Guido Knopp: Hitlers Krieger

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
universumfilm bringt uns aus der stetig wachsenden Guido Knopp-Reihe einen neuen Titel: „Guido Knopp – Hitlers Krieger“ auf DVD. In Form eines 2-DVD Sets erscheinen 6 vermeintlich sehr interessante Episoden über Männer aus der ersten und zweiten Reihe des grausigen Regimes aus deutschen Landen zur Zeit des dritten Reiches im Stil der gewohnten Ausführungen von Historiker Guido Knopp. Wir konnten uns die DVDs genauer ansehen und uns über die aggregierten historischen Daten und die Ausführungen des Historiker-Teams um Guido Knopp herum ein genaueres Urteil bilden. Was gibt die Dokumentation an Informationsgehalt Preis, wie gestaltet sich die technische Abbildung und wird auf eine kurzweilige Art und Weise Wissen vermittelt?

[Inhalt]
Die Reihe „Hitlers Krieger“ dokumentiert in eindrucksvoller Weise das Leben und den Werdegang der obersten Kriegsherren des dritten Reiches. Mit bislang unveröffentlichtem Bild-Material und Zeitzeugen zeigt die Serie den Aufstieg und das Ende der „Feldherren“ rund um Hitler. Die sechsteilige Reihe umfasst die Titel:

“Wilhelm Keitel – Der Gehilfe“
„Erich von Manstein – Der Stratege“
„Friedrich Paulus – Der Gefangene“
„Erwin Rommel – Das Idol“
„Wilhelm Canaris – Der Verschwörer“
„Ernst Udet – Der Flieger“
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Es geht nunmehr um nicht mehr ganz so bekannte Namen und Helfer, Krieger, Vasallen und Handlanger des Demagogen des geplanten 1.000jährigen Reichs. Viele der bekanntesten Figuren wurden bereits in zuvor gefertigten Dokumentationen behandelt und haben „ihr Fett“ auf hohem Niveau wegbekommen. Es geht Guido Knopp dabei nicht ums Anklagen und schlecht reden der Personen, sondern vielmehr um eine sachliche Wiedergabe der Geschehnisse und der direkten Handlungsweisen und Reaktionen der behandelten Figuren inmitten des Wahnsinns des zweiten Weltkriegs und dem politischen Umfeld innerhalb des dritten Reiches. Für eine Bewertung und Meinung benötigt es dabei kaum der Kommentierung durch die stets verständliche und sehr informative Stimme des Sprechers aus dem Off – die Charaktere sorgen ganz alleine dafür.

Mit zahlreichen Farbaufnahmen rückt das dritte Reich in dieser Produktion erstaunlich und bedrohlich nah. Bilder von Aufmärschen und der direkten Front vermitteln einen Hauch eines Eindrucks von dem, was Deutschland zu dieser Zeit bewegte und bestimmte: ein wahnsinniger Zerstörungs-Krieg. Traumatisiert von den schön geredeten Ereignissen an der Front kämpfen deutsche Männer teils in aussichtslosen Situationen in einem Krieg, der bereits verloren ist. In der Heimat hingegen wird die Lüge um den Sieg und die Propaganda geschürt, Skeptiker einskalt beseitigt und Greise und Jünglinge bis auf den letzten Mann rekrutiert. Inhaltlich sind die Themenschwerpunkte oftmals dieselben und es können viele Analogien zu den bereits erschienenen Episoden entdeckt werden, doch wechseln Betrachtungswinkel und Themenschwerpunkt je von behandelter Person zu Person.

[Technik]
Für eine Dokumentation über die Zeit des zweiten Weltkriegs kann sich „Hitlers Krieger“, wie auch die meisten anderen Guido Knopp-DVDs nicht mit Ruhm bekleckern. Jedoch sprechen wir der durch das hohe Alter bedingten Qualität eine angenehme Qualität zu. Insbesondere die Aufnahmen aus neuerer Zeit, zum Beispiel die Interview-Ausschnitte, gefallen durch eine gute Darstellung auf TV-Niveau. Viele historische Archivaufnahmen des 4:3-Bilds (1.33:1) verfügen sogar über Farbe, qualitativ hingegen sind sie verständlicherweise sehr verrauscht, werden von Störungen und Verunreinigungen aufgesucht und können oftmals in keiner Weise mit die Anforderungen an Kantenschärfe und Kontrast erfüllen. Weitgehend bildet der Transfer ausreichend bis gute Farben ab, die Kompression gelang ebenfalls gut und gibt keinen Anlass zur Kritik.

Sound gibt es im Dolby Stereo-Format in deutscher Sprache vorzufinden, ebenfalls gönnte man dem Titel optionale, deutschsprachige Untertitel für Hörgeschädigte. Bis auf eine klare Sprachausgabe kommt es hier nicht wirklich auf viel weiteres an. Wir unterscheiden die gesprochene Sprache in die des Sprechers aus dem Hintergrund, die Monologe der Interviewten Zeitzeugen und den Tonaufnahmen der historischen Dokumente und Tonbänder. Ansonsten gibt es noch ein wenig musikalisches Gedudel, welches sich jedoch weder großartiger Qualität, noch eines hohen Werts für die Produktion erfreuen. Die aktuelleren Sound-Anteile sind frei von Rauschen und Knacken und bieten gute Verständlichkeit.

[Fazit]
„Guido Knopp – Hitlers Krieger“ aus dem Programm der universumfilm bietet das, was versprochen wird. Auf einer Laufzeit von insgesamt rund 252 Minuten werden sehr interessant aufbereitet und kurzweilig viele Informationen an den Betrachter vermittelt. Label ZDF erhält mithin weiteren Zuwachs und ergänzt sich sinnvoll durch eine Dokumentation über Männer der zweiten Reihe des Regimes im Deutschland des zweiten Weltkriegs unter Adolf Hitler. Unterteilt auf zwei einseitige Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) mit jeweils drei Sendungen macht sich die schmale Box sehr gut in jedem Regal eines historisch Interessierten. Erscheinungstermin des DVD-Sets ist der 24. Oktober 2005. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Wer bereits Titel der Guido Knopp-Reihe sein Eigen nennt, der sollte und kann hier bedenkenlos zugreifen.

Andre Schnack, 18.10.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: