eXistenZ
(2017, lim. Media-Book)

Horror/Science-Fiction/Thriller
Horror/Science-Fiction/Thriller

[Einleitung]
Als Teil einer limitierten Auflage freute ich mich über das Exemplar mit der Nummer 1413 von 2000. Die Rede ist von David Cronenberg‘s 1999 veröffentlichte Film „eXistenZ“ von Turbine Medien in Form eines schicken Media-Books mit einer Blu-ray Disc und einer DVD mit den entsprechenden HD und SD Fassungen von „eXistenZ“. Drehbuch und Regie übernahm David Cronenberg, vor der Kamera sehen wir in den tragenden Figuren Jennifer Jason Leigh, Jude Law, Willem Dafoe und Christopher Eccleston – das ist ein tolles Aufgebot. Wer den Titel nicht gesehen hat, bislang, der findet hier vielleicht die bislang bestmögliche Form des Films in einem ansprechend gestalteten Set.

[Inhalt]
Wer glaubt was er sieht… stirbt! Allegra Geller hat ein neues Computerspiel erfunden: eXistenZ ist eine virtuelle Reise in die menschliche Psyche und wird direkt an das Nervensystem der Spieler angeschlossen. Als Allegras Erfindung sabotiert wird, muss sie mit ihrem Kollegen Ted flüchten. Die beiden landen in einer unheimlichen neuen Umgebung. Aber auch hier werden sie verfolgt. Um zu überleben, müssen sie das Ziel des Spiels erreichen. Alles geht rasend schnell. Sie dringen immer tiefer in eXistenZ ein, bis Ted aussteigen will. Doch das Ziel ist, herauszufinden, was das Ziel ist…
(Quelle: Turbine Medien GmbH)

[Kommentar]
Science-Fiction zum Nachdenken gibt es nicht erst seit „Matrix“, aber seither ist es ein kultivierter Anteil unserer Kino-Pop-Kultur, dass man Science Fiction Titel hoch unterhaltsam, actiongeladen inszeniert und doch mit philosophischen Gedanken zu belegen vermag. „eXistenZ“ spielt eben genau in diesem Bereich mit und mischt gewissermaßen durch die eigensinnige Inszenierung auch den Bereich etwas auf. Hier und dort fühlte ich mich an „Dark City“ erinnert, ein meines Erachtens unterschätzter und brillanter, dunkler Film mit einem Geheimnis.

„eXistenZ“ bietet als Start ein Computerspiel, dass eben die gesamte Umgebung und Lebenserfahrung in Echtzeit auf den Spieler überträgt. Im Ergebnis ein wenig so wie in „Strange Days“, doch eben ohne externe Hardware, wie es erscheint. Spannend und irgendwie auch zart knisternd wird die Geschichte um das Spiel, vor allem aber die Schöpferin dieses Spiels erzählt, was spannend und unterhaltsam, zuweilen sogar etwas unheimlich ist. David Cronenberg arbeitet auf dem ihn bekannten Pfaden. „Die Fliege“, „Scanners“? Genau.

[Technik]
Ich habe mir natürlich mit viel Aufmerksamkeit die High Definition-Version auf Blu-ray Disc genauer angeschaut. Sie stellt mit Sicherheit das dar, was wir unter der bestmöglichen technischen Abbildung verstehen. „eXistenZ“ gibt sich die Ehre im HD 1.78:1-Format, 1080p-Bilder schmücken das optische Antlitz. Egal, ob wir es mit den weniger gut ausgeleuchteten Innenaufnahmen zu tun bekommen, oder aber mit Außen-Einstellungen, die Qualität ist mindestens gut. „eXistenZ“ bietet alles in allem ein prima Bild, die Konturen sind gut, der Detailgrad schmeckt ebenfalls. Sauber ist das Geschehen, die Kompression stellt keine Herausforderungen dar.

DTS-HD Master Audio 5.1 und 2.0-Stereo Ton gibt es jeweils in Englisch und Deutsch. Zusätzlich gibt es noch Türkisch in Dolby Digital 5.1 auf der Blu-ray Disc. „eXistenZ“ bietet eine lebhafte Klangkulisse, die sich aus einem Mosaik von nach innen gerichteten Umgebungen bis zu weiten, räumlichen Außenaufnahmen erstreckt. „eXistenZ“ bietet zahlreiche Momente, in denen eine diffizile Aussteuerung der Umgebung für die Stimmung wichtig und technisch keine große Hürde mit großer Wirkung auf die räumliche Weite. Der Film befindet sich hier im sicheren, soliden Mittelfeld, ohne besonders aufzutrumpfen.

[Fazit]
Mir gefällt das, ich habe so einige Special-Editions, limitierte Sonderausgaben oder anders geartete Veröffentlichungen jenseits des totalen, normalen und wichtigen Mainstream-Angebots. Ich wollte auch diese Turbine Medien Erscheinung in limitierter Fassung zu meinem Eigentum zählen. Exemplar 1413 von 2000 macht sich gut im Regal, schaut von der Verpackung her auch gut aus. Außerdem gibt es neben der Software, die im folgenden gleich aufgelistet wird, auch noch etwas Hardware: ein Papp-Media Book mit mehr Informationen auf gedrucktem Glanzpapier in der Mitte, zwischen den beiden Discs. Die Software:

– Audiokommentar von David Cronenberg (Buch & Regie)
– Audiokommentar von Jim Isaac (Special Effects)
– Audiokommentar von Peter Suschitzky (Kamera)
– Making-Of-Dokumentation*
– Promo-Featurette*
– Special Effects Featurette*
– Hinter den Kulissen
– Interviews mit Jude Law, Jennifer Jason Leigh , Willem Dafoe, Jim Isaac (Special Effects) und David Cronenberg (Buch & Regie)*
– Englischer und Deutscher Trailer
– Buchteil „Im Bann der virtuellen Welt“ von Christoph N. Kellerbach
(*mit optionalen deutschen Untertiteln)

Alle enthaltenen Zusatzmaterialien neben dem Hauptfilm befinden sich in Standard Definition auf der Blu-ray Disc. „eXistenZ“ erscheint nun erstmals in Deutschland auf High Definition BD in dieser streng limitierten Mediabook-Edition mit Buchteil zur Entstehungsgeschichte. Alles in allem und vor allem für Fans eine unheimlich interessante Erscheinung. „eXistenZ“ gefällt mir gut, und hier noch viel besser. Veröffentlichung war am 15. September 2017, der Preis liegt bei rund 33,- Euro, die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren gemäß FSK.

Andre Schnack, 04.01.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆