Fast & Furious 8

Action/Adventure/Crime
Action/Adventure/Crime

[Einleitung]
Einige Dinge hören einfach nicht auf, bald zählt auch das als Straßenrennen-Film gestartete Film-Franchise „The Fast and the Furious“ (2001). Mittlerweile ist eine Hauptfigur der ersten Werke nicht mehr mit dabei, Paul Walker ist zwischenzeitlich verstorben. Doch mit Vin Diesel ist das zweite Gesicht der Filme nach wie vor mit dabei, auch bei dem nunmehr achten Titel, „Fast & Furious 8“ (Originaltitel: The Fate of The Furious) von Regisseur F. Gary Gray und Drehbuchautor Chris Morgan. In den führenden Rollen sehen wir bekannte Gesichter: Dwayne Johnson, Michelle Rodriguez, Charlize Theron. Diese Standard Definition DVD kommt von Universal Studios Home Entertainment.

[Inhalt]
Nun, da Dom (Diesel) und Letty (Rodriguez) verheiratet sind, Brian und Mia die Crew verlassen haben – und die übrigen Crewmitglieder freigesprochen sind – führen alle ein annähernd normales Leben. Doch als Dom von der mysteriösen Cipher (Oscar®-Gewinnerin Charlize Theron) getäuscht wird und ihr in eine Welt des Verbrechens folgt, aus der ein Entkommen unmöglich scheint, steht die Familie bald vor ihrer bisher härtesten Prüfung.

Denn Cipher zwingt ihn, sein Team zu verraten. Auf einem waghalsigen Trip von den Küsten Kubas über die Straßen New York Citys bis zu den eisigen Gefilden der Barentssee jagt der Elitetrupp kreuz und quer über den Globus, um eine radikale Anarchistin daran zu hindern, die Welt mit Chaos zu überziehen… und den Mann zurückzugewinnen, der einst aus der Crew eine Familie schmiedete.
(Quelle: Universal Pictures Germany)

[Kommentar]
Ich möchte nun nicht sagen, dass ich müde werde und keine „Fast & Furious“-Filme mehr mag. Nein, soweit ist es wirklich noch nicht. Das Tempo ist in jeder Hinsicht hoch und der Erscheinungszyklus neuer Teile zuverlässig gering. Das verspricht für den Fan eine Menge dessen, was er sich wünscht: neue, weitere Filme. Und bringt auf der anderen Seite die Filmemacher in Bedrängnis und unter Innovationsdruck. Denn immer das gleiche möchte ja schliesslich niemand sehen…

Viele Figuren sind nicht neu, sondern bereits aus den verschiedenen Filmen bekannt. Egal, wie sehr sich die Macher vielleicht auch angestrengt haben mögen, am Ende ist „Fast & Furious 8“ wieder ganz schön „Fast & Furiuos“-mäßig unterwegs. Dazu gehören natürlich nach wie vor die coolen Figuren, die rasanten Boliden und eine ganze Menge Action. Und da ja jeden Film irgendwie auch wieder eine Superlative aufgestellt werden muss, geht es dieses Mal auf die Barentssee … Atom-U-Boot vs. Sportwagen, das ist doch mal was.

„Vin Diesel, Dwayne Johnson und Michelle Rodriguez bilden die Speerspitze des Star-Casts in „Fast & Furious 8″.“ – und da Jason Statham ebenfalls immer gut im Auto und das auch in Action unterwegs war, so darf der Ex-Transporter hier mehr Bildpräsenz für sich beanspruchen, als es bisher der Fall war. Ebenfalls ist Dwayne – The Rock – Johnson mit von der Partie und sogar Kurt – Die Klapperschlange – Russell spielt ordentlich mit. Die weiteren Rollen werden von teuren Autos besetzt. Unter Zuhilfenahme toller Effekte, Stunts und Musik entsteht Popcorn-Kino ohne Realismus.

[Technik]
Standard Definition DVD Technologie macht sich hier auf dem Wiedergabegerät breit. Wie breit? 16:9, anamorph, gefasst in 2.35:1 Formatierung. Das breite Bild steht den überwiegend breiten und flachen Sportkisten auch gut. An Kontrast und Intensität fehlt es dem Transfer ebenfalls nicht. Allerdings hätte etwas mehr Spektrum, auf die einzelnen Bilder bezogen, dem Eindruck gut getan. Zwar gibt es krasse Gegensätze, wie die Farbwelten eines sonnigen Kubas zur eiskalten, eher in blau gehaltenen Barentssee. Solider Standard, so würde ich es festhalten wollen. Robust gegen rasante Schnitte.

Deutsch, Türkisch und Englisch. Was haben diese Sprachen gemeinsam? Richtig, sie fahren allesamt in Dolby Digital 5.1 auf und mit bei „Fast & Furious 8“. Das HD Pendant bietet mehr Kanäle und da Bild ist hochauflösender. Da wir es hier mit einem Actionfilm zu tun bekommen, spielt auch die Akustik eine wichtige Rolle. Im kunterbunt dynamischen Dolby Digital Surround-Sound gibt es viele tonale Perlen. Spitze, wenn wir hier über mit allem was Räder hat über alle Untergründe jagen und zumeist dann auch noch Verfolger mit Schießpulver hinter uns haben. Alles passt gut die Höhen und Tiefen überzeugen.

[Fazit]
Mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren liegt die DVD im gewohnten Bereich. Sie weist rund 130 Minuten eine recht hohe Laufzeit auf, veröffentlicht wurde die Disc am 24. August 2017. ich sah den Film mit Sohnemann im Kino und konnte ihn mir gut nochmal ansehen. So richtig Schub macht „Fast & Furios 8“ allerdings beim ersten Mal, danach achtet man noch mehr auf die Action, da die Story recht dünn ist. Technisch alles in Ordnung und in Sachen Ausstattung finden wir vor:

– Alles über die Stunts
– Erweiterte Kampfszenen
– Filmkommentar mit Regisseur F. Gary Gray

Mit einigen guten Materialien kann man zusätzlich punkten. Das ist nach wie vor ein Pfund, das Mehrwert bietet. Auf Blu-ray gibt es noch weitere Extras, medienbedingt. Wer sich als Freund dieser Filmreihe sieht, der macht da wirklich nichts falsches mit, in dem er auch mit dieser Disc eine Runde dreht. Wenn möglich, so sollte bei einem solchen Action-Titel eine HD Version bei Möglichkeit vorgezogen. Ansonsten tut es auch diese DVD gut.

Andre Schnack, 30.08.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆