Guardians of the Galaxy

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
Ob nun „Das Fünfte Element“, „Star Wars“ oder aber „Valerian“, ich mag Science-Fiction Geschichten, die von „Aliens“ bis „Avatar“ reichen. Bei Super-Helden-Filmen ist das noch differenziert zu betrachten, da sie stets in Konkurrenz und zumindest Vergleich zum Comic stehen. Marvel sind die kreativen Köpfe hinter „Guardians of the Galaxy“, der 2014 einen hervorragenden Kinostart hinlegte. James Gunn und Nicole Perlman schrieben das Drehbuch zu dieser US- und UK-Koproduktion. Ich schaute mir die iTunes Download Version an und war gespannt auf diesen Film, dessen zweiter Teil im Kino jüngst so positiv gefeiert wurde.

[Inhalt]
Von Marvel, dem Studio der weltweiten Blockbuster Iron Man, Thor, Captain America und The Avengers kommt ein neues Team: Die Guardians of the Galaxy. Mit dem actionreichen Weltall-Epos „Guardians of the Galaxy“ erreicht das Marvel Cinematic Universe den Kosmos. Der freche Abenteurer Peter Quill wird zum Opfer einer unerbittlichen Jagd, nach seinem Diebstahl eines geheimnisvollen Orbs, den auch Ronan begehrt, ein mächtiger Schurke, dessen Ziele das gesamte Universum bedrohen.

Um dem hartnäckigen Ronan zu entkommen, muss sich Quill auf einen unbequemen Pakt einlassen mit vier grundverschiedenen Außenseitern: Rocket, der schiesswütige Waschbär, Groot, der baumartige Humanoid, die tödliche und mysteriöse Gamora und der von Rache getriebene Drax der Zerstörer. Als Quill die wahre Kraft des Orbs entdeckt und seine Gefahr für den Kosmos, vereint er seine zusammengewürfelten Rivalen für einen letzten, verzweifelten Kampf, bei dem es um das Schicksal der ganzen Galaxie geht.
(Quelle: iTunes)

[Kommentar]
„Guardians of the Galaxy“ zählte durch seinen Genre-Mix, die lustigen Figuren und eine fantastische Geschichte mit tollen visuellen Effekten zu den Publikumslieblingen. Schlussendlich führte das auch zur Situation, dass aktuell der zweite Teil im Kino läuft. Wenn man nicht viel mit Marvel am Hut hat und nicht so richtig auf Comics steht, dann müssen sich keine Sorgen gemacht werden. Dieses Abenteuer richtet sich an alle, die auf humorvolle und durchaus mit Action versehene Unterhaltung stehen. Dabei muss grundsätzlich natürlich Gefallen an Science-Fiction gefunden werden, ansonsten passt es nicht.

Marvel trifft nicht immer mein Geschmack, wenngleich die technische Wiedergabegequalität durchaus gelungen bis sehr gut ist. Also Set, Kostüme, Masken, Farbgebung, Action, Dialoge – alles befindet sich auf einem handwerklich prächtigen Niveau. Die Figuren hingegen, der Inhalt, der Spannungsbogen, der Stil und der gebotene Humor dabei sind mit Sicherheit derart, als das der Film eine breite Masse anzusprechen in der Lage ist. Jedoch ein Feeling und Flair aufkommen zu lassen, wie es ein James Cameron mit „Avatar“ gelang, ist nicht drin.

Aber, ganz wichtig hier: die Mixtur als Coolness, Humor und der gebotenen Science-Fiction ist wirklich hervorragend und ausgesprochen ansprechend und unterhaltsam zugleich. Alleine schon die von der Figur her unterschiedlichen Charaktere sind Klasse, im Zusammenspiel hingegen sind sie noch besser. Und dann jagen sie einer Geschichte hinterher, die durch ihre Leichtigkeit und den Drang, sich nicht allzu ernst zu nehmen, gut gefällt. Daraus entsteht dann gute Laune, so, wie es sein sollte. Schön.

[Technik]
Modern, in vielen Belangen auf die Zukunft ausgerichtet und vollends auch auf HD angestimmt. Die lustige Bande in „Guardians of the Galaxy“ versteht es auch technisch zu überzeugen. Das liegt vor allem daran, dass der High Definition Transfer dem Geschehen ordentlich etwas entgegen zu setzen hat. So trägt er die rasante Action und den zackigen Verlauf der unterhaltsamen Geschichte auf einer wirklich soliden Basis. Kontrast und Farbgebung spielen gut mit und erschaffen ein Marvel Universum, dass sich vielen Geschmäckern erfolgreich zeigt. Der HD Transfer verläuft in 1080p Bildern in 2.40:1 Abmessung.

Wo es keine visuellen Artefakte von der Kompression her gibt, da sollte auch der Ton stimmig und vollmundig sowie dynamisch sein. Ist er auch hier. Deutsch und Englisch sind abgefasst im Format Dolby Digital 5.1 im Datenpaket enthalten. Eine High Definition Version des Surround Sounds ist nicht vorhanden, wie es oftmals der Fall ist bei Titeln aus dem iTunes Shop. Fehlermeldungen sind ebenfalls nicht vorhanden und Störungen erlaubt sich der Ton nicht. Stimmen und Action sind ausreichend voneinander getrennt.

[Fazit]
„Guardians of the Galaxy“ war gut, so gut, dass es nun auch einen zweiten Film gibt. Bei Titel wie „Blade Runner“ müssen erst 30 Jahre und mehr vergehen, bevor wir einen Nachfolger erhalten. Hier ist das anders. Heute geht so etwas sehr schnell. „Guardians of the Galaxy“ läuft rund 121 Minuten und breitet sich auf rund 5 Gigabyte Datenraum aus in dieser HD 1080p-Fassung. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. iTunes bietet auch die sogenannten iTunes Extras zu diesem Titel:

– Ein Führer durch die Galaxie mit James Gunn: Der Regisseur und sein 8-Bit Avatar führen durch ein schräges Making dieses galaktischen Abenteuers
– Intergalaktische Visuelle Effekte: Wie Rocket und Groot zum Leben erweckt wurden, mit Hilfe Visueller Effekte und einiger sehr menschlicher Schauspieler
– zusätzliche Szenen
– Pannen vom Dreh
– Vorschau „Marvel’s Avengers: Age Of Ultron“

Die Zeiten, in denen Download-Titel ohne Extras im Gepäck daher kamen, gehören zunehmend der Vergangenheit an. So erlauben diese Extras hier einen guten Einblick in die Entstehung des Films. Die treue Gefolgschaft der Science-Fiction und Marvel-Fans dürften lediglich beim Preis von knapp 14,- Euro etwas die Nase rümpfen, da der Titel nun nicht nagelneu ist und auf Datenträgern mittlerweile günstiger zu haben ist. Dafür gibt es seit dem 7. September ein Duo-Pakt mit beiden Filmen zu 20,- Euro.

Andre Schnack, 02.10.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆