Food, Inc.

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Wir haben es mit einer Dokumentation aus dem Angebot von Sunfilm Entertainment zu tun. Der Titel lautet „Food, Inc.“ und beschäftigt sich mit der gigantischen Industrie hinter unserem Versorgungssystem. Regisseur Robert Kenner produzierte die US-amerikanische Dokumentation ebenfalls. Das alles geschah 2008, es folgten zahlreiche positive Kritiken und ein paar Auszeichnungen. „Food, Inc.“ zeigt uns, welchen Teil des Systems wir einnehmen und was das aus uns macht und welche Auswirkungen dies mit sich bringt. Wir waren gespannt und schauten genauer hin auf „Food, Inc.“ auf High Definition Blu-ray Disc.

[Inhalt]
Glückliche Kühe, auf grünen Wiesen – daran möchten wir Konsumenten glauben, wenn wir unser täglich Fleisch zu uns nehmen. Doch die Wirklichkeit der „natürlichen“ Nahrungsmittelproduktion in Industrienationen sieht um einiges düsterer aus. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh – die Liste des Schreckens ist lang und kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre.

Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen? „Food, Inc.“ zeigt, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmt, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen. Und wie verantwortungslos die Lebensmittelindustrie handelt und zur Wahrung des eigenen Profits die Lebensgrundlage zahlreicher Landwirte und die Gesundheit der Konsumenten aufs Spiel setzt…
(Quelle: Sunfilm Entertainment)

[Kommentar]
Es beginnt mit einem herrlichen Vorspann, visuell gut umgesetzt zeigt er bereits in den ersten Minuten sehr bildhaft, das wir alle Teil des Systems der Lebensmittelwirtschaft sind. Es ist schon ganz schön spannend, wie sich Fakten an Fakten reihen und zusammengesetzt wie hier ein uns bislang zumeist unerschlossenes Bild über eine gnadenlose Industrie malen. „Food, Inc.“ nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht das aus, was andere schon lange denken. Doch was will man selbst als einzelnes Licht unternehmen, wenn man nicht mehr Teil des Systems sein will? Nicht mehr mitmachen, so lautet die Antwort.

Denn was uns diese Dokumentation auf durchaus charmante und unterhaltsame Art und Weise zeigt, wissen wir in Fragmenten bereits entweder schon, oder haben wir bereits schon einmal gehört oder gelesen. Doch in der hier aufgebotenen Konsequenz hat das alles noch niemand zusammengetragen, so dass das dabei herauskommt, was es ist: ein für den Einzelnen unüberschaubares System, geprägt nach der obligatorischen Gier nach noch mehr Profit. Am Ende ist es genau so, egal ob es einem schmeckt oder eben nicht. „Food, Inc.“ bleibt hier und dort harmlos, verteilt dann jedoch zuweilen ein paar Ellenbogenstöße aus.

[Technik]
Auszeichnete Aufnahmen sind hier mit von der Partie. Immer dann, wenn es die Sequenzen mit Interview-Ausschnitten sind, die sich grad vor den Augen des Betrachters anbieten. Es sind Aufnahmen im Format 1.85:1 im Angebot, natürlich im vollen1080p High Definition-Bildern. „Food, Inc.“ zeigt uns das, was zu zeigen ist. Egal, ob es sich dabei um hochwertige Interview-Ausschnitte oder aber Aufnahmen von unpopulären Einstellungen aus der Massentierhaltung handelt. Je nach Quelle entwickelt sich auch die Qualität entsprechend. Kontrast und Farbgebung gehen soweit in Ordnung, unterscheiden sich jedoch untereinander aus vorgenannten Gründen. Die Kompression arbeitet sorgsam und sauber.

Die tonalen Züge von „Food, Inc.“ erleben wir im Format DTS HD Master Audio 5.1, wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch und Englisch. Deutsche Untertitel können hilfsweise ebenfalls hinzugeschaltet werden. Schwerpunkt der Darbietung ist selbstverständlich die Weitergabe von interessanten Informationen, was in Form der Sprachausgabe der Sendungen geschieht. Und das wiederum kann über die Stimme des Sprechers erfolgen oder aber über Menschen, die sich vor der Kamera einfinden und ihre Meinung aussprechen. Qualitativ in Ordnung, surround-seitig jedoch nur wenig überzeugend.

[Fazit]
Es gibt 90 Minuten Hauptprogramm auf dieser einseitigen und einschichtigen Blu-ray Disc (BD 25) vorzufinden. Erreichbar über einen einfach gehaltenen Zugriff und ein thematisch passend gestaltetes Menü. Neben den obligatorischen Zugriffen gibt es leider nichts weiteres, nennenswertes auf dem Datenträger vorzufinden. „Food, Inc.“ bietet uns eben das, was man erwartet: eine sehr gute Dokumentation über ein sehr wichtiges und nur wenig offen diskutiertes Thema. Daher kommt die Scheibe auch ohne Altersbegrenzung daher, es handelt sich um ein Info Programm gemäß §14 JuSchG. Erscheinungstermin der High Definition Fassung war der 5. November zu einem Preis von rund 17,- Euro. Wer Wissen mag, zugreifen.

Andre Schnack, 01.12.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: