Freunde bis in den Tod – End of Innocence

Crime/Drama
Crime/Drama

[Einleitung]
Die DVD „Freunde bis in den Tod – End of Innocence“ (Originaltitel: „Blue Ridge Fall“) kommt aus dem Hause der E-M-S new media AG. Der Film von Regisseur James Rowe erzählt eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. In den Hauptrollen sind Peter Facinelli, Tom Arnold, Chris Isaak und Rodney Eastman zu sehen. Wir nahmen den Silberling etwas genauer unter die Lupe.

[Inhalt]
Vier Freunde leben in der idyllischen Kleinstadt Jefferson Creek. Danny (Peter Facinelli), Shane (Jay R. Ferguson) und Taz (Will Estes) gehören alle dem Football-Team der Highschool an und träumen von einem Stipendium. Der vierte im Bunde ist der autistisch veranlagte Aaron (Rodney Eastman). Er und seine Familie leiden unter den ständigen aggressiven Ausbrüchen des Vaters. Die vier Freunde machen viel zusammen, treiben Späßchen und leben ein recht normales Leben mit den ganz gewöhnlichen Alltagssorgen. Als Aarons Mutter schließlich misshandelt ins Krankenhaus eingeliefert werden muss, sieht Aaron rot. Die Situation eskaliert und die Freunde haben einige Probleme, doch sie halten zusammen. In Jefferson Creek scheint fortan nichts mehr, wie es einmal war…

[Kommentar]
„Freunde bis in den Tod“ ist einer der Filme, die langsam vor sich herplätschern und dabei eine Geschichte erzählen, wie sie sich wahrlich zutragen könnte. Die Natur dieser Story ist etwas dramatisch. Es ist schon etwas schwierig, und die Story geizt nicht mit Einlagen, bei denen man sich nicht an die Stelle der betroffenen Charaktere wünscht. Es geht in der Geschichte um Gerechtigkeit und Schuld, ebenso um die Freundschaft von vier jungen Menschen, die im wahrsten Sinne durch Dick & Dünn gehen. Die überwiegend jungen Darsteller leisten allesamt sehr gute Arbeit, ebenso der Regisseur und Drehbuchautor James Rowe. Der Film mit seinem spannenden Verlauf zeigt, dass es nicht immer kostenintensive Special-Effects sein müssen, um den Zuschauer vor die Leinwand zu binden. Einfache Geschichten, wie sie das Leben erzählt, sind mindestens genau so spannend.

[Technik]
Aus den Augen des kritischen Testers gibt es nahezu nur über gute Ergebnisse zu berichten. Das Bild strahlt in einer sehr sauberen Klarheit und glänzt durch seine hohe Schärfe und dem hohen Grad an Details. Abgelegt wurde der Transfer im Ratio 1.66:1 im Letterbox-Format. Die natürlich wirkenden Farben besitzen einen guten Kontrast, stellenweise wirkt das Bild lediglich etwas zu dunkel, ansonsten wird ein gutes Geschehen auf dem Fernseher oder über den Projektor geboten. Frei von Fehlern, Kompressionsartefakten und anderen Störungen erlangt die visuelle Darbietung ein klares gut bis sehr gut.

In Sachen Ton wird es etwas unspektakulärer. Der sich dem Betrachter offenbarende Dolby Digital 5.1-Ton in deutscher Sprache hält sich in Sachen Raumklang zurück. Einige Hintergrundgeräusche und die Filmmusik lassen die Lautsprecher hinter dem Zuschauer etwas zur Geltung kommen, ansonsten spielt sich alles im vorderen Stereobereich ab. Die Sprachausgabe ist klar und deutlich. Abgefasst in englischer Sprache steht der Originalton des Films in Form eines Dolby Digital 2.0-Tons dem deutschen 5.1-Gegenstück in nahezu nichts nach. Untertitel wurde in deutschen Lettern abgelegt.

[Fazit]
Die DVD „Freunde bis in den Tod“ gefällt technisch sowie inhaltlich sehr. Zwar bietet das Drama in dem Sinne nicht gerade viel Potential für das Medium in belang auf die Akustik, dennoch überzeugt die Darbietung und sorgt für einen schönen Kinoabend in den eigenen vier Wänden. Neben dem 104 minutenlangen Film befinden sich auch noch einige Extras auf der einseitigen Dual-Layer-Disc. Darsteller- und Regisseurinfos, der Originaltrailer, Trailer zu 8 weiteren E-M-S DVD-Erscheinungen und einen Essay über Autismus kann der Betrachter in dem übersichtlichen Menü finden. Ebenfalls ausgestattet mit der prompt-view-Technik, weist „Freunde bis in den Tod“ in Sachen Struktur einen neuen Maßstab auf. Für rund 50,- DM bekommt der Käufer eine technisch gute DVD mit einem schönen Film drauf, zudem gibt es etwas Ausstattung dazu. Insgesamt also eine Leistung, die rundum gefällt. Fans von solchen spannenden und etwas dramatisch behafteten Filmen sei die Disc ans Herz gelegt.

Andre Schnack, 10.07.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: