Hannibal (FSK18)

Thriller/Horror
Thriller/Horror

[Einleitung]
Als üppig ausgestattetes 2-Disc Set schickt BMG Video eine weitere DVD-Erscheinung ins Rennen um die Gunst der Käufer. Und wie es scheint, hat der dieses Jahr abgedrehte Film „Hannibal“ von Regisseur Ridley Scott (Alien) gute Aussichten auf Kauferfolg. Der spannende Film über Hannibal Lecter stellt den insgesamt 3. Teil der Thematik dar (nach „Das Schweigen der Lämmer“ und „Manhunter“) und wurde erneut mit Anthony Hopkins als Hauptdarsteller besetzt. An seiner Seite spielen ferner Julianne Moore, Gary Oldman und Ray Liotta. Wir sahen uns den Film, die Technik und die gute Ausstattung genauer an und bilden uns eine Meinung.

[Inhalt]
Zehn Jahre sind vergangen, seitdem die FBI-Agentin Clarice Starling (Julianne Moore) mit dem kannibalistischen Schwerverbrecher und diabolischen Genie Dr. Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) ihre erste nervenaufreibende Begegnung hatte. Zehn Jahre sind vergangen, seitdem Lecter seine ebenso spektakuläre wie blutige Flucht aus dem Gefängnis gelang. Nun bewegt er sich frei in Florenz umher, und die ahnungslose Welt ist Hannibal schutzlos ausgeliefert. Doch Zeit heilt keine Wunden – der einst von Lecter verstümmelte Multimillionär Verger (Gary Oldman) entwickelte sich, getrieben von unvorstellbar grausamen Racheplänen, zu dessen ebenbürtigen Rivalen. Als Patient von Lecter musste er sich selbst vor Jahren das Gesicht mit einer Scherbe häuten und sinnt auf bittere Rache für die Qualen und Entstellungen. Um Lecter endlich den Schweinen zum Fraß vorzuwerfen, braucht Fiesling Verger einen unwiderstehlichen Köder: Clarice Starling…

[Kommentar]
„Hannibal“ ist der Nachfolger vom erfolgreichen „Das Schweigen der Lämmer“. Leider jedoch fehlt es hier an einer aus dem Vorgänger bekannten Hauptdarstellerin, denn Jodie Foster machte bei diesem Film nicht mit. Ihren Part übernahm Julianne Moore, das auch recht erfolgreich, wobei Foster die Rolle irgendwie besser stand. Wir bekommen hier von der Geschichte her einen sehr ähnlichen Lecter in einer etwas anderen Umgebung und unterschiedlichen Situation geboten, die Geschichte des Vorgängers wurde nicht im Inhalt einfach wiederholt – und das ist wichtig. Dennoch bleibt die Story Geschmackssache, insbesondere das Ende dieser FSK 18-Version, welche auf der Verpackung als „ungekürzte Kinofassung“ betitelt wird, lässt viel Raum für Diskussion über „Geschmack“. Wie dem auch sei, „Hannibal“ ist definitiv spannend, wenn es ihm auch im Vergleich zum „Das Schweigen der Lämmer“ an Atmosphäre und Bedrohlichkeit etwas mangelt. Zwar kommen neue Komponenten zum Film hinzu: der auf Rache sinnende Mason Verger und Lecters Freiheit, doch vermag er nicht recht zu fesseln. Die schauspielerischen Leistungen sind in Ordnung, doch das Drehbuch von David Mamet nach einem Roman von Thomas Harris hätte ruhig etwas gelungener und runder verfilmt werden können. Wer Filme des Genres mag, der sollte auch diesen Streifen nicht missen.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch gab man sich bei BMG Video sichtlich Mühen. Der anamorphe Breitbildtransfer im Kinoformat 1.85:1 weist rundum gute Werte auf und gefällt auch dem anspruchsvollen Betrachter. Er wirkt sehr plastisch und sauber, Kompressionsartefakte oder andere Verunreinigungen und Drop-Outs treten nicht auf. Lediglich ein stellenweise bei zügigen Bewegungen auftauchendes Ruckeln kann bemerkt werden. Die Farbgebung ist prall, die Kantenschärfe hoch, ab und an wirkt das Geschehen jedoch eine Spurt zu dunkel in den weniger belichteten Szenen des Films. Aber auch in diesen Passagen werden ausreichend Bilddetails geboten, was mit dem sonst gelungenen Schwarzton eine gute Kombi abgibt.

Tonspuren befinden sich insgesamt 4 an der Zahl auf dem Datenträger: deutsch und englisch jeweils im Dolby Digital 5.1 EX- und DTS ES 6.1-Format. Alle drei Soundtracks übermitteln eine sehr räumliche und das Potential eines Mehrkanaltonformats ausschöpfende Akustik. Nicht nur zahlreiche Direktionaleffekte und ein ohnehin schon sehr lebendiges Surround-Soundfeld werden hier geboten, auch die klare Sprachausgabe und die satte Musikwiedergabe sprechen für sich. Untertitel gibt es auf deutsch beim englischsprachigen Ton zwangseingeblendet.

[Fazit]
BMG Video bringt mit „Hannibal“ eine technisch sehr hochwertige DVD in die Regale der Händler. Seit dem 3. September kann das 2-DVD Sets zu einem Preis zwischen 50,- und 60,- DM erworben werden. Nebst dem 126minutenlangen und ungekürzten Hauptfilm mit einem zuschaltbaren Audiokommentar auf der ersten einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) befindet sich auf der zweiten Scheibe folgendes Material: ein 75minutenlanges Making-Of namens „Das Schweigen wird gebrochen“, 13 geschnittene Szenen und ein alternatives Ende mit optionalem Audiokommentar, ein paar Multi-Angel Specials (Vergleiche zwischen Storyboard und Film), Trailer, TV-Spots, Fotos, Cast & Crew-Biografien und Produktionsnotizen. Ferner wird noch ein Hidden Feature geboten. Sehr umfangreich und inhaltlich auch sehr zu gebrauchen! Insgesamt summieren sich durch diese Features rund 155 Minuten zusätzliche Spiellänge. Ein gutes DVD-Sets, zweifelsohne. Und wer Hopskins-Fans ist oder einfach „Das Schweigen der Lämmer“ als interessant empfand, der sollte auch hier zugreifen.

Andre Schnack, 10.09.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: