French Connection II

Action/Crime/Drama/Thriller
Action/Crime/Drama/Thriller

[Einleitung]
Für mich gehört neben „Chinatown“ auch die „French Connection“ zu den wahren Klassikern der Krimis. Um so fröhlicher waren wir, als wir nun „French Connection II“ auf Blu-ray Disc bei uns in die Redaktion einflog und uns in die Welt des Polizisten Popeye Doyle entführt. Der 1975 abgedrehte Thriller gehört zu den Klassikern seiner Art und zeigt uns Gene Hackman in einer seiner überzeugendsten Figuren. Nach einem Drehbuch von John Frankenheimer nach einem gemeinsamen Drehbuch von Robert Dillon und Laurie Dillon. In den führenden Rollen des Sequels zu „French Connection“ sind neben Gene Hackman, Fernando Rey, Bernard Fresson, Philippe Léotard und Ed Lauter zu sehen. Wir konnten die Disc von Twentieth Century Fox Home Entertainment im High Definition-Format genauer ansehen.

[Inhalt]
Der New Yorker Bulle ‚Popeye‘ Doyle (Gene Hackman) gerät in Marseille in die Hände eines brutalen Drogensyndikates und dort selbst an die Nadel. Aufwühlendes Sequel von John Frankenheimer.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Was soll ich sagen, die beiden „French Connection“-Filme gehören zu den ganz großen Filmkunststücken amerikanischer Filmkultur. Selten gelang ein einem Sequel so gut eine begonnene Story intelligent und unheimlich glaubhaft zugleich weiter zu führen und dabei sehr schöne (und teils sehr zeitgenössische) Szenen in Folge aneinander zu reihen. Dabei entsteht ein sehr typischer Charme, der zu keinem Zeitpunkt überflüssig oder fehl am Platze wirkt. So sollte es sein. Auch die Spannung im Verlauf der Erzählung bleibt nicht auf der Strecke und ein Großteil des Thrillers herrscht eine gute Spannung vor. „French Connection II“ ist ein harter und sehr unterhaltsamer Thriller mit einem gewissen Hang zum Drama, was ihn speziell auszeichnet. Ein großer Dank gebührt dabei dem Hauptdarsteller Gene Hackman.

[Technik]
Visuell beeinträchtigt hier praktisch kein Altersgewicht die Leistung von „French Connection II“. Erhalten wir doch angesichts des bereits hohen Alters einen wirklich hochwertigen Transfer vor die Linsen. Es macht sich ein 16:9-Transfer im Format 1.75:1 auf dem Wiedergabegerät breit. Und zwar handelt es sich um einen 1080p Full HD-Bild. Der Kontrast und die Farbgebung gehen erstaunlicherweise wirklich in Ordnung und wirken weder abgegriffen noch farblos oder matt. Altersbedingt stellen wir lediglich eine leicht abweichende Farbgebung zu heutigen Bildern fest. Ansonsten gibt es wenig negativ anzumerken, eher positiv: denn Kantenschärfe und Detailgrad gehen ebenso in Ordnung, wie sich auch das Rauschen oder Verunreinigungen im Rahmen halten.

Tontechnisch hat „French Connection II“ nicht grad seine Sternstunde. Wir erleben einen DTS 5.1-Sound, wie es ihn typischerweise von Filmen dieses Alters her geleistet gibt. Wahlweise können wir diesen DTS-Ton in den Sprachfassungen Französisch und Deutsch erleben. Englischen Originalton gibt es im 5.1 HD Master Audio im Programm. „French Connection II“ kommt sehr blechern und matt im Ton daher, mit Mühe ist die gesamte Laufzeit hinüber die Sprachausgabe verständlich, insofern sie überhaupt in deutscher Sprache erfolgt. Denn zahlreiche Szenen verfügen über keine deutsche Sprachbegleitung. Hintergrundgeräusche und Surround-Effekte kommen hier verständlicherweise etwas zu kurz. Untertitel gibt es optional in 8 Sprachfassungen.

[Fazit]
Leider konnten wir uns noch nicht den ersten Film und Klassiker „French Connection“ auf Blu-ray Disc genauer ansehen, denn dann wäre ein direkter Vergleich der technischen Aspekte möglich gewesen. So jedoch schauen wir das Sequel mit seiner Laufzeit von rund 119 Minuten an und stellen fest, dass dem angestaubten Titel die High Definition-Version gut steht und es keine großen Makel zu erkennen gibt. „French Connection II“ erscheint auf einer Blu-ray Disc mit rund 50 GB Fassungsvermögen (Blu ray-Disc BD 50). Ein einfach gehaltenes Menü zeigt die simple Struktur der Disc und bietet folgende Extras:

* Kommentar von Regisseur John Frankenheimer
* Kommentar von Gene Hackman und dem Produzenten Robert Rosen
* Isolierte Filmmusik 5.1 DTS
* Frankenheimer im Blickpunkt
* Gespräch mit Gene Hackman
* Kinotrailer
* Fotogalerien

Zu den Extras gibt können wir nur festhalten, dass beide Audiokommentare Informationsgehalt bieten, die Filmmusik zeitgemäße Begleitung für einen Film bietet und die weiteren Materialien inhaltlich sowie qualitativ keine Enttäuschung darstellen. „French Connection II“ gelingt es schlussendlich einen guten Eindruck auf Blu-ray Disc zu hinterlassen. In vielerlei Hinsicht handelt es sich um einen gelungenen Genre-Veteranen, den sich kein Filmfan entgehen lassen sollte. Ob einem das dann rund 23,- Euro ab dem 23. Januar 2009 Wert ist, muss ein jeder für sich entscheiden. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren.

Andre Schnack, 17.12.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: