From Dusk Till Dawn

Horror/Thriller/Action
Horror/Thriller/Action

[Einleitung]
1996 lief Robert Rodriguez (El Mariachi, The Faculty) in den Kinos. Mit seiner typischen Art Filme zu drehen begeisterte er die Zuschauer in der ganzen Welt schon mit „Desperado“ – doch dieser Film mit Quentin Tarantino (Pulp Fiction), George Clooney (Out Of Sight) und Harvey Keitel (Reservoir Dogs) bleibt wohl absolute Geschmackssache und ist wirklich etwas besonderes. Die Code1-DVD kommt aus dem Sortiment von Dimension Home Video.

[Inhalt]
Seth (George Clooney) und Richard Gecko (Quentin Tarantino) sind zwei professionelle, skrupellose Verbrecher – genauer gesagt Diebe. Gerade haben sie eine Bank um eine große Menge Bares gebracht und befinden sich auf der Flucht vor den Gesetzeshütern. Der Überfall und die bisherige Flucht waren keinesfalls unblutig, einige Diener des Staates verloren ihr Leben, zudem nahmen die Gecko Brüder eine Bankangestellte als Geisel. Jetzt geht es schnellstmöglichst Richtung Grenze, denn in Mexiko sind sie sicher. Ein Kollege namens Carlos wartet bei einer Bar die sich The Titty Twister schimpft im Morgengrauen auf die beiden Ganoven. Doch vorerst müssen sie erstmal sicher zum Schlagbaum finden. Die Lage wird nicht einfacher als Richard beim Kauf einer Straßenkarte auch noch einen Polizisten erschießt und eine Tankstelle in die Luft jagt. In einer Absteige im Nirgendwo nehmen die Verbrecher dann die ganze Familie Fuller, bestehend aus Vater Jacob (Harvey Keitel), Kate (Juliette Lewis) und Scott (Ernest Liu), als Geiseln und wollen sich mit deren Wohnmobil über die Grenze mogeln. Schließlich sind sie tatsächlich sicher in Mexiko und befinden sich auf dem Weg zum Titty Twister – doch die wahre Gefahr lauert dort. Angekommen wirkt der Laden sehr sonderbar, wie sich bald herausstellt ist er es auch; denn statt normalen Bikern und Truckern hausen hier auch waschechte Vampire! Diese wollen Seth, Richie und den Fullers natürlich gleich an die Adern – ein Kampf ums Überleben beginnt…

[Kommentar]
„From Dusk Till Dawn“ ist ein thematisch schwacher und sinnloser Film ohne Message oder Verstand – aber das macht nichts, denn er bringt einfach spaß anzusehen! Daran sind zum einen die Darsteller und zum anderen vor allem Regisseur Robert Rodriguez und Drehbuchautor Quentin Tarantino schuld. Kurzweilige Unterhaltung mit guten Effekten, netten Schauspielern und einer ganz eigenen Atmosphäre. Zudem gibt es gute Musik und viele humorvolle Einzeiler. Der Film ist äußerst gewalttätig und bietet zudem viel nacktes Fleisch – das ganze Geschehen um die Gecko Brüder wurde sehr „cool“ und typisch Tarantino- und Rodriguez-mäßig umgesetzt. Die Geschichte teilt sich in zwei Hälften, die eine vor der Grenzüberquerung und die andere danach. Nach rund 50 Minuten wird aus dem Roadmovie-Thriller plötzlich ein Splatter-Horror-Film mit einer gehörigen Portion Action. Diese gefährliche Gradwanderung meistert der Streifen aber mit Bravour und fesselt den Zuschauer für die ganzen 108 Minuten vor die Heimkinoanlage. Neben der sinnleeren etwas einfachen Storyline gibt es andere Dinge die dieses Werk auszeichnen – die „Coolness“, der schwarze Humor und die sehr gute und thematisch äußerst passende Musik von Tito & Tarantula. Wer die Art von Komik versteht und auf leicht abgedrehte, definitiv von der Masse abweichende Filme steht, der wird auch an „From Dusk Till Dawn“ seine helle Freude haben.

[Technik]
Die einseitige Single-Layer-Disc gibt sich Mühe in Sachen Technik gute Ergebnisse abzuliefern, teilweise gelingt es ihr sogar sehr gut. Das Bild im 1.85:1-Letterbox-Format befriedigt den Zuschauer weitgehend. Kontrast, Detailreichtum und der Schwarzton gefallen sehr. Das Geschehen wirkt stets natürlich und nicht künstlich bearbeitet. Nur die Kantenschärfe hätte durch ein anamorphen Bildtransfer besser ausfallen können, ansonsten gibt es keine Makel, denn Kompressionsartefakte oder andere Bildstörungen sowie Großflächenrauschen bleiben aus.

Der gebotene Ton der Scheibe erhöht den Genuss beim Sehen nur noch mehr in die Höhe, hier wurde das Potential von AC3 und Mehrkanalton wirklich genutzt. Die in Dolby Digital abgemischte, englischsprachige Tonspur besticht durch klare Höhen und Tiefen, übersteuert wirkt hier nichts. Die Dialoge erklingen in hoher, klarer Qualität aus dem Center Speaker, wenn auch die Darsteller teils arg nuscheln. Ab der Mitte des Films entwickelt sich dann ein weiter, sehr gut abgemischter und voller Raumklang, der nicht mit direktionalen Effekten geizt. In einer Szene umfliegen Unmengen an Fledermäusen der Schauplatz – imposant wird durch alle Lautsprecher die richtige Stimmung erzeugt. Untertitel gibt es auf der DVD in spanischer Sprache.

[Fazit]
Mit „From Dusk Till Dawn“ erscheint eine gute DVD mit einem interessanten Film. Fans von Tarantino oder Rodriguez werden nicht lange fackeln und sofort zuschlagen. Wer jedoch noch keine Filme der beiden Regisseure gesehen hat, der sollte sich auf eine Erfahrung gefasst machen, dieser Film ist spannend, lustig und äußerst brutal – aber unterhaltsam. Ein etwas extravagantes Werk in Sachen Vampire, dass sich durch seine „erfrischende“ Art positive gegenüber anderen Filmen der gleichen Thematik abhebt. Neben dem 108 minutenlangen Film gibt das schlichte Menü noch Zugriff auf einen Teaser Trailer und den Kinotrailer; um die 60,- DM (29.99$ Listenpreis) müssen für die Scheibe berappt werden. Fans die wissen was sie erwartet können bedenkenlos zugreifen, alle anderen sollte vorher einmal reinschauen – der Film ist Geschmackssache, die Technik überzeugt jeden!

„Everybody be cool. YOU – be cool.“

Andre Schnack, 19.11.1999

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: