Home – Die Geschichte einer Reise

Dokumentation/Drama/Family
Dokumentation/Drama/Family

[Einleitung]
polyband hat ein stetig wachsendes Programm und damit auch zunehmende Auswahl an Fach- und Sachsendungen und die von mir geliebten Dokumentationen. Zum letztgenannten Segment zählt auch Yann Arthus-Bertrands „Home“, seine Sicht auf die Welt, unsere Erde und die Menschheit. Der Fotograf und Filmemacher ist Umweltaktivist und vertritt gemeinsam mit seiner Meinung auch die wahrscheinlich wunderschönsten Naturaufnahmen der Filmgeschichte. „Home“ erscheint nun als High Definition Blu-ray Disc und zeigt uns das, was Mr. Arthus-Bertrand in jahrelange Arbeit in erhabenen Höhen filmte und wie seine Bilder unseren wunderschönen Planeten in all seiner Pracht und Herrlichkeit präsentieren und von seinem Untergang erzählen…

[Inhalt]
Yann Arthus-Bertrand knüpft mit „Die Geschichte einer Reise“ an seinen Erfolgsfilm „Home“ an und begibt sich auf eine außergewöhnliche Reise über die Kontinente. Doch dieses Mal wählt er einen viel intimeren Blickpunkt. So erzählt er packend und eindrucksvoll von der Schönheit unseres Planeten und gibt dabei auch sehr persönliche Einblicke in sein Leben und seine Sorgen um die Zukunft unserer Erde. In faszinierenden und zum Teil auch dramatischen und aufrüttelnden Bildern zeigt „Die Geschichte einer Reise“ die unglaubliche Schönheit der Erde von oben – aus der Vogelperspektive. Aber die atemberaubenden Luftaufnahmen führen auch die Verwundbarkeit des blauen Planeten vor Augen.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Was ist das für ein Film? Einfach Bilder schöner Plätze? Nein, weitaus mehr steckt hier drin. Als Basis dient eine irrsinnig gute Aneinanderreihung fantastischer Aufnahmen. Toll inszeniert und dazu mit einem atmosphärischen Music-Score ausgestattet, so dass es einfach Spaß macht zuzusehen. Zugleich findet durch den Sprecher, den Filmemacher selbst, eine tolle und teils beängstigend und alarmierende Informationensvermittlung statt. Dabei immer in Bezug auf die tollen Aufnahmen jahrelanger Arbeit aus der Luft. Manchmal ganz einfach gehalten, hochwertig und trivial im Inhalt. Dann jedoch sehr tiefsinnig, kritisch und erschreckend zugleich.

Vergleiche, wie man sie noch niemals zuvor gesehen hat. Ganz wundervolle Aufnahmen voller Einzigartigkeit und geprägt von natürlicher Schönheit. Noch keine Dokumentation hat mir so eindrucksvoll von der Schönheit unserer Erde und dem Erbe der Menschheit berichten können, wie Yann Arthus-Bertrands „Home“. Ich war gerührt von diesem teils persönlichen Portrait unserer Erde. Um nur einige Beispiele zu nennen: Aufnahmen der Tulpenblüte in Holland. Wahnsinnig schön! Und doch eine chemische Keule sondergleichen. Bilder einer australischen Uranmine ähneln expressionistischen Gemälden unvorstellbarer Eleganz und Schönheit…

… Und dann gibt es Szenen einer atomaren Geisterstadt, Tschernobyl in der Ukraine. Gefolgt von einer Herde Elefanten an einem Strand. Menschen machen nicht viel gutes. Warum sind wir so? Yann Arthus-Bertrand versteht es einfache Fragen zu stellen, die einfach zu beantworten sind, uns aber als menschliche Gesellschaft vor schier unlösbare Aufgaben zu stellen scheinen. Dabei provoziert Arthus-Bertrand auch hier und dort und stellt auch dazu die Fragen, die man kaum unsinnig beantworten kann. „Home“ ist ein fantastisches Werk über den Menschen und seine Heimat, die Erde. Und was er daraus macht… Dieser Film hat mich fasziniert.

[Technik]
„Home“ schafft es von Beginn an, dass wir einen hochwertigen Eindruck auch im Bereich der technischen Darbietung der High Definition Blu-ray Disc kommt. Keinesfalls kommt es zu Aussetzern oder unreinen und unsauberen Bereichen, die nennenswertes Rauschen oder andere Fehler und Verunreinigungen aufweisen. Das Geschehen wirkt durch und durch kontrastreich, farbintensiv und ausreichend klar in der Abgrenzung zwischen den Bereichen. Räumliche Wirkung wird dabei oftmals ebenfalls erzielt. Die Folge: ein Eindruck, als würde man dem Kameramann über die Schultern schauen. Der Transfer erfolgt in 1080p Aufnahmen im Format 1.78:1. Die Kompression macht sich nicht bemerkbar, ein gutes Zeichen.

„Home“ bietet sich auch akustisch in einem tollen Gewand. DTS-HD Master Audio 5.1 schickt sich wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch und Englisch an. Dabei kommt es hier keinesfalls auf die Wiedergabe einer lebhaften Umgebung an. Sondern vielmehr dreht sich alles hier rund um die Darstellung von Sprache und Musik. Eine tolle Kombination mit scheinbarer gegenseitiger Einflussnahme offenbart ihre ganze Wirkung. Viel Freude bieten auch jene Aufnahmen, die nur aus langsamen Kamerabewegungen und teils mahnender Musik bestehen. Die gebotene Räumlichkeit geht in Ordnung und genügt dem Durchschnitt.

[Fazit]
„Home – Die Geschichte einer Reise“ läuft rund 107 Minuten und findet Platz auf einer einseitigen und einschichtigem Blu-ray Disc des Typus 25. das hübsche und musikalisch aufgewertete Menü bietet saubere Zugriffe auf Kapitelauswahl und Ton-Einstellungen. Mehr gibt es nicht. Doch, ein paar Vorschauen zu weiteren Veröffentlichungen. Etwas schade. polyband veröffentlicht stets hochwertige Titel, nur Extras könnten die Disc noch aufwerten. Erscheinungstermin war der 22. Februar, die Disc schlägt mit rund 21,- Euro und Kontor. Die Altersfreigabe liegt bei FSK ab 0 Jahren. Ich bin wahrhaftig begeistert von diesem Film. Darüber lohnt es sich nachzudenken. Die Technik ist super und der Inhalt grandios.

Andre Schnack, 18.03.2013

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: