Fünf Freunde

Family/Adventure
Family/Adventure

[Einleitung]
Wenn ich die Verpackung dieser Blu-ray Disc im High Definition Format genauer ansehe, dann wird das Urteil mit zunehmender Zeit eher schlechter als besser. Denn es wirkt ein wenig einfach, gar günstig. Das wollte man wahrscheinlich nicht. Unvoreingenommen gingen wir an den deutschen Titel von Regisseur Mike Marzuk heran. Am Drehbuch arbeiteten Peer Klehmet und Sebastian Wehlings, und zwar – welch Überraschung (Ironie!) – nach einer Vorlage von Enid Blyton, einer bekannten britischen Kinderbuch-Autorin. In den führenden Rollen sehen wir Valeria Eisenbart, Nele Marie Nickel, Quirin Oettl, Armin Rhode sowie Anja Kling und weitere in relevanten Figuren. Wir konnten uns diese Blu-ray von Constantin Film genauer ansehen.

[Inhalt]
Die berühmtesten Freunde der Welt stürmen die Kinderzimmer! Die Fünf Freunde George (Valeria Eisenbart), Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen), Anne (Neele Marie Nickel) und Timmy, der Hund, verbringen zum ersten Mal ihre Ferien zusammen. Und schon schlittern sie in ein aufregendes Abenteuer. Bei einem Ausflug an den Strand machen sie in einer alten Schmugglerhöhle eine brisante Entdeckung und erkennen schnell: Georges Vater Quentin (Michael Fitz), ein berühmter Erfinder, ist in Gefahr! Der Professor hat sich auf einer Felseninsel ein Labor eingerichtet und forscht dort an einer neuartigen Energiegewinnungsmethode.

Irgendjemand hat es offensichtlich auf seine wertvollen Forschungsergebnisse abgesehen. Doch weder die Polizisten Peters und Hansen (Armin Rohde und Johann von Bülow) noch Georges Mutter Fanny (Anja Kling) glauben den Kindern. Deshalb machen sich die Fünf Freunde selbst auf die gefährliche Jagd nach den Gangstern. Die Spuren führen sie zu zwei verdächtigen Tierfilmern (Alwara Höfels und Elyas M‘Barek) und einem mysteriösen Mann (Anatole Taubman), der sich als Agent ausgibt. Schließlich stoßen die Fünf Freunde auf einen Geheimgang, der unter dem Meer direkt bis zur Felseninsel verläuft, und decken eine Verschwörung auf, die ihnen den Atem verschlägt…
(Quelle: Constantin Film)

[Kommentar]
„Fünf Freunde“ bietet einen vollumfänglichen High Definition-Bildtransfer. Und zwar erfolgt dieser in 16:9-Manier und im genauen Seitenverhältnis 1.85:1. Alles in allem können wir einen gut bis sehr guten (ersten) Eindruck feststellen. 1080p-Aufnahmen sind allerdings nicht zwangsweise gut, so auch hier. Hin und wieder wirkte der Kontrast ein wenig in den Extrem-Bereichen übersteuert. Bedeutet, wir erhalten tendenziell weniger Details vor die Augen, da diese im Schwarzton unterzugehen neigen, wenn die Ausleuchtung dies durch ungünstige Position fördert. Doch wird dies nicht zum Regelfall und von daher kann mit dem Gesamtergebnis auch gut gelebt werden. Im übrigen ist es frei von Fehlern und Kompressionsartefakten.

Hier kommt richtig Spannung auf. Die musikalische Begleitung umsorgt den Betrachter genau mit den richtigen Tönen hierzu. Doch auch die weiteren Effekte des Mehrkanaltonformats sind durchaus positiv und lassen sich hören und hier lesen: deutlicher Ton (wenn es mal ordentlich pustet, dann spürt man förmlich den Wind), klare Sprache (Hintergrundgeräusche stören den Dialog in keiner Art und Weise) und Dynamik und Spektrum (hin und wieder gelungene Surround-Einlagen). Neben dem deutschen DTS-HD 5.1 Ton gibt es auch optionale Untertitel in der hiesigen Landessprache und helfen den Hörgeschädigten.

[Fazit]
Constantin Film und Paramount bringen uns einen tollen und abenteuerlichen Kinder- und Jugendfilm auf High Definition Blu-ray Disc zwischen die Finger. Auf einer Laufzeit von rund 92 Minuten entführt der Titel in eine durchaus spannende und auch teils lustige Welt der bekannten Kinder-Helden und Jugend-Kriminalisten. Das aufgeräumte Menü bietet neben den üblichen Einstellungs-Möglichkeiten auch noch die Auswahl auf folgendes Bonusmaterial:

– Making Of (19 Min.)
– Interviews (ca. 27 Min.)
– Blick hinter die Kulissen (ca. 5 Min.)
– Die Songs zum Mitsingen (ca. 11 Min.)

Immerhin! Auch inhaltlich kann man mit diesen zusätzlichen Materialien durchaus etwas anfangen. Und wir lernen etwas über die Entstehung des Films. Ganz so leicht war das Unterfangen ja nun auch nicht, denn die Anforderungen an die durch die guten Bücher geprägten „Fünf Freunde“ und die damit verbundenen Vorstellungen wollten auch ordentlich auf Film gebannt werden. Dies gelang. Außerdem gelang diese High Definition-Veröffentlichung auch technisch gut. Sie ist mit einer FSK ab 0 Jahren ausgestattet und erscheint am 2. August zu einem Preis von rund 16,- Euro.

Andre Schnack, 08.08.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: