Guido Knopp: Hitlers Helfer I

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Erneut geht es um einen dunklen Flecken deutscher Geschichte. Natürlich dreht sich bei „Guido Knopp – Hitlers Helfer“ um das Dritte Reich und ihre Führerschaft durch Diktator Hitler. Historiker Guido Knopp beleuchtet in mehreren Sendungen die verschiedenen Gesichter des Dritten Reichs. Bei „Hitlers Helfer“ geht es vorrangig um die engsten Vertrauten und Gehilfen Adolf Hitlers. Die DVD erscheint aus dem Angebot der universumfilm unter dem Label ZDFvideo. Wir konnten uns ein genaueres Bild von der Dokumentation in sechs Teilen machen und berichten.

[Inhalt]
Die Reihe Hitlers Helfer dokumentiert in eindrucksvoller Weise das Leben und den Werdegang der engsten Vertrauten des Diktators. Mit bislang unveröffentlichtem Bild-Material und Zeitzeugen zeigt die Serie den Aufstieg und das Ende der Männer aus der Führungsriege des Dritten Reiches.

“Rudolf Hess – Der Stellvertreter“
„Karl Dönitz – Der Nachfolger“
„Joseph Goebbels – Der Brandstifter“
„Hermann Göring – Der zweite Mann“
„Heinrich Himmler – Der Vollstrecker“
„Albert Speer – Der Architekt“
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ein Mythos wird zu erklären versucht. Ein Mann und seine Hintermänner, jene, die mehr oder weniger im Schatten des Diktators und somit im Schatten der Macht standen. Durch verschiedene genaue Ansichten der damaligen Funktionäre und deren Werdegänge werden die Zeiten des Dritten Reichs und deren Hintergründe entsprechend sorgsam recherchiert aufbereitet dargestellt. „Hitlers Helfer“ stellt die erste umfassende Dokumentations-Reihe Guido Knopps dar, aufgrund des Erfolgs der Sendungen wuchs die Anzahl und folgten eine Vielzahl weiterer Dokumentationen, welche teilweise hier bereits mittels eines von uns Reviews besprochen wurden.

Wie es für Guido Knopp üblich ist, werden in „Hitlers Helfer“ auf verschiedenen Wegen Informationen transportiert. Zum einen durch die Zeitzeugen-Interviews oder Interview-Ausschnitten mit teils direkten Nachfahren. Zum anderen durch beängstigende und gleichermaßen faszinierenden Dokumentaraufnahmen. Die Archivmaterialien haben es teils in sich und befinden sich in schwarz-weiß und teils gar farbigen Bildern in der Sendung. Inhaltlich geht es um die „dienstlichen“ Taten der Mittäter und verführten des Demagogen. Knopp und sein Team geben einen wohl konstruierten Einblick in eine Zeit, die nicht in Vergessenheit geraden darf.

[Technik]
Wie wir es bereits gewohnt sind, haben wir es bei dieser universumfilm DVD mit einem Vollbildtransfer im Ratio 1.33:1 zu tun, was dem 4:3-TV Format entspricht. Eine anamorphe Abtastung macht da keinen Sinn. Das Bild richtet sich nach den Anforderungen an eine TV-Sendung bzw. Dokumentation. Archivmaterial bringt die Qualität nicht gerade nach vorne, schließlich handelt es sich dabei oftmals um Aufnahmen hohen Alters und minderer Qualität. Toll, was für Materialien hier gezeigt werden, stellenweise sogar in Farbe. Doch normale Messkriterien können hier nicht angewandt werden, denn weder Kontrast, Farbgebung oder Detailreichtum noch Kantenschärfe können mit aktuellen Produktionen verglichen werden. Lediglich die Aufnahmen von Interviews mit Zeitzeugen oder Nachfahren offenbaren eine gelungene Wiedergabequalität auf gutem TV-Niveau.

Tonal bekommt man es mit einem deutschsprachigen Dolby Digital 2.0-Sound zu tun. Als Primärziel der Tonspur erklären wir die saubere Ausgabe von Sprache. Sei es die des Sprechers aus dem Off, jene der Interviewten oder aber die der einstigen Führungsliga des Dritten Reichs per Tonbandaufnahmen. Wertig fallen letztgenannte am schlechtesten aus, denn Knacken und Rauschen prägen die Akustik. Die modernen, jüngeren Akustik-Elemten überzeugen durch eine wahrnehmbare Klarheit und durch Fehlerfreiheit. Hintergrundgeräusche oder aber eine musikalische Untermalung wie bei Spielfilmen kommt hier nicht zutage. Untertitel für Hörgeschädigte wurden auf der DVD abgelegt.

[Fazit]
Mit dem 2 DVDs umfassenden Set „Hitlers Helfer“ erscheint die erste Ankündigung der erfolgreichen und hochgeschätzten TV-Dokumentations-Reihe. Hier werden insgesamt gleich 6 Sendungen geboten. Jede dieser weist eine Laufzeit von rund 55 Minuten auf. Im Aufbau und dem Verlauf her ähneln sich die einzelnen Doku’s, inhaltlich bieten sie eine ausgesprochen abwechslungsreiche Kost, wenn man sich denn ein wenig für dieses Thema interessiert. Und wir wissen, bei Guido Knopp Werken handelt es sich nicht um eine abgestotterte Synthese aus Archivmaterial und Interviews, sondern um ein fein säuberlich zusammengesetztes Puzzle mit nahezu unendlich vielen Teilen. Toll.

Dieses Set erschien am 14. März zu einem Preis von rund 28,- Euro, was nicht gerade günstig erscheint für eine DVD-Erscheinung. Betrachtet man jedoch die inhaltlichen Qualitäten, so ist der Preis der ab 12 Jahren freigegebenen Erscheinung gerechtfertigt. Bonusmaterialien im üblichen Sinne treffen wir nicht an. Wir sind schon gespannt auf „Hitlers Helfer II“.

Andre Schnack, 16.03.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: