Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis

Comedy
Comedy

[Einführung]
BMG Video veröffentlicht mit dem DVD-Titel „Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis“ den zweiten Film auf DVD des Comedy-Duo’s. In den Hauptrollen – wie es entsprechend zu erwarten war – sind Erkan Maria Moosleitner und Stefan Lust zu sehen. In weiteren Rollen die wunderschöne Bettina Zimmermann, Leon Boden, Stephan Schulberg, Dietrich Hollinderbäumer und Ralph Herforth. Die Regie wurde von Alex Sand geführt, das Drehbuch schrieben Günter Knarr, Stefan Lust, Erkan Maria Moosleitner und Philipp Weinges. Die deutsche Produktion wurde 2002 abgedreht.

[Inhalt]
Erkan und Stefan fällt ein unscheinbarer Dolch in die Hände. Er gehörte Kartan, dem Herrn des Bösen, der den „Dolch der Macht“ nach vielen tausend Jahren endlich wiedergefunden hat. Dummerweise ist Tana, Hüterin des Guten, vor Urzeiten in den Dolch geschlüpft. Nachdem nun die wertvolle „Schneide“ wieder da ist, muss Kartan sie nur noch nach Deutschland zu seinen Leuten bringen, um Tana zu extrahieren und dann zu beseitigen. Aber der goldene Dolch ist nun in Erkan und Stefans Händen, und deshalb schlüpft Tana in der Wohnung der Schmalbirnen in die Realität. Die halten Tana erst einmal für die Ausgeburt eines superrealistischen Videospiels. Doch nach kurzer Verwirrung ist für Erkan und Stefan glasklar, was zu tun ist: Sie wollen dem mörderscharfen Bunny dabei helfen, Kartan zu besiegen und damit die Welt zu retten. Schließlich wartet am Ende als Belohnung eine Liebesnacht mit Tana. Klar, dass die beiden Helden motiviert sind…

[Kommentar]
Wem „Headnut TV“ oder „Dönertier“ etwas sagt, dem sind auch Erkan und Stefan ein Begriff. Die beiden deutschen Comedy-Freaks bringen der Videolandschaft und Fangemeinde mit „[…] gegen die Mächte der Finsternis“ einen zweiten Film. Im direkten Vergleich schneidet er schlechter ab als der Vorgänger, beweist dennoch seine Stärken und Qualitäten. Ein sehr frischer Humor mit dämlich lustigen Dialogen gehört genau so dazu, wie auch einige kleinere Slap-Stick Einlagen. Der unter der Regie von Michael Bully Herbing entstandene erste Film hat jedoch mehr Komik intus. Axel Sand erzählt mit seinem Film eine zwar etwas dümmlich und konstruiert wirkende Geschichte mit nur passablen darstellerischen Leistungen, doch holen Erkan und Stefan das mögliche aus dem Material heraus und werden vor allem Fans mit ihrem Style gefallen.

[Technik]
Der Film wurde im anamorphen Breitbildformat 1.85:1 aufgenommen und auf der DVD abgelegt. Er weist einen starken und etwas überzogenen Kontrast auf, kann aber mit deutlicher und ausreichend plastischer Farbwiedergabe bestechen. Die Kantenschärfe hätte eine Spur höher ausfallen können, so auch der Detailreichtum. Kompressionsartefakte und Verunreinigungen bleiben weitgehend aus.

Sound gibt es im Mehrkanaltongewand Dolby Digital 5.1 in deutscher Sprachausgabe. Optionale Untertitel gibt es ebenfalls in deutscher Sprache. Der Sound legt seinen Schwerpunkt auf die Tiefen der Akustik, die Höhen werden stellenweise etwas vernachlässigt. Es wird ein räumliches und harmonisches Klangbild erzeugt, welches den verschiedenen Situationen gerecht wird und auch oftmals die Potentiale des Mehrkanaltons ausnutzt. So soll es sein.

[Fazit]
Nach der überraschend gediehenen DVD „Erkan & Stefan“ bringt BMG Video mit „Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis“ eine weitere technisch gelungene DVD auf den Markt, deren Inhalt zwar nicht jedermanns Geschmack sein wird, doch insgesamt überzeugen kann. Neben dem rund 77minutenlangen Film, der ab 12 Jahren freigegeben wurde, befinden sich auch noch folgende Extras auf dem Datenträger (einseitige Dual-Layer-Disc, DVD Typ 9): ein Making Of, ein B-Roll, Interviewausschnitte und einen Audiokommentar mit Erkan und Stefan. Insgesamt vom Volumen her nicht sonderlich komplex, dafür aber lustig in der Machart und mit ergiebigem Lachfaktor. Die DVD ist seit dem 24. Februar im Handel für unter 20,- Euro zu erstehen.

André Schnack, 04.04.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: