Fighting

Action/Drama/Sport
Action/Drama/Sport

[Einleitung]
Mit dem einschlägigen Titel „Fighting“ und einem Cover mit dem Frauenschwarm Channing Tatum in der führenden Rolle. An seiner Seite und vor der Kamera sehen wir Terrence Howard, Barry White, Luis Guzman und Zulay Henao. Im Regisseuren-Sitz nahm Dito Montiel Platz und arbeitete nach einem Drehbuch von Robert Munic und eben dem Regisseur Dito Montiel. Diese High Definition Version des Films kommt aus dem Angebot von Universal Pictures Germany. Ich konnte mir einen genaueren Eindruck des 2010 veröffentlichten Titels machen.

[Inhalt]
Frisch aus der Kleinstadt fängt Shawn in New York bei Null an. Um zu überleben, vertickt er als Straßenverkäufer gefälschte Klamotten. Doch mit dem findigen Hochstapler Harvey Boarden, wendet sich sein Blatt. Harvey wird Shawn’s Manager und schleust ihn in die illegale Welt des Streetfighting ein! Faustkampf mit bloßen Händen! Shawn schlägt in der Szene ein wie eine Bombe. So schnell hat sich noch keiner an die Spitze gekämpft! Ob Profi-Boxer oder Martial Arts Champ – Fight um Fight gehen seine Gegner zu Boden. Doch der härteste Kampf seines Lebens steht ihm noch bevor…
(Quelle: Universal Pictures Germany)

[Kommentar]
Der Film ist sehr auf das Boxen spezialisiert und teilweise ziemlich blutig, trotzdem finde ich ihn sogar als Mädchen richtig cool, denn der Film hat auch noch Liebe und ein Happy-End zu bieten. Die Schauspieler sehen nicht nur gut aus, sondern kommen auch sehr glaubhaft und realistisch rüber. Die Atmosphäre des Films ist stetig spannend. Was den Machern gut gelang, ist meiner Meinung nach die Choreografie der Kampfszenen. Spannungssteigernd und echt cool sind ebenso die Slowmotion-Situationen während des Kampfes.

Alles in allem also ein richtig guter Action-Liebesfilm, den man gesehen haben muss, wenn man auf Sport, Liebe und gut aussehende Schauspieler steht!
(Kaja Herbst)

[Technik]
Wir erleben einen High Definition Transfer in formtreuen und sehr sauber ablaufenden Bildern. Diese sind in 1.85:1-Aufnahmen abgefasst und erfüllen die Anforderungen an einen HD 1080p-Bild auf ganzer Linie. Oftmals etwas vom farbigen Spektrum her eingeschränkt und doch ausreichend plastisch und sauber in der Wiedergabe. „Fighting“ hat auch hier gewissermaßen eine spürbare Attitüde. Rauschen oder Verunreinigungen gibt es nicht und der Titel kann absolut ordentlich abgewickelt werden. So sollte es sein.

Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch gibt es im Format DTS HD 5.1 vorzufinden. Russisch, Polnisch sowie Thailändisch erfolgen in DTS 5.1-Ton. Untertitel sind in einer ausreichender Menge vorhanden und können bei Bedarf hinzugeschaltet werden. Die actiongeladenen Aufnahmen sind tonal gut gelungen und verfügen über eine ausreichende Weite. Im groben kann man mit der Leistung hier einverstanden sein. Rauschen oder Fehler gibt es nicht und hier und dort kommen gute Surround-Effekte zur Geltung.

[Fazit]
„Fighting“ hat eine Laufzeit von rund 108 Minuten zu bieten. Eine Altersfreigabe wurde mit ab 16 Jahren festgesetzt. Das ernste Gesicht auf dem Cover, die eindeutige Haltung. Hier ist Aggression auch Agenda. Dafür gibt es aber auch ausgleichende Momente im Film. Mit der Extended Edition kann keinesfalls der Umfang der Extras gemeint sein, denn fällt dieser doch sehr gering aus. Als einzige Beigabe sind unveröffentlichte Szenen zu nennen. Mehr gibt es auf der High Definition Disc nicht vorzufinden, das ist wenig. Wie schade. Doch, ein Wendecover. Wow. Seit Januar 2010 im Handel und heute für unter 10,- Euro zu erwerben.

Kaja Herbst &
Andre Schnack, 09.09.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆