Expedition New Earth – Suche nach einer neuen Heimat

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„Expedition New Earth – Suche nach einer neuen Heimat“ ist eine Dokumentation auf Standard Definition DVD aus dem Hause polyband, welche unter dem Label BBC veröffentlicht wird. Die zweiteilige Sendung befasst sich mit dem, was wir aus Science-Fiction Filmen kennen und verbindet dies mit den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den teils philosophisch anmutenden Gedanken des berühmten und mittlerweile verstorbenen Professors und Astro-Physikers und Denkers Stephen Hawking. Ich war gespannt auf den Stoff, aus dem Hollywood-Filme und große Träumer der Menschheit entstehen…

[Inhalt]
Seit mehr als 200.000 Jahren ist die Erde unsere Heimat. Aber wie lange noch? Während die Bevölkerung wächst, sind die Ressourcen unseres Planeten begrenzt. Laut Physiker Stephen Hawking haben wir nur noch 100 Jahre, um eine Alternative zu finden. Diese Dokumentation geht seiner Vision nach und zeichnet eine bisher unvorstellbare Zukunft, die irgendwo im Universum liegt. Die Episoden:

1 – Alternativen zur Erde
Fest steht, dass wir nicht ewig auf unserem schönen Planeten leben können. Doch wo könnten wir alternativ existieren? Die erste Folge stellt Wissenschaftler vor, die nach Alternativen für die Erde suchen, wie beispielsweise Proxima Centauri b. Er ist nach aktuellem Forschungsstand der Planet, der der Erde am ähnlichsten ist.

2 – Reise in eine neue Welt
Wo könnten wir Menschen abseits der Erde leben? Wie kann sich eine Atmosphäre so verändern, dass wir in ihr existieren können? Und wer könnte die Reise in eine neue Welt absolvieren? Der zweite Teil zeigt, vor welchen Herausforderungen wir Menschen stehen, um eine neue Heimat zu finden.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Expedition New Earth – Suche nach einer neuen Heimat“ befasst sich mit einem spannenden Thema und zeichnet ein Bild, welches uns heutzutage weniger überrascht und irgendwie aktueller und näher wirkt denn je: der Aufbruch der Menschheit in den Weltall, um einen neuen Ableger auf einem möglichst Erd-ähnlichen Planeten zu gründen. Das ist Science-Fiction und Ergebnis des Weiterspinnens der aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten unserer Art. Wenngleich vor dem Hintergrund geopolitischer Lagen es unwahrscheinlich erscheint, dass wir eine globale, gemeinsame und friedliche Anstrengung unternehmen, so wird diese – auch nach Stephen Hawking – unausweichlich sein.

Beide Teile der Dokumentation sind spannend aufgebaut und laufen ab, wie eine Reise zweier Wissenschaftler über unseren Globus zu den bekannten Punkten, die an der Identifikation und Analyse von Sternen und Planeten beteiligt sind. Es werden Interviews geführt, technische Themen grob erörtert und Video-Telefonate mit der ISS geführt. Der Eintritt in diese Welt wurde dem Zuschauer gut und einfach gestaltet. Analogien zu dem, was wir im Kino sehen (wie „Der Marsianer“) sind deutlich und wir sehen klar, welchen Fortschritt wir seit der Landung auf dem Mond gemacht haben. Interessant und kurzweilig gemacht, eine schöne Doku.

[Technik]
Entsprechend der Standard Definition Technik, welche hier zum Einsatz kam, leistet sich die Veröffentlichung auch die obligatorische anamorphe Codierung der Bilder im 16:9, genauer 1.78:1-Format. „Expedition New Earth – Suche nach einer neuen Heimat“ bietet zahlreiche Aufnahmen, die sich auch mit HD wahrscheinlich nicht hätten viel besser darstellen können, da die Aufnahmen ferner Galaxien, Sterne und Planeten naturbedingt und technologisch betrachtet natürlich anders ausfallen, als Aufnahmen, die auf der Erde in Nahbereich gemacht werden. Die Dokumentaraufnahmen der Wissenschaftler, die Blicke durch Teleskope und die Animationen sehen alle rundum gut aus.

Sehr zurückgezogen gibt sich der Ton der DVD. Technisch betrachtet handelt es sich um einen Dolby Digital 2.0-Stereo Sound, der sich hier offenbart. Doch was wir dann akustisch antreffen ist sehr einfach gehalten und unter einem klaren Fokus auf die Informationsvermittlung entstanden. An und für sich befindet sich der englischsprachige Originalton auf der Disc, der entsprechend mit einem (nicht optionalen) Overlay in der deutschen Übersetzung abgefasst ist. Weitere Tonspuren oder aber Untertitel sind leider nicht mit auf der Disc. Von Verständlichkeit geprägt weist der Sound keine Fehler auf.

[Fazit]
Als großer Freund wissenschaftlichen Fortschritts, als Liebhaber gut gemachter und informativer Dokumentations- und Fachsendungen. Sowie als technisch interessierter Mensch konnte mich diese zweiteilige Sendung von Beginn an faszinieren und bestens unterhalten. Das mag nicht bei jedermann so sein, das der Geschmack verschieden ist. Allerdings sind beide 50minutenlangen Sendungen technisch solide und inhaltlich überzeugend gestaltet, was unabhängig der Zielgruppe positiv zu erwähnen ist. Die rund 100 Minuten befinden sich auf einer einseitigen und einschichtigen DVD (Typ 5) und kommen ohne Altersfreigabe daher. Veröffentlicht wird die Disc morgen am 31. August zu rund 17,- Euro Kaufpreis.

Andre Schnack, 30.08.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆