Groundhog Day

Comedy/Romance
Comedy/Romance

[Einleitung]
Die DVD-Version von „Groundhog Day“ (dt. Titel: Täglich grüßt das Murmeltier) gehört mit zu den ersten DVD-Titeln überhaupt. Columbia Tristar brachte den Film von Harold Ramis im Januar ’98 auf den amerikanischen Code1-Markt. In dieser wahrlich herrlichen Komödie spielen Bill Murray (Ghostbusters) und Andie MacDowell (Die Muse) die Hauptfiguren und sorgen für einige gute Lacher und einfach gute Unterhaltung.

[Inhalt]
Phil Connors (Bill Murray) arbeitet bei einem Fernsehsender als sogenannter „Wettermann“. Täglich verkündet er einem Millionenpublikum das Wetter. An einem Tag im Jahr passiert das allerdings außerhalb des Studios, an diesem Tag, dem 2. Februar, fährt das Team nämlich in die kleine Ortschaft Punxsutawney. Dort ist der 2. Februar ein besonderer Tag, es ist Murmeltiertag. Während den Festlichkeiten zählt das Befragen eines Murmeltiers zum absoluten Höhepunkt, es gibt Auskunft darüber, ob ein früher Frühling eintritt, oder noch einige Wochen Winter herrscht. Phil macht das nun schon zum vierten Mal und hat absolut keine Lust mehr darauf, er lässt es sich anmerken. Sein Kameramann Larry (Chris Elliott) und die Produzentin Rita (Andie MacDowell) fahren mit. Angekommen verstreut Phil wie üblich durch seine sarkastische Art schlechte Laune. Am nächsten Tag drehen sie bei den Festlichkeiten des Groundhog-Days ihre Sendung und versuchen dann auf Wunsch von Phil möglichst schnell wieder nach hause zu kommen. Doch wie das Leben so spielt zieht ein großer Sturm auf und es schneit überraschend stark, die Strasse werden gesperrt und Phil und sein Team sitzen in Punxsutawney fest. Doch es wird noch viel schlimmer… denn so sitzt Phil sitzt nicht nur in dieser kleinen Ortschaft fest, sondern auch im Groundhog Day. Am „nächsten“ Morgen ist nämlich schon wieder Murmeltiertag, und denn nächsten Morgen wieder, und wieder … . Phil befindet sich offensichtlich in einer Schleife und erlebt diesen einen Tag immer und immer wieder.

[Kommentar]
Zuerst denkt der Betrachter, es handelt sich bei diesem Film um eine recht einfache, nicht gerade zum Totlachen lustige Komödie – doch „Groundhog Day“ ist wirklich etwas mehr, etwas besonderes. Es steckt etwas hinter dieser wirklich einfallsreichen Geschichte eines Mannes, der den selben Tag immer wieder erlebt. Bill Murray passt prima in seine Rolle und leistet brillante Arbeit. Anfangs sehr irritiert und verstört entdeckt er dann die Möglichkeiten und macht sich vorerst eine schöne Zeit und beginnt dann etwas zu ändern, nämlich sich. Die Geschichte war 1993 mit Sicherheit und heute noch immer von der Idee her eine absolute Innovation (vielleicht vergleichbar mit heutigen Filme wie „The Truman Show“). An die Show der beiden Hauptakteure, insbesondere Bill Murray, kommt keiner der anderen Beteiligten auch nur annähernd heran. Intelligente Witze kombiniert mit einer tollen Geschichte und abgeschmeckt mit einem Schuss Romanze – das ist „Groundhog Day“. Mit der bezaubernden, glitzernd funkelnden Andie MacDowell und einem köstlich, komischen Bill Murray. Harold Ramis, der schon Erfolge als Regisseur und Screenwriter mit „Ghostbusters“ oder seinem sehr jungen „Analyze This“ mit Robert DeNiro feierte, legte mit „Groundhog Day“ eine ganz besondere Komödie ab. Alleine schon die Idee des verbitterten, stets miesgelaunten und unfreundlichen Wettermanns, der schließlich an seinem schlechtesten Tag im Jahr auch noch in einer Art „persönlicher Zeitschleife“ gefangen wird, ist einfach genial.

[Technik]
Wie schon erwähnt, diese Disc gehört zu den schon sehr alten DVDs, nichtsdestotrotz steht sie einigen Erscheinungen von heute in nichts nach. Das Bild wurde 16:9erweitert (anamorph) auf die doppelseitige Single-Layer-Disc gepresst und überzeugt weitgehend, auf der zweiten Seite der Scheibe befindet sich eine 4:3-Vollbild Version des Films. Das Geschehen in Punxsutawney wirkt sehr natürlich, die Detailgenauigkeit der Bilder und der überdurchschnittliche Schärfegrad sprechen eine deutliche Sprache – die Qualität des Bilds überzeugt. Artefakte oder Spuren der digitalen Erweiterung bleiben aus und der Betrachter kommt in den Genuss ungetrübten Sehvergnügens. Einmal abgesehen von einem ab und an auftretenden, aber sehr leichten Großflächenrauschen. Der Ton der Disc kann zwar nicht ganz die Qualität heutiger Scheiben erreichen, doch reicht für eine solche Art von Film vollkommen aus.

Alle drei Tonspuren wurden in Dolby Digital 2.0 Surroundssound abgemischt und leisten verhältnismäßig gute Dienste. Die Dialoge erklingen fein säuberlich und stets verständlich aus dem Center-Speaker, die Musik hingegen aus allen Lautsprechern und einige Stereoeffekte aus den vorderen Boxen links und rechts. Neben den Tonspuren in englischer, spanischer und französischer Sprachausgabe gibt es auch noch zu jeder der drei Nationalitäten die passenden Untertitel.

[Fazit]
Ramis führte nicht nur Regie und produzierte den Film, sondern arbeitete ebenso am Drehbuch zusammen mit Danny Rubin (welcher sich die Geschichte ausdachte) und erschuf mit „Groundhog Day“ einen wundervollen Film. Einen Film, der wahrscheinlich überwiegend unterbewertet wurde und weit unterschätz wird. Einen Film mit einer tollen Geschichte, grandiosen Darstellern und in einer liebevollen Art inszeniert. Columbia Tristar brachte das 101 minutenlange Werk in einer guten DVD-Version auf den Markt, für Fans genau das Richtige. Rund 60,- DM (30$ Listenpreis) müssen für die DVD-10 hingeblättert werden. Eigentlich kein überhöhter Preis, doch in Anbetracht der Tatsache, dass außer einem Trailer sonst nichts auf der Disc Platz findet, doch etwas happig. Immerhin liegt der Verpackung noch ein kleines Booklet mit interessanten Hintergrundinformationen bei. Wer gut lachen möchte, zudem eine tiefsinnige Geschichte erleben möchte, der sollte bei dieser Disc zugreifen.

Andre Schnack, 04.01.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: