Fast & Furious 7

Action/Crime/Thriller
Action/Crime/Thriller

[Einleitung]
Mir gefallen die Filme der Reihe allesamt gut. Es gibt unter ihnen Gute und bessere. Allerdings muss man auch gestehen, dass es sich um ein sehr erfolgreiches Franchise handelt. Sieben Filme. Allerdings der erste ohne einen relevanten Hauptdarsteller und einen Menschen eben. Die Rede ist von Paul Walker, der bei einem Autounfall sein Leben verlor. Die US-amerikanische Filmproduktion – hier von Universal Pictures – soll viel Action und spektakuläre Effekte bieten. Ich konnte mich des Titels auf der Standard Definition Form DVD genauer ansehen und berichte über den Film von James Wan, nach einem Drehbuch von Chris Morgan und Gary Scott Thompson. Mit Paul Walker, Jason Statham, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster sowie Tyrese Gibson.

[Inhalt]
„Fast & Furious“ geht in die siebte Runde! Vin Diesel, Paul Walker und Dwayne Johnson müssen sich einem kaltblütigen Gegner (Jason Statham) stellen, der noch eine Rechnung offen hat und seinen Rachefeldzug skrupellos durchzieht. Noch nie war die Gegenseite so stark, und noch nie stand so viel auf dem Spiel! Eine atemlose Hetzjagd beginnt – bei der die Crew nicht mehr nur als Team, sondern als Familie zusammenkommen muss, um das zu schützen, was ihr am wichtigsten ist… Explosive Actionszenen, atemberaubende Stunts und wahnsinnige Special Effects lassen das Adrenalin sprudeln – schneller und wilder denn je!
(Quelle: Universal Pictures)

[Kommentar]
Schnell, unrealistisch und irgendwie gar nicht mal so neu und frisch, wie vielleicht im ersten Moment gedacht. Das waren meine wesentlichen Zweifel. Ich war gespannt auf Teil 7, als ich ins Kino ging. Mir gefiel er schlussendlich gut. Die gebotene Action ist grandios inszeniert, unrealistisch, vom groben Ablauf her jedoch ausreichend logisch aufgebaut erzählt. Und das ist wichtig. Inhaltlich haut einem das gebotene Programm nicht aus den Socken. Gute, kurzweilige und spaßige Unterhaltung ist im Kofferraum dabei. Bildlich gesprochen also. Der Film, zu dem Paul Walker leider nicht mehr auftreten konnte, da er an einem tragischen Autounfall starb, gefällt gut.

[Technik]
Wir erhalten einen sehr modernen Bild-Transfer vor die Augen. Deutliche, klare und von sauberen Konturen geprägte Aufnahmen huschen aneinander und damit im Auge des Zuschauers vorbei. „Fast & Furious 7“ wirkt optisch sehr hochwertig. Dafür sorgen nicht zuletzt die plastischen Aufnahmen, die auch in den weniger gut ausgeleuchteten Sequenzen ordentlich wirken und somit zu einem lebhaften und doch mit Bildruhe gesegnetem Tansfer zusammen kommen. Der genaue Formatbezug lautet 2.40:1, anamorph versteht sich. Rauschen oder bemerkenswerte Fehler stehen nicht auf Agenda und ich erfreue mich an einem tollen Bild-Transfer in Standard Definition DVD.

Tontechnisch gibt es nicht viel zur Quantität festzuhalten. Ein Dolby Digital 5.1-Format bietet sich an, und zwar in den Sprachfassungen Deutsch, Englisch, Italienisch sowie Türkisch. In vorgenannten Sprachen sind dann auch noch Untertitel wahlweise hinzu zu schalten. Der Ton erfolgt fehlerfrei und sehr sauber im Klang. Fein abgemischt. Auf dieser Grundlage entstehen zahlreiche Umgebungsgeräusche und Situationen, denen man eine weite Räumlichkeit glaubhaft abnimmt. Der Bass ist ordentlich, die Musik spitze im Gesamtgemenge. Rauschen oder Fehler gibt es nicht und die Dialoge sind trotz all der Action stets ausreichend erkennbar.

[Fazit]
Grundsätzlich bin ich an solchen Werken gar nicht wenig interessiert. Ich habe die vorherigen Filme alle gesehen und mag sie auch sehr. Schließlich spiele ich auch Video-Games und verbinde schöne Zeiten damit, wenn ich virtuell ein Auto um die Kurven jagen lasse. Die Laufzeit von „Fast Seven“ bemisst sich auf rund 132 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9). An Bonusmaterial mangelt es, lediglich das Feature „Zurück zum Anfang“ gibt es im Angebot. Die High Definition Version des Hauses bietet da weitaus mehr. Veröffentlicht wird am 13. August, der Preis zur Einführung liegt wohl bei etwas über 15,- Euro. Altersfreigabe ab 12 Jahren. Wer „Fast & Furious“ Filme mag, der muss hier zugreifen.

Andre Schnack, 10.08.2015

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆