent in ihrem Ausdruck, sehr dem geschichtlichen Hintergrund entsprechend. Die Thematik ist einfach: es geht um Beziehungen, Intrigen und Politik – alles sehr interessante Themen, zudem sehr gut inszeniert. Die Kostüme und Sets überzeugen, die Ursache für die löblichen Worte über „Ein perfekter Ehemann“ ist aber nicht nur das Drumherum oder die Geschichte, vielmehr sind es die äußerst guten Darsteller, welche allesamt eine hervorragende Darbietung abgeben – sie sind das Garant dieses Films! Es jagt eine prekäre Situation die nächste – sehr zum Amüsement des Publikums. „Ein perfekter Ehemann“ macht einfach Spaß und wird dem Ursprungs Oscar Wildes gerecht… und selbst am Ende ist die Wahrheit doch eine Lüge!

[Technik]
Diese Kinowelt DVD macht vorerst einen guten Eindruck, bei genauerer Betrachtung hingegen fallen einige Makel auf. Das Geschehen in „Ein perfekter Ehemann“ wird durch einen Breitbildtransfer im Format 1.85:1 präsentiert, damit entspricht das Ratio dem Originalkinoformat. Die Kontraste und der Farbumfang an sich gefallen, die Bilder wirken plastisch und natürlich. Das Bild ist ruhig, wartet mit einer angenehmen Schärfe auf und bietet reichlich Details fürs Auge. Bei genauem Hinsehen fällt ein Qualitätsabfall des Bildes beim Wechseln der Schnitte auf, einem ungeschulten Auge bleiben diese Makel aber wahrscheinlich erspart. Ansonsten gibt es keinerlei negative Kritik zu äußern. Kompressionsartefakte, Treppeneffekte oder andere Störungen bleiben aus.

Die DVD kommt mit zwei Dolby Digital 5.1-Tonspuren, einer deutschen und einer englischen Spur mit dem Originalton. Ein Unterschied betreffend der Qualität der beiden Tonspuren ist praktisch nicht vorhanden, außer natürlich die Sprachausgabe. Bei diesem dialogorientierten Stück wird der Leistung auf dem Gebiet der Sprachausgabe natürlich mehr zugeschrieben als in effektvollen Actionfilmen, denn hier passiert tontechnisch sonst nicht viel. Einige nette Hintergrundgeräusche und die musikalischen Einlagen rechtfertigen die Präsenz der hinteren Lautsprecher, ansonsten werden keine großartigen Direktionaleffekte oder andere Soundschmankerl geboten, eben der Thematik entsprechend. Die Stimmen der Akteure erklingen stets klar und deutliche aus dem Center-Speaker, für ein astreines Verständnis wurde gesorgt. Untertitel gibt es wahlweise auf deutsch zum deutschen Ton; bei der englischen Sprachfassung erscheinen deutsche, nicht ausblendbare Letter.

[Fazit]
„Ein perfekter Ehemann“ ist ein wirklich sehr guter Film, der auf viel Begeisterung stoßen wird. In dieser DVD-Version erlebt man den Film in seiner bestmöglichen Form, dank Kinowelt. Zudem befinden sich noch einige Extras auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Da wären neben 5 Trailer anderer Kinowelt Veröffentlichungen folgende Features: ein deutscher und ein englischer Trailer des Films, 50 Minuten Interviews mit der Besetzung und dem Regisseur (Untertitel ausblendbar), einem 6minütigen Making Of (Untertitel ausblendbar) und einer 7minutenlangen B-Roll. Eine gelungene und abendfüllende Ausstattung der DVD, keine Frage. Über ein animiertes und mit passender Musik unterlegtes Menü sind diese Bonusmaterialien erreichbar. Technisch eine ausreichende Darbietung, inhaltlich in Bezug auf den Film selbst und die Zusatzmaterialien sehr überzeugend. Wer gute, anspruchsvolle und intelligente Unterhaltung mag, der wird bei „Ein perfekter Ehemann“ vollends auf seine Kosten kommen. Ein Heidenspaß – empfehlenswert!

Der Test bezieht sich auf die Rental-DVD, die seit dem 18. Mai in den Videotheken verfügbar ist. Die Kauf-Version erscheint am 22. August.

Andre Schnack, 29.05.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: