First Sunday

Comedy/Crime
Comedy/Crime

[Einleitung]
Aus dem Angebot von Sony Pictures Home Entertainment erscheint der Titel „First Sunday“ auf DVD. Regisseur David E. Talbert schrieb auch das Drehbuch zur vermeintlich abgedrehten Blödelei aus den USA. In den führenden Rollen sind Ice Cube, Katt Williams, Tracy Morgan, Loretta Devine, Michael Beach, Keith David und Regina Hall zu sehen. Der Film entstand 2008 und erscheint bereits jetzt auf DVD. Wir konnten uns ein Bild machen.

[Inhalt]
Das unbeholfene Kleinganoven-Duo Durell (Ice Cube) und LeeJohn (Tracy Morgan) hat eine Woche Zeit, um 17.000 Dollar Schulden zu begleichen. Anderenfalls will Durells Ex-Freundin mit ihrem gemeinsamen Sohn in einer anderen Stadt ein neues Leben beginnen. In ihrer Not hecken die beiden Gangster einen verzweifelten Plan aus: Sie wollen die Kirchengemeinde in ihrer Nachbarschaft um ihre hart zusammengesammelten Spendengelder erleichtern. Doch da haben sie die Rechnung ohne Gott und seine nicht immer so „sanftmütigen“ Schäfchen gemacht…
(Quelle: Sony Pictures Home Entertainment)

[Kommentar]
Wir haben es mit einer sehr kindlichen und einfachen Comedy zu tun, die ihrem Ziel Unterhaltung zu bieten stellenweise gerecht wird, stellenweise jedoch auch nicht. Die üblichen Blödeleien sind genau so mit von der Partie in „First Sunday“, wie auch einige durchaus lustige Dialoge. Den Vorrang gebührt allerdings zweifelsohne die oftmals unterirdische und übertriebene Darstellung zu vermeidender Situationen, die stets ungelegen kommen und zumeist den einzigen Quell der Handlung darstellen. Ebenso einfach und flach sind die Figuren und ihre Motive zu handeln. Wen das nicht stört, der kann sich dieses Stück anschauen, ansonsten sollte man sich vorsichtig sein.

[Technik]
Diese Sony Pictures Home Entertainment Disc bietet ein adäquates Bild im Seitenverhältnis 1.85:1 in anamorpher Abtastung. Egal welche Farben oder Kontraste sich auf dem Wiedergabegerät einstellen, der Transfer leistet insgesamt eine gelungene Darbietungsqualität. Auch wenn man das vergleichsweise eher geringe Entstehungs-Budget berücksichtigt kommt man zu einer positiven Aussage. Was hingegen negativ auffällt: die Kantenschärfe ist nicht immer da, wo man sie gerne hätte. So verschwimmen einige Hintergründe mit unscharfen Konturen, hinzu gesellt sich ein leichter Rauschfaktor.

Richtig viel kann „First Sunday“ in Sachen Sound nicht bieten. Die Comedy erklingt im Mehrkanaltonformat Dolby Digital 5.1 aus den Lautsprechern, wahlweise in den drei verschiedenen Sprachfassungen Italienisch, Deutsch und Englisch. Untertitel können optional ebenfalls zum Geschehen hinzu geschaltet werden, in selbigen Sprachen, zuzüglich Türkisch. „First Sunday“ bereitet Freude, denn er ist stets verständlich und sauber im Klang, auf der anderen Seiten finden wir keinen echten Moment, in dem tatsächlich ein Mehrkanalton vonnöten gewesen wäre.

[Fazit]
„First Sunday“ kann einem ein lachendes Auge bescheren, ebenso jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weinendes dazu. Hier und dort möchte der Film ein wenig moralischen Anspruch und eine Spur von Tiefsinn bieten, was jedoch nicht wirklich gelingt und einem Punkteabzug gleichkommt. Die rund 94minutenlange Comedy befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ9) und weist sich mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren aus. Sehr aufgeräumt bietet sich ein schlicht und einfallslos gestaltetes Menü. Es bietet folgendes Bonusmaterial an:

* Audiokommentar mit Drehbuchautor/Regisseur David E. Talbert
* Entfallene Szenen
* Die besten Versprecher
* Outtakes
* David E. Talbert sagt Danke!
* Making of
* Trailer

An für sich kann man von einer dem Mittelfeld angehörige Leistung sprechen. Wir erfahren bei Bedarf mehr über die Hintergründe des Films, welche sich jedoch oftmals ebenso banal wie auch einfach präsentieren. Richtige Substanz zur Entstehung mächtigen Hintergrundwissens herrscht nicht vor, jedoch ist das Material umfangreich angesichts des Budgets des Titels. Erscheinungstermin ist der 19. September zum Sony üblichen Preis.

Andre Schnack, 04.08.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: