Girl from the Naked Eye

Action/Romance/Thriller
Action/Romance/Thriller

[Einleitung]
David Ren nahm im Regie-Stuhl Platz und führte mit den Darstellern Jason Yee, Gary Stretch, Sasha Grey und weiteren den US-amerikanischen Filmtitel „Girl from the Naked Eye“, der hierzulande von Koch Media erscheint. Wir konnten uns den Thriller genauer anschauen und prüften das Ergebnis aus der Film-Küche Hollywoods, in der sehr viele fernöstlich, asiatische Figuren spielen. Das Drehbuch zum Film fertigten Larry Madill, David Ren und Jason Yee. Mit Spannung und offenem Geist setzt ich mich hin, legte „Girl from the Naked Eye“ als High Definition Blu-ray Disc in das Wiedergabegerät und drückte „Wiedergabe“,…

[Inhalt]
Als Jake einen Job als Aufpasser des Escortmädchens Sandy ergattert, bekommt er endlich wieder eine Chance auf Resozialisierung. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine heißblütige Beziehung, doch schon bald nach seinem Amtsantritt wird Sandy ermordet aufgefunden. Jake ist am Boden zerstört und setzt alles dran, die Mörder seiner ehemaligen Liebe zu finden. Was die Killer von Sarah nicht kennen, sind die ausgeprägten Fähigkeiten, die sich Jake in der langen Karriere in der Unterwelt zugelegt hat. Er riskiert sein eigenes Leben und hinterlässt eine Spur der Zerstörung auf seinem Rachefeldzug. Innerhalb einer Nacht soll sich in einem furiosen Finale alles entscheiden…
(Quelle: Koch Media)

[Kommentar]
Man muss sich nur ein wenig auf den Titel einstellen und dann kann man hier auch gut unterhalten werden. Dafür Sorge tragen mehrere Faktoren, die mehr oder weniger gut ausgeprägt sind. Für die Herren der Schöpfung allen voran: nackte Haut ist auch vorhanden. Und zwar auch stilistisch und optisch alles herrlich inszeniert, hochwertige Eindrücke bleiben auf diesem Wege haften. Festzuhalten ist, dass wir es mit einer Vielzahl an Darstellern zu tun bekommen, die asiatisch ausschauen, was ungewöhnlich für eine Hollywood-Produktion erscheint. Alles wirkt sehr professionell umgesetzt. Das beginnt bei den Masken und Kostümen, der angewandten Technik zur Umsetzung der Action-Einlagen und endet bei der musikalischen Ausgestaltung.

Doch wird das auch im Ergebnis einen guten Film ausmachen? Nein, denn vor Versagen hilft dies nichts. Was nützt die tollste Ausstattung, wenn die Geschichte nichts zu bieten hat und gar langweilig ist. „Girl from the Naked Eye“ bietet eine gewalttätige Welt voller dunkler Momente und schräger Figuren, die allesamt nichts Gutes im Schilde zu führen scheinen. Letztlich ist es die Kombination der verschiedenen Genre-Elemente, der diesem Titel Leben einhaucht, zugleich jedoch auch beschwerlich auf der Brust liegt. Denn vielmehr hat dieser Thriller gar nicht zu bieten und versinkt dann in seinen schönen Bildern, inhaltslos.

[Technik]
Teils haben wir gestochen scharfe Bilder vor den Augen. Wahnsinn, immer dann, wenn die Bilder von hoher Ruhe geprägt sind und sich zum Beispiel Nahaufnahmen von Gesichtern zeigen. Richtig gut eingestellt ist auch der Kontrast. Hoch, farblich intensiv und ohne dabei Fransen oder Überläufe zu provozieren. Stets frei von Rauschen entwickelt sich eine deutliche Plastizität, deren Detailreichtum und Niveau bei rasanten Szenen abfällt. „Girl from the Naked Eye“ kommt mit breitwandigen 2.35:1-Bildern daher, sie befinden sich in hochwertigen 1080p-Aufnahmen auf dem Datenträger. Es steht jedoch nicht nur High Definition drauf, hier ist auch HD drin. Kompressionsartefakte sind nicht auszumachen.

„Girl from the Naked Eye“ beinhaltet zwei Landesversionen. DTS HD-Master Audio 5.1 in den Sprachfassungen Deutsch sowie Englisch; Untertitel sind optional hinzu zu schalten und ausschließlich in deutschen Lettern abgefasst. In den actiongeladenen Sequenzen der kurzweiligen Erzählung geht es zuweilen ordentlich zur Sache, was sich auch positiv auf die tonale Darbietung auswirkt. So kann der Action-Film auf eine hohe Dynamik setzen, die nur selten in den entscheidenden Momenten nachlässt. Zur Bildung von Fehlern kommt es nicht und die gelungene Räumlichkeit überzeugt durch Musik sowie die Geräuschkulisse. Kein großes Kino, angesichts der notwendigen Anforderungen hingegen, allerhand im Programm, was zu gefallen versteht.

[Fazit]
Die High Definition Blu-ray Disc erscheint am 2. Februar zu einem Preis von rund 13,- Euro im Handel. „Girl from the Naked Eye“ ist ein wenig verspielter und unterhaltsamer, hin und wieder auch beinharter Action-Thriller, der hier und dort seine gute Momente hat. Die Altersfreigabe liegt bei ab 18 Jahren, das erscheint ob der gezeigten Inhalte auch als angemessen, unabhängig davon, dass ich keine Ahnung über die realen Bewertungskriterien der FSK haben. Extras sind praktisch nicht vorhanden, Trailer gibt es, mehr dann aber auch nicht. Wer Action mag, der wird auch diese BD 25 mit 91 Minuten Laufzeit zu schätzen wissen. Allen anderen sei eine „Probefahrt“ angeraten.

Andre Schnack, 23.01.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: