Greta

Drama/Romance
Drama/Romance

[Einleitung]
Aus dem Angebot von capelight pictures erscheint das Drama „Greta“ von Regisseurin Nany Bardawil von 2009. Die US-amerikanische Filmproduktion entstand nach einem Drehbuch von Michael Gilvary. In den führenden Rollen der uns vorliegenden High Definition Blu-ray Disc sind zu sehen: Hilary Duff, Ellen Burstyn, Melissa Leo, Evan Ross und Michael Murphy. „Greta“ – was steckt hinter diesem Namen, der wohlgleich Titel dieses Films ist? Wir konnten uns ein genaueres Bild von Inhalt, Technik und Ausstattung machen und berichten.

[Inhalt]
Greta ist ein ganz normaler Teenager: clever, hübsch aber auch sehr rebellisch und sarkastisch. Von ihrer Mutter, die zum dritten – aber mit Sicherheit nicht zum letzten – Mal verheiratet ist, wird sie zu Oma und Opa nach Ocean Grove – New Jersey, einer öden Kleinstadt an der Küste verbannt. Dort legt sich Greta sofort mit ihren Großeltern und deren kleinbürgerlichem Dasein an. Aber plötzlich gewinnt das Kaff ein wenig Reiz: Greta verliebt sich in einen Aushilfskoch…

Ihre erste große Sommer-Romanze beginnt, die schon bald auf eine unzerstörbare Wand prallt: Eine Wand namens Großeltern. Erst eine (Beinahe-)Katastrophe lässt Gretas Weltbild wanken und unter ihrer harten Schale wird langsam eine charismatische junge Frau sichtbar…
(Quelle: capelight pictures)

[Kommentar]
Warum für mich „Greta“ kein allzu stimmiges Bild hinterlässt. Erstens, werde ich nicht recht mit der Hauptdarstellerin warm. Und zweitens empfinde ich die dargestellten Inhalte als nicht immer sonderlich angebracht, bzw. geeignet zur gewünschten Darstellung. Zurück zur Hauptdarstellerin Hilary Duff, sie leistet insgesamt einen guten Job. So macht es den Anschein, denn sie kann etwas polarisieren und die notwendige Bildpräsenz aufbringen. Allerdings fehlt es der darzustellenden Figur etwas an Schliff und Kontur. Auch mangelt es ihr an Tiefe und inhaltlicher Schwere, die zu einem gewissen Grad stets notwendig ist.

Handwerklich gelungen, zumindest technisch. Hier und dort allerdings leider nur wenig harmonisch und inhaltlich zu schwach, um einen gesamten Film alleine dadurch zu tragen, dass es um die Darstellung der Teenager-Auswüchse geht. „Greta“ fehlt es dafür keinesfalls an schlechter Laune, Schimpfworte und dem typischen Flair, der dem wundersamen Wort Pubertät beiwohnt. Sondern vielmehr an glaubhafter und sinnvoller Substanz, die den Inhalt auch signifikant weiterbringt. Wer sich genau daran nicht sonderlich stört, der erhält die Darstellung einer weiblichen Pubertät, wie sie niemandem gewünscht sei.

[Technik]
„Greta“ bietet sich mittels eines 16:9-Breitbilds zum besten. Und zwar mit einem Seitenverhältnis von 2.35:1 in vollen 1080p-HD Bildern. Dabei kommt der Zuschauer allem Anschein nach voll auf seine Kosten. Es sind hochwertige Bilder mit von der Partie, die sich hier auch gut darstellen. So erleben wir frische, bunte und zuweilen gar fruchtige Farben guten Kontrasts. Auch vermag das Antlitz des Geschehens zu entzücken. Nur wäre das Ergebnis noch besser, wenn die Kantenschärfe hier ebenfalls mitspielen würde. Dann hätte auch der Detailgrad den Sprung in ein höheres Niveau geschafft. Die Kompression arbeitet unauffällig.

„Greta“ pubertiert im Format DTS-HD 5.1, wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch oder aber dem englischen Originalton. Untertitel können optional hinzugeschaltet werden, sie sind in ausschließlich deutschen Lettern vorhanden. Inhaltlich gibt es keine tragenden, akustischen Elemente, über die sich die gebotenen Soundtracks besonders positiv hervorheben. Alles in allem ist der Ton sauber und ruhig im Klang, wenn es darauf ankommt. Eher brachialere Momente im Sound sind nicht vorzufinden.

[Fazit]
Was bleibt am Ende über „Greta“ auszusagen? Kurzum handelt es sich um eine US-amerikanische Filmproduktion mit einer Laufzeit von rund 94 Minuten. Abgelegt auf einem für den Umfang der Disc angemessenen Datenträger fühlt sich der Titel auch technisch recht wohl, wenngleich er nicht zum oberen Segment gehört. Extras gibt es auf dem Datenträger auch vorzufinden, und zwar setzen sie sich zusammen aus den folgenden Materialien:

– Hinter den Kulissen
– Entfallene Szenen
– Alternatives Ende
– Kinotrailer

Eher typisch als innovativ gestaltet sich die Ausstattung der High Definition Blu-ray Disc. Denn lesen lässt sich die Aufzählung ganz gut, anschauen hingegen ist weniger unspektakulär, wenngleich ausreichend unterhaltsam. Ebenfalls vorhanden ist noch ein Wendecover. Freigegeben ist „Greta“ ab einem Alter von 6 Jahren. Erscheinungstermin war der 18. März zu einem Preis von rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 28.03.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: