From The Earth To The Moon

Dokumentation
Dokumentation

[Einführung]
„From the Earth to the Moon“ – so lautet der Titel der amerikanischen Produktion, die sich eingehend mit dem „Race Into Space“, welches in den 60er Jahren zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der damaligen Sowjetunion veranstaltet wurde, beschäftigt und in unterhaltsamer Form verpackt dem Fan der Weltraumtechnik und Geschichte offeriert. mediacs veröffentlicht das mehrere Discs umfassende DVD-Set hierzulande in einem ansehnlichen Schuber. Wir konnten ein Blick auf diese viel versprechende Veröffentlichung werfen und berichten.

[Inhalt]
In Zusammenarbeit mit der NASA verfolgt „From the Earth to the Moon“ die Geschichte eines „American Dream“, den ersten Menschen auf den Mond zu schicken. Mit den Reisen der Apollo-Astronauten wurde dieser Traum Wirklichkeit. Spannend wie nie zuvor wird in dieser Reihe von den Menschen erzählt, die dazu beigetragen haben, eine der größten Leistungen der Menschheitsgeschichte zu vollbringen: den Flug zum Mond. Tom Hanks produzierte die 12-teilige Miniserie „From the Earth to the Moon“ für 68 Mio. $. Als Vorlage für dieses großartige Projekt diente das Buch „A Man on the Moon“ von Andrew Chaikin. Die Zuschauer erleben atemberaubende Originalaufnahmen und neues, aufwendig produziertes Filmmaterial in 12 Episoden auf 5 DVDs, die jeweils von verschiedenen anerkannten Regisseuren umgesetzt wurden.

[Kommentar]
Der Verpackungstext klingt gut – das hört sich nach gewaltigem Kino im Dokumentationsstil an. Und das ist es bis auf kleine Einschränkungen auch! 5 DVDs mit historischem Inhalt, der hollywood-technisch hochwertig umgesetzt wurde. Da macht es nichts, dass das gesamte Spektrum des Pathos mit Patriotismus und amerikanischem Stolz wurde ausgeschöpft. Wahre Helden steigen hier in die Raumkapseln. Davon ab wurde Realismus bewahrt und es werden dem Betrachter interessante Infos kundgetan. Dafür sorgte das intelligente Filmmacher-Team, bestehend aus den Produzenten Tom Hanks, Ron Howard und Brian Grazer. Die vier ausführenden Regisseure leisteten eine insgesamt gute Arbeit. Musik, Bilder, Technik und vor allem der Hintergrund – der Mix aus Film und Dokumentation – schmeckt sehr gut.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Die Vorlage des Bild-Transfers gibt leider nicht nur Anlass zur positiven Kritik. Der Thematik und dem Produktionstyp wird das 4:3-Format (1.33:1) des Bilds gerecht. Seitens des Kontrasts und der Farbgebung gibt es nicht viel zu klagen, doch beim Kontrast und der Kantenschärfe merkt man schon etwas den TV-Produktions-Ursprung. Und auch wenn nicht das Original-Master zur Herstellung dieser DVD vorlag, so kann man mit der Gesamtleistung zufrieden sein. Ein leichtes Rauschen bleibt dem Zuschauer nicht erspart.

Ton erklingt im Mehrkanaltonformat Dolby Digital 5.1 in deutsch oder englisch aus dem angeschlossenen Soundsystem – jedoch nicht gerade sehr direktional in der Ansteuerung. Die Ausstattung des Sounds hinkt etwas, doch Atmosphäre entsteht durch den räumlichen Eindruck, wenige Surround-Effekte und die gelungene Musikwiedergabe. Die Dialoge erklingen klar und deutliche aus dem Center, der Rest des Tons plastisch aus den weiteren Boxen. Optionale Untertitel gibt es in deutscher Sprache.

[Fazit]
Mit dieser DVD-Box gelingt mediacs ein guter Wurf. Die fünf Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) bieten mit dem jeweils in 12 Kapitel unterteilten Inhalt einen Heiden-Spaß, sofern man etwas für die Thematik an sich übrig hat. Es werden üppige 659 Minuten Filmmaterial geboten, und die Optionen und Kapitelauswahl erscheinen in einem optisch ansprechenden Menü. 1998 wurde die Mini-Serie produziert, dieses DVD-Set erschien am 02. Dezember letzten Jahres. Als Bonusmaterial gibt es noch folgende Beilagen: ein Making Of (29 Min), eine Minidokumentation zu den Spezialeffekten (4 Min.), Teaser & Trailer, Promo Reels des DLR zur ISS, Interview mit Winfried Jähn (war zu DDR-Zeiten im All) und eine Slideshow mit Erdbildern. Die Altersfreigabe erfolgt laut FSK ab einem Alter von 6 Jahren. Wer sich also eine faszinierende Bestandsaufnahme im filmerischen Stil der amerikanischen Raumfahrt vor die Augen wünscht, der wird hier glücklich.

André Schnack, 07.04.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: