Halloween (Limited Edition)

Horror/Thriller
Horror/Thriller

[Einleitung]
1978 krönte sich der noch recht junge Regisseur John Carpenter mit seinem Werk „Halloween“ zum Meister des Horrors. Für einen Low-Budget Film der binnen 21 Tagen abgedreht wurde, erntete er ausgesprochen viel Erfolg und errang binnen weniger Jahren Kultstatus! Neben einer Glanzleistung des Regisseurs Carpenter sehen die Zuschauer Donald Pleasence und Jamie Lee Curtis, der dank dieses Films eine vielversprechende Karriere bevorstand. Diese limitierte Code1-Special Edition kommt aus dem Hause Anchor Bay.

[Inhalt]
1963, Halloween-Nacht: der junge Michael Myers beobachtet seine Schwester heimlich – dann geht er in die Küche um ein großes Messer aus der Schublade zu holen. Anschließend begibt sich Michael in’s Zimmer seiner Schwester und sticht wahllos auf die junge Frau ein! Das Mädchen stirbt unter den heftigen Stichen des Messers ihres jungen Bruders qualvoll. Michael wird in ein Institution für geistesgestörte Menschen eingewiesen und dort wird jahrelang untersucht. Sein behandelnder Arzt schließt eine Heilung aus und bezeichnet Michael als das personifizierte Böse – niemals soll dieser Mensch die Anstalt mehr verlassen. Doch es geschieht das Schlimmste, Meyers (Tony Moran) gelingt nach 15 Jahren die Flucht. Dr. Sam Loomis (Donald Pleasence) nimmt sofort seine Verfolgung auf – schnell wird ihm klar: es ist Halloween und Michael Myers kehrt zurück nach Hause. In der kleinen verschlafenen Gemeinde von Haddonfield hat man den tragischen Vorfall von damals nicht vergessen, daß Myers-Haus steht leer und es werden gruselige Geschichten erzählt. Keiner ahnt auch nur, welche Gefahr naht: Myers ist zurück! Laurie Stode (Jamie Lee Curtis), eine junge Schülerin aus der Ortschaft, bekommt plötzlich öfter einen Mann mit einer weißen Maske zu Gesicht – Myers. Noch am gleichen Tag trifft Dr. Loomis ein, doch er weiß nicht, daß Laurie gerade babysittet und ihre Freunde nach und nach plötzlich verschwinden…

[Kommentar]
„Halloween“ ist Kult – das Tolle an dem Film: er ist spannend – so spannend, daß er ohne viel Blut und Leichen auskommt. Mit ganz simplen und doch sehr effektiven Mitteln inszenierte Carpenter einen wahren Gruselschmankerl, der förmlich das Blut in den Adern gefrieren läßt und für 92 Minuten vor den Bildschirm fesselt! „Halloween“ besitzt eine so dichte und wirkungsvolle Atmosphäre, wie sie mir in vielen Horrorfilmen heute noch fehlt! Zudem erhebt sich die Stimmung durch die Carpenter-typische Musik nur noch mehr – „Halloween“ spielt quasi mit dem Betrachter. Die eingesetzten Mittel: viel Dunkelheit, eindrucksvolle, ungewöhnliche Kameraeinstellungen und ein gelungener, sehr atmosphärischer Soundtrack. Das Drehbuch verfaßte Carpenter mit Debra Hill zusammen, daß Ergebnis: einer der am häufigsten rezitierten und wiederaufgelegten Horrorfilme! Vergleicht man dern Film mit heutigen Streifen, so drängt sich der Gedanke auf, daß viele von ihnen ohne „Halloween“ praktisch gar nicht möglich gewesen wären. „Scream“ und Kosorten sind allesamt ganz nett, richtig spannend sind diese Filme aber nicht – Carpeter’s Werk hingegen schon.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Von der technischen Seite betrachtet gibt sich die Limited Edition von Anchor Bay sehr gut. Die Halloween-DVD (zweite Disc) ist ein wahrer Leckerbissen für Fans, denn so wie der Film hier gezeigt wird, haben ihn die Menschen noch nicht gesehen – und gehört. Denn nun kommt der Film in einer komplett restaurierten Sammleredition auf den Code1-Markt! Liebhaber haben darauf schon lange gewartet – ihre Gebete nach einer Special Edition mit Bonusmaterial und einer überarbeiteten Fassung des Films wurden erhört! Der Film wird als 4:3-Vollbildfassung und als 16:9-Widescreenversion geliefert. Das anamorphe Bild im Ratio 2.35:1 weist praktisch keinerlei Makel auf und sieht so aus, als würde der Streifen gerade erst aus dem Kino kommen. Die Kontraste sind gut, die Sättigung und der tiefe Schwarzton, der keine Details in den vielen düsteren Szenen verschluckt, lassen keine Wünsche offen. Stets wird ein hoher Grad an Schärfe und Detailreichtum geboten, Kompressionsartefakte oder sonstige Bildstörungen treten nicht auf.

Ebenso gute Leistung gibt es von der Akustik zu vermelden. Auch wurden keine Kosten gescheut, die Disc zeichnet sich durch einen neuen, remasterten Dolby Digital 5.1-Sound aus. Die Musik dringt gekonnt abgemischt aus den Lautsprechern und vermittelt mit den guten Hintergrundeffekten eine gruselige, beängstigende Geräuschkulisse. Einige direktionale Effekte sorgen für Abwechslung, alle Effekte und die Sprachausgabe geben sich in gute Qualität – obwohl ich mir die Dialoge etwas lauter gewünscht hätte. Etwas Nachjustierung an der Anlage schafft hier Abhilfe. Als Gimmick gibt es noch den Originalton in Mono. Untertitel sind nicht vorhanden.

[Fazit]
Wer Fan von Carpenter-Filme ist, oder speziell Horror-Liebhaber, der sollte schleunigst dieses Set aus 2 DVDs bestellen. Die Auflage wurde auf 30.000 Stück limitiert! Zwar liegen die Anschaffungskosten mit rund 100,- DM (45$ Listenpreis) recht hoch, doch bekommt der Käufer für sein Geld einiges geboten. Die kleine „Box“ kommt mit zwei Scheiben, einer einseitigen Single-Layer- und einer einseitigen Dual-Layer-Disc. Auf der ersten befindet sich die TV-Version des Film im Widescreen-Gewand. Diese Fassung läuft rund 2 Stunden und enthält bisher nur selten gezeigte 12 Minuten Film. Die zweite Disc enthält die Original-Version des Films, einmal als Vollbild- und einmal als 16:9-Version. Außerdem befindet sich auf dieser Scheibe das Bonusmaterial – und das viel üppig aus! Neben dem THX-zertifizierten Filmen gibt es: eine Dokumentation mit vielen Interviews (27 minutenlang), zwei Kinotrailer, Radio- und TV-Spots, eine große Fotogalerie, Biografien der Darsteller und viele Hintergrundinfos. Ein absolutes Muß für Fans – sehr empfehlenswert!

Andre Schnack, 28.09.1999

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: