God’s Army II – Die Prophezeihung

Horror/Thriller
Horror/Thriller

[Einleitung]
In der Kategorie Horror ist der Endzeit-Film „God’s Army II“ (Originaltitel: The Prophecy II) einzuordnen, ob er aber auch hält was er verspricht? Und genau das wollten wir wissen und nahmen die DVD Fassung des Films von 1998 genauer unter die Lupe. Der Film entstand unter der Regie von Greg Spence mit Christopher Walken, Russell Wong, Jennifer Beals, Eric Roberts und Brittany Murphy in den Hauptrollen. Die Code2 DVD-Fassung erscheint jetzt aus dem Programm von BMG Video.

[Inhalt]
Ausgestoßen aus seinem Exil in der Hölle, beginnt Erzengel Gabriel (Christopher Walken) erneut einen grausamen Feldzug gegen die Menschheit! Als die Mächte von Gut und Böse wieder über die Erde kommen, ist die einzige Hoffnung für das Überleben der Menschheit das ungeborene Kind der unschuldigen Valerie (Jennifer Beals). Die Ankunft dieses Kindes, das die überirdische Macht der Erzengel mit dem freien Willen der Menschen vereint, wurde von einem Mönch prophezeit. Erzengel Gabriel kehrt auf die Erde zurück, um die Geburt dieses Kindes zu verhindern. Mit Hilfe eines mysteriösen Fremden versucht Valerie mit allen Mitteln, ihre Kind zu beschützen und die Menschscheit zu retten. Der Krieg zwischen den Mächten eskaliert und erlebt seinen Höhepunkt in einer riesigen Schlacht im Garten Eden…

[Kommentar]
„God’s Army II“ geht es nicht viel anders, als den meisten Fortsetzungen eines ersten Teils – nicht sonderlich gut. Der Film hat schon durchaus einige Stärken, erreicht aber bei weitem nicht das Niveau des Vorgängers. Für einen Horrorfilm hält sich leider die Spannung einfach zu sehr in Grenzen. Weitgehend kommt der Film zudem ohne große und aufwendige Special-Effects aus, prinzipiell kein Problem, denn trotzdem glänzt er mit einer dichten Stimmung. Christopher Walken ist definitiv gut in seiner Rolle, leider schwächelt der Film sofort, wenn Walken an Bildpräsenz verliert – schade, kein gutes Zeichen. Soundtrack, Sets und Darsteller gefallen allesamt, leider vermag allerdings die recht einfache Geschichte aus der Feder von Matt Greenberg nicht wirklich vor den Fernseher – oder die Leinwand – zu binden. Einige nette Ideen und eine Story mit Potential werden geboten, die aber leider nicht vollends ausgeschöpft wurden. Wer den ersten Teil mochte und zudem C. Walken-Fan ist, der sollte auch hier auf seine Kosten kommen.

[Technik]
Zur Technik ein paar wertende Worte. Präsentiert im 16:9gerechten, anamorph auf der DVD abgelegten Breitbildformat im Ratio von 1.85:1 gelingt dem Film ein gutes Auftreten. Der Transfer zeigt sich stark in der Farbgebung und wirkt sehr natürlich durch seinen ausgewogenen Kontrast. Die Kantenschärfe hätte gelegentlich etwas höher ausfallen können, ebenfalls der Reichtum an Details im Geschehen. Verunreinigungen oder Kompressionsartefakte treten nicht auf, ebenfalls bleiben Drop-Outs und Bildrauschen aus.

Ton gibt es hier im deutschen und englischen Dolby Digital 5.1-Sound. Der Mehrkanalton bietet ein überraschend lebhaftes Klangfeld, dass stellenweise schöne, diskret angesteuerte Soundeffekte bietet. Dabei erklingt die Sprachausgabe stets sauber aus dem Center-Speaker. Imposant gibt sich der Score des Films, mit einem exzessiven Anspruch an den Tieftöner werden sich hier so manche Nachbarn wundern. Der englische Originalton bietet eine etwas feinere und höhere Dynamik in der Abmischung, ansonsten tun sich die Tonspuren nicht viel. Untertitel gibt es optional in deutscher Sprache.

[Fazit]
BMG Video bringt mit der DVD zu „God’s Army II“ einen unterhaltsamen Thriller mit einigen spannenden Einlagen auf den Markt. Zwar kann der Film nicht den Ansprüchen der Fans des ersten Teil gerecht werden, trotzdem ist er ansehnlich und unterhält ausreichend dank eines sehr guten Christopher Walken. Der Film läuft 80 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 5). Freigegeben wurde der Streifen ab 16 Jahren. Enttäuschend wird es leider im Bereich der Ausstattung, denn hier wird nur sehr dünne Leistung geboten. Mehr als ein „Christopher Walken-Special“ kann auf der DVD leider nicht entdeckt werden. Zwar befinden sich im Zuge dieses Specials auch 3 Trailer von Filmen in denen Mr. Walken ebenfalls vor der Kamera stand, aber nicht einmal ein Trailer zum Hauptfilm. Insgesamt kann das Fazit nur eine durchschnittliche Benotung ergeben, schade. Wer aber ein mit mehr Komik abgeschmeckte Fortsetzung von „God’s Army“ und Christopher Walken sehen möchte, sollte sich die Disc genauer ansehen.

Andre Schnack, 10.02.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: