Grimoire of Zero Vol. 1

Animation/Adventure/Fantasy
Animation/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
„Grimoire of Zero Vol. 1“ erzählt uns eine fantastische Geschichte auf der Spieldauer eines normalen Films. Es handelt sich bei dem Film um einen Animations-Werk von Regisseur Tetsuo Hirakawa aus 2017. Schauspieler gibt es nicht, anstatt ihrer finden wir Figuren und fantasievolle Geschöpfe vor. Unter anderen wurden Luisa Wietzorek, Jörg Hengstler, Olivia Büschken, Klaus-Dieter Klebsch sowie weitere als Sprecher verpflichtet. „Grimoire of Zero Vol. 1“ richtet sich an Freunde der Fantasy und klassischen Anime aus japanischen Landen. Ich konnte mir einen genaueren Blick über die High Definition Blu-ray Disc Veröffentlichung machen und berichte.

[Inhalt]
In einer Welt kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen Menschen und Hexen existiert noch eine weitere Spezies. Sogenannten „Biestseelen“ halb Mensch, halb Tier, auf denen ein Fluch lastet, und die von Menschen und Hexen gleichermaßen ausgegrenzt werden. Um zu überleben, müssen sie sich als Söldner und Hexenjäger verdingen. Trotz der Feindschaft zwischen den Rassen begibt sich die Hexe Zero gemeinsam mit einem solchen Tiermenschen und weiteren Gefährten auf eine abenteuerliche Mission, um ein geheimnisvolles Buch über die Magie in ihren Besitz zu bringen. Sollte dieses Buch in die falschen Hände gelangen, droht der Welt der Untergang…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
„Grimoire of Zero Vol. 1“ beginnt etwas, das bisher bereits bei Vol. 3 angelangt ist. Ich habe Anime wie „Record of Lodoss War“ sehr gemocht und war auch hier entsprechend aufgeschlossen. Albernheiten gibt es kaum, alles wirkt frisch und wirklich gut gestaltet und mit einer angenehmen Stimmung ausgestattet. Die gesamte Welt mit ihren Auseinandersetzung der unterschiedlichen Lebewesen und gesellschaftlichen Gruppierungen ist keinesfalls Kinderkram, sondern gut durchdachtes Geschichteerzählen. Die wesentlichen Figuren folgen einem klaren Handlungsstrang, der sich zu Beginn erst einmal herausarbeiten muss. Es formt sich ein Team ungleicher Typen, die zusammen durch Abenteuer schreiten. Gut gemacht, schön gezeichnet und stimmungsvoll auf die Disc gebracht.

[Technik]
Alles bereitet hier seinen Sinn. Die Farbgebung ist logischerweise komplett künstlich und bereitet durch teils bewusste Punkte der Überstrahlung einen sehr lebhaften und dynamischen Gesamteindruck. Die Animationen und Abläufe sind zum Teil bewusst etwas weniger geschmeidig, als in Titeln westlichen Ursprungs. Typisch für Anime aus Japan. Alles entspricht diesem klassischen Style, ist eben aber auch dem Ziel verschrieben, die technische Abbildung möglichst hoch zu halten. „Grimoire of Zero Vol. 1“ in 1.78:1 (1080p) sticht nun nicht durch irgendetwas besonders hervor, hält jedoch auf der anderen Seite auch nur sehr wenig Schatten parat. Kompressionsartefakte gibt es nicht.

Der Sound ist erwartungsgemäß eher zurückhaltend in seiner Ausprägung als Raumklang und kann nicht viel zur atmosphärischen Gesamtwirkung beitragen. Die Sprachausgabe ist verständlich und doch eher auf den zentralen Raum beschränkt. Sonderlich erpicht auf eine möglichst saubere und professionelle Arbeit war man bei der Abmischung nicht. Technisch betrachtet ist es ein DTS-HD 2.0-Soundtrack hier, wahlweise ertönt er in den Sprachen Deutsch oder aber Japanisch. Über die 2.0 hinaus gibt es nur wenige Potenziale im Inhalt vorzufinden – so richtig viel klingt hier nicht. Auch die Action ertönt eher unspektakulär und weniger aufdringlich.

[Fazit]
„Grimoire of Zero Vol. 1“ richtet sich eindeutig an jene, die Fantasy und Märchen schätzen, vor allem aber an diejenigen unter uns, die viel mit den Anime aus dem fernen Osten anzufangen wissen. Viele Anime führten nach Jahren zu guten Kinofilmen und oftmals sind es ganz und gar keine Werke, die sich an Kinder richten. Hier ist es ähnlich und ein breites Publikum kann etwas mit dem Inhalt von rund 95 Minuten Laufzeit anfangen. Verhackstückt in vier Folgen zu je rund 24 Minuten. Extras gibt es nicht, lediglich deutschsprachige Untertitel sind dem Titel gegönnt. Die enthaltenen Folgen sind:

01. Die Hexe und die Biestseele
02. Hexenjagd
03. Das Duell
04. Unterwegs nach Latette

Erschienen ist der Titel am 6. Juli 2018 zu einem recht stolzen Preis von rund 26,- Euro. „Grimoire of Zero Vol. 1“ ist der Auftakt einer Reihe an Veröffentlichungen, aktuell stehen wir bei drei.

Andre Schnack, 17.08.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆