Hitlers Flucht – Wahrheit oder Legende?

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Eine weitere Dokumentation über eines der Themen, denen sich viele Historiker verschrieben haben rund um Adolf Hinter. Mit „Hitlers Flucht“ widmet sich das Team um die Historiker hier dem Mythos rund um das abrupte und doch unvermeidlich erscheinende Abtretens Adolf Hitlers durch seinen vermeintlichen Freitod und dem Ende des Dritten Reiches. Was gibt es dort genau zu erforschen und welche Hinweise deuten vielleicht sogar die Flucht Hitlers an? Alles Fragen, mit denen sich im Rahmen von zwei DVDs aus dem Angebot von polyband unter dem Label History befasst. Der Standard Definition Veröffentlichung konnte ich einen DVD-Check unterziehen und berichte.

[Inhalt]
Der Tod Adolf Hitlers am 30. April 1945 beschäftigt seit Jahrzehnten zahlreiche Experten und Historiker. Für die aufwendig produzierte Doku-Reihe „Hitlers Flucht – Wahrheit oder Legende?“ hat nun ein Expertenteam die im Jahr 2014 freigegebenen FBI-Dokumente ausgewertet, die aufzeigen, dass Hitler seinen Selbstmord womöglich vorgetäuscht hat und nach der Kapitulation Deutschlands nach Südamerika geflüchtet sein könnte. Ein Memo von J. Edgar Hoover bestätigt, dass Vertreter der US-Army damals weder Hitlers Leiche noch eine verlässliche Quelle gefunden haben, die bezeugen konnte, dass Hitler wirklich tot sei.

Für das Team um Robert „Bob“ Baer, altgedienter CIA-Agent, und Tim Kennedy, Sergeant First Class der 7th Special Forces Group der US Army, bedeutete dies eine Reise auf verschiedene Kontinente und Länder: Die Dreharbeiten fanden in Deutschland, Spanien, auf den Kanarischen Inseln, in Argentinien, Brasilien und in Kolumbien statt.

In acht Episoden stellt sich das Team die zentrale Frage: Wie könnte Adolf Hitler den Zweiten Weltkrieg überlebt haben?

Die Episoden:
1. Verdächtige Spuren
2. Tunnel unter Berlin
3. Fluchtpläne
4. Geheimes U-Boot
5. Augenzeugenberichte
6. Zwischenlandung
7. Das Nazi-Netzwerk
8. Suche im Sumpf
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Jüngst sah ich einen Dokumentarfilm über die vermeintlichen Flüchtlinge von Alcatraz, die ihre Flucht überlebt haben sollen. Das war unterhaltsam und inhaltlich gut aufbereitet, und zudem sehr spannend, da es tatsächlich dein Anschein erweckt, als hätte es erfolgreiche Fluchtversuche von der einstigen Gefängnisinsel „The Rock“ gegeben. Hier in dieser vorliegenden Sendung geht es ausführlich um die Fragestellung, ob und wenn wie Adolf Hitler seinen eigenen Tod nur vortäuschte, um sich dann flüchtend in Sicherheit zu begeben. Was ist da dran? Kann das sein und wenn ja, wie lief es ab?

Der gesamten Thematik widmete man sich auf 8 unterschiedlich ausgerichteten Themen-Strängen, die jeweils in der entsprechenden Sendung abschließend behandelt werden, soweit es der Sachstand eben zulässt. Dabei kommen erstaunliche Details zu Tage und ich lernte, wie viel ich eben wohl auch nicht wusste. Eine genauere Betrachtung lohnt also, um sich dem zentralen Thema Hitlers Tod zu nähern und dieses durch möglichst strukturierte Aufarbeitung zu klären. Interessant, recht unterhaltsam gestaltet bereitet die Reihe an Dokumentarfilmen das, was man von ihr erwartet.

[Technik]
Weniger überraschend erscheint das Geschehen mittels eines anamorphen Breitbild-Formats auf dem Wiedergabegerät. Das genaue Seitenverhältnis bemisst sich auf die Daten 1.78:1. Der 16:9-Datenstrom gefällt durchaus mit guten Werten, vor allem wenn es sich um welche jüngeren Alters handelt. Viele Bewegungsabläufe sind dann nicht dabei, werden zwischendurch jedoch durch aktuelle Video-Aufnahmen geboten. Konfrontiert uns die Sendung mit historischen Aufnahmen, so fällt deren Darbietungsgüte nur bedingt gut aus und oftmals sind die Leistungen in keiner Art vergleichbar zu heutigen. Die Kompression ist in Ordnung.

Viel passiert hier nicht, wenn der Ton ausbricht. Das macht er natürlich von Beginn an, doch bleibt er dann auch auf einem recht niedrigen Niveau, was die räumliche Weite und eine gewisse Dynamik in der Aussteuerung betrifft. Weniger überraschend, schließlich kommt ausschließlich Dolby Digital 2.0 Sound in den Sprachen Englisch oder Deutsch zur Geltung. Beide Tonspuren sind hoch in der Verständlichkeit, können auch solide Arbeit im Mittelfeld abliefern und ordnen sich damit sehr unauffällig in das Gros ein. Untertitel konnte ich den beiden DVDs leider nicht entlocken.

[Fazit]
Wenn der Titel „Hitlers Flucht – Wahrheit oder Legende?“ in den Regalen steht, und am 26. August soll es soweit sein, dann werden sich viele wahrscheinlich skeptisch, wenn nicht gar kopfschüttelnd vor der Verpackung wiederfinden und mit Interesse die Inhaltsangabe auf der Umseite lesen. Denn wir sind es nicht anders gewohnt, für uns alle hat sich Hitler durch Selbsttötung seiner Verantwortung entzogen. Doch was, wenn dem nicht so wäre? Rund 320 Minuten Laufzeit, also acht mal Episoden zu 40 Zählern, konnte man mit diesem Inhalt gut füllen. Über fünf Stunden in Summe befinden sich auf diesen beiden DVDs des Typus 9. Die FSK liegt bei ab 12 Jahren, der Preis bei rund 19,- Euro.

Andre Schnack, 18.08.2016

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆