Eyes On The Skies – Der Blick durch das All

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Wer gerne mal gen Himmel schaut, der wird sich (hoffentlich) auch mal die eine oder andere Frage zu Weite dieser Ferne gestellt haben. Sind wir allen? Auch das ist eine Fragestellung, die mir zumindest schon einmal an einem klaren Sternenhimmel in den Kopf schoss. „Eyes on the Skies – Der Blick durch das All“ (Originaltitel: Eyes on the Skies) beschäftigt sich mit genau diese Blicken, und zwar aus wissenschaftlicher Sicht mit zahlreichen Erkenntnissen zum Aufbessern des eigenen Wissens. Diese Dokumentation zum 400jährigen Jubiläum des Teleskops erscheint von New KSM als High Definition Blu-ray Disc. Wir konnten uns ein sehr genaues Bild über die Leistungen der Disc machen und berichten über unsere Meinung zu „Eyes on the Skies“.

[Inhalt]
Blicken Sie durch das Hubble-Weltraumteleskop – gestochen scharf!!! Erleben Sie eine faszinierende Reise durch die Galaxien… Lernen Sie die revolutionäre Geschichte des Teleskops kennen… Dieser Blick durch das Hubble-Weltraumteleskop wird auch sie packen und nicht mehr loslassen! Gestochen scharfe Bilder, die mit all ihrer Pracht eine starke Wirkung auf den Zuschauer entfalten. Genießen sie dazu den sphärischen Soundtrack, der speziell für dieses Projekt geschaffen wurde… „Eyes on the Skies“ erläutert Ihnen auf anschauliche Weise die 400 Jahre alte Entstehungsgeschichte des Teleskops und entführt sie zusätzlich auf einen einstündigen Trip in die unendlichen Weiten des Alls.
(Quelle: New KSM)

[Kommentar]
Ich habe mich beim Durchlesen der Verpackungsangaben richtig in Vorfreude, gar in Rage gelesen. Es sind ja auch faszinierende Aussichten, wenn man sich mit den Weiten des Weltalls beschäftigen kann, sogar in höchster technischer Güte. „Eyes on the Skies“ entführt in einen Kosmos voller Unendlichkeiten der Gedanken. Bilder, bei denen zudem die Rede ist von Milliarden an Sternen, Planeten und Sonnen, dann kann einem der Bezug zu einer verhältnismäßigen Einschätzung dieser Werte schon abhanden kommen. Mir geht es dann zumindest genau so. Ich tue mich dann etwas schwer damit, den Gedanken zu fassen, dass es keine anderen Lebewesen geben sollte. Doch wo sie sich auf der Zeitschiene vergleichbar zu uns befinden, sei einmal dahin gestellt…

„Eyes on the Skies“ entführt uns technisch betrachtet mittels hoher Handwerkskunst in Weiten unvollstellbarer Distanzen und unglaublichen, puren Anzahlen an Objekten am Firmament. Wissenschaftliche Betrachtungen gibt es dazu auf der Tonspur nebenher, im Original in einer unteren Ebene des Tons, ihr überlagert wahlweise eine deutschsprache Synchronfassung in Form eines Sprechers aus dem Off. Ab und an spricht ein Wissenschaftler vor der Kamera, überwiegend hingegen sprechen die wunderbaren Blickfänge unbekannter Ferne für sich. Der Informationsgehalt ist in Ordnung, überfordert niemanden und weist einen guten Zusatz zum persönlichen Allgemeinwissen auf. „Eyes on the Skies“ ist optisch sowie inhaltlich gut.

[Technik]
Das sind mal Bilder, die High Definition wirklich sinnvoll erscheinen lassen. Der Datenstrom mündet in einem 1080p Transfer im Seitenverhältnis 1.78:1. Die Bilder sind von Beginn an unheimlich scharf, und zwar immer dann, wenn wir Material aus den Teleskopen vor die Linsen bekommen. Die Interview-Ausschnitte und Aufnahmen von der Erde sind zwar ebenfalls ganz gut, stehen den Aufnahmen aus dem Weltall hingegen deutlich nach. Mit solch klaren und sauberen und detaillierten Bildern habe ich gar nicht gerechnet. „Eyes on the Skies“ offenbart eine fast perfekte Fehlerfreiheit und Sauberkeit auf; die Aufnahmen sind von toller Farbzeichnung, hohem Detailgrad und zudem mit interessanten Motiven ausgestattet. Die Kompression ist sehr gut.

Es erfolgt ein Ton im Format DTS 2.0 oder PCM Stereo, wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch, Englisch, Chinesisch, Russisch, Japanisch und Portugiesisch. Dem gesamten Tamtam stehen dann noch gleich 32 Untertitelspuren zur Verfügung. „Eyes on the Skies“ gefällt durch seine wunderbare musikalische Begleitung. Oftmals recht spannend, dann aber auch wieder entspannend verbreiten die Soundtracks angenehme Atmosphäre und dies auf einem qualitativ hohen Niveau. Die Sprachausgabe erklingt dabei klar und deutlich aus dem Stereo-Lautsprechern.

[Fazit]
„Eyes on the Skies“ von New KSM füllt eine Laufzeit von rund 61 Minuten. Doch damit nicht genug. Wir erhalten einen technisch extrem hochwertigen Präsentationsstil geboten, das Programm umfasst ferner eine perfekte musikalische Begleitung – was will man mehr? Es gibt noch mehr, und zwar erreichbar über das sehr schlichte und nahezu frech einfach gehaltene Menü. Ja, es bietet eine einfache Navigation, dafür allerdings auch keinen optischen Anspruch. So finden wir als schönes und gelungenes Extra eine Cosmic Slide Show mit einem echt gelungenen Musik- und Soundmix in DTS 5.1 auf 63 Minuten Spieldauer. Diese High Definition Blu-ray Disc von New KSM erscheint am 3. September und schlägt mit rund 18,- Euro zubuche. Wer den Himmel mag oder Hobby-Astronom ist, der sollte zugreifen.

Andre Schnack, 16.09.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: