From Dusk Till Dawn (FSK 18)

Horror/Thriller/Action
Horror/Thriller/Action

[Einleitung]
Der erste Teil (die Film-Inhaltsangabe) des Tests bezieht sich auf die ab 16 Jahren freigegebene Version aus dem Hause BMG Video. Der Technik-Part und das Resümee inklusive der Auflistung der Special Features entsprechen den Angaben der ab 18 Jahren freigegebenen Version der DVD, welche als Bestandteil der Tarantino-Box gerade auf den deutschen Code2-Markt kommt. Mit diesem Review der Teile der ab 18 Jahren freigegebenen DVD, wird von unserer Seite aus ausdrücklich nicht bewusst und absichtlich das Produkt beworben!

[Inhalt]
Robert Rodriguez (Desperado, The Faculty) drehte ’96 einen Film, den es in diesem Sinne bis dahin nicht gab: „From Dusk Till Dawn“. Mit Rodriguez typischen Art Filme zu drehen begeisterte er die Zuschauer in der ganzen Welt schon mit seinen vorherigen Werken. In diesem spannungsgeladenen Werk geben sich die Darsteller Quentin Tarantino (Pulp Fiction), George Clooney (Out Of Sight), Harvey Keitel (Reservoir Dogs) und Juliette Lewis (Natural Born Killers) ihr Bestes. Der Film gefällt bestimmt nicht jedem Kinogänger, diese DVD-Fassung von der Technik und der Ausstattung hingegen macht es einem schwer, sie nicht zu mögen.

[Kommentar]
Seth (George Clooney) und Richard Gecko (Quentin Tarantino) sind zwei Gangster wie sie im Buche stehen: skrupellos, brutal und heiß aufs schnelle Geld. Sie überfielen eine Bank – wobei einige im Dienste der Gerechtigkeit ihr Leben ließen – und befinden sich nun auf der Flucht nach Mexiko. In einem Motel im Nirgendwo nehmen die beiden Verbrecher die Familie Fuller, bestehend aus Vater Jacob (Harvey Keitel), Kate (Juliette Lewis) und Scott (Ernest Liu), als Geiseln und Transportmittel, um sicher über die Grenze zu kommen. Schließlich befinden sie sich sicher in Mexiko auf dem Weg zum Titty Twister – doch sicher ist diese Absteige bestimmt nicht. Angekommen wirkt der Laden sehr sonderbar, wie sich bald herausstellt ist er es auch; denn statt normalen Bikern und Truckern hausen hier auch waschechte Vampire! Diese wollen Seth, Richie und den Fullers natürlich gleich an den kostbaren Lebenssaft – ein Kampf ums Überleben beginnt…

Dieser Film passt richtig in die Machart und den Style von Robert Rodriguez (Regie) und Quentin Tarantino (Drehbuch). „From Dusk Till Dawn“ ist ein thematisch schwacher und sinnloser Film ohne eine inhaltliche Nachricht oder annähernd Verstand. Aber versteht er es doch Spaß zu bringen! Er bietet kurzweilige Unterhaltung mit guten Effekten, netten Darstellern und einer ganz eigenen Atmosphäre, die durch die Sets, die coole Musik und der Art des Drehens entsteht. Letztlich bleibt der hohe Grad an Gewalt natürlich zu erwähnen, „From Dusk Till Dawn“ darf halt nicht ernst genommen werden. Der Film passt nicht so recht in eine einfache Schublade für das Genre XY, sondern teilt sich etwas. Es ist eine Mischung aus Roadmovie-Thriller und Splatter-Horror-Film mit einer gehörigen Portion Action und Humor. Diese Gradwanderung vollbringt der Film mit Bravour und fesselt den Zuschauer für die ganze Spielzeit vor die Heimkinoanlage. Wer die Art von Komik versteht und auf leicht abgedrehte, definitiv von der Masse abweichende Filme steht, der wird auch an „From Dusk Till Dawn“ seine helle Freude haben.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
In der Verpackung schlummern zwei DVDs, wir widmen uns in diesem Teil nur der DVD mit dem Hauptfilm. Man gab sich Mühe, zweifelsohne – und das sieht und hört man. Der Bildtransfer wurde anamorph codiert und im Originalformat 1.85:1 auf der DVD abgelegt. Endlich kommt der Film in den Gewand, in dem sich Fans ihn schon lange wünschten. Das 16:9erweiterte Bild leistet gute Dienste, weist aber einen etwas zu steilen Kontrast auf. Die Farbgebung wirkt sehr prall, trotzdem gibt sich das Geschehen plastisch und klar. Die Kantenschärfe ist in Ordnung, driftet aber etwas ins Softe/Weiche. Das tiefe Schwarz der Schatten gefällt und hinterlässt genügend Details. Mastering-Fehler, grobes Bildrauschen oder Kompressionsartefakte bleiben aus.

Der Ton des Films wurde im Format Dolby Digital 5.1 auf der Disc abgelegt, einmal im englischen Originalton und in der deutschen Synchronfassung. Beide Tonspuren wirken ausgeglichen und keinesfalls übersteuert. Sie glänzen durch eine saubere und weite Räumlichkeit, klare und feine Direktionaleffekte und eine erstklassige Wiedergabe der Stimmen der Protagonisten aus dem Center-Speaker. Untertitel sind in deutsch vorhanden, werden beim englischen Originalton zwangseingeblendet.

[Fazit]
Mit dieser BMG Doppel-DVD-Version von „From Dusk Till Dawn“ kommt der Film in seiner ganzen Pracht und in einem ausgesprochen angenehmen Umfang auf DVD heraus. Zweifelsohne die momentan beste Fassung, die zu erwerben ist. Alleine schon das anamorphe Bild und der gute Ton sind einen Kauf wert. Doch neben einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) mit dem 104 minutenlangen Hauptfilm, befindet sich auch noch eine extra Bonusmaterial-DVD (ebenfalls Typ 9) in dem Super-Jewel-Case. Auf den beiden Discs finden sich: Cast & Crew Infos, Referenzen & Inside Jokes, Infos über die Trilogie, Gerüchte, ein interaktives Feature namens „Folge der Fledermaus“, das 90 minutenlange Making Of namens „Full Tilt Boogie“, ein Tito & Tarantula Special, Videoclips, Live Ausschnitte und Trailer von „FDTD“, „Roadracers“, „The Faculty“, „Four Rooms“, „Reservoir Dogs“, „Pulp Fiction“, „Jackie Brown“ und „Curdled“. Insgesamt füllen die überwiegend sinnvollen Special-Features eine Laufzeit von rund 160 Minuten. Das gute Stück ist für rund 50,- bis 60,- DM als Einzelstück oder als Bestandteil der Tarantino Collection zu erwerben. Für Fans ist diese DVD so oder so ein absolutes Muss. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 25.07.2000

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: