Hubble: 15 Years of Discovery

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Von SPVision/SPV erscheint hierzulande die Codefree Disc „Hubble – 15 Years Of Discovery“ und wir konnten uns ein genaueres Bild der Dokumentation über das gerade 15 Jahre alt gewordene Space Teleskop und seine Geschichte machen. Anders als bei herkömmlichen Hollywood-Produktionen geht es hier nicht um einen Spielfilm mit fiktiven Inhalten, sondern um das wahre Leben und wissenschaftliche Fakten. Grandiose Ziele wurden mit diesem Auge der Menschheit ins Weltall erreicht und Eindrücke fremder Welten erstmalig in solcher Detail-Tiefe festgehalten. Wir konnten uns dieses Set, bestehend aus einer DVD-Video und einer Audio-CD, genauer ansehen und berichten.

[Inhalt]
Am 24. April umrundete das Hubble Space Teleskop insgesamt seit 15 Jahre im Orbit unseren blauen Planeten, die Erde! In vielerlei Hinsicht ist Hubble das wohl außergewöhnlichste und erfolgreichste wissenschaftliche Projekt der ganzen Welt. Die europäische Weltraumorganisation ESA hat sich deshalb entschlossen dieses Jubiläum mit der Produktion eines aufwendigen Dokumentarfilms würdig zu feiern. Der dabei entstandene Film „Hubble – 15 Years Of Discovery“ beschreibt in eindrucksvollen Bildern und aufwendigen Animationen unterlegt mit eigens für den Film komponierter Musik alle Aspekte des Weltraumteleskops und vollführt damit eine Reise durch die Historie der Betrachtung des Sternenhimmels, zeigt Schwierigkeiten und Herausforderungen bei der Umsetzung auf und dokumentiert den weltweiten durchschlagenden wissenschaftlichen Erfolg Hubbles.

Tracklisting der Audio-CD mit dem Soundtrack zur Dokumentations-Sendung:
01. Journey
02. Touch The Sky
03. Path To Earth
04. Secret Side
05. Eyesight
06. Flow Of Life
07. Gravitation
08. Peaceful Visit
09. Source Of Energy
10. Pearls
11. Sense Of Time
12. Black Monsters
13. Wormhole
14. New Star
15. Andromeda Collision
16. Back In Time
17. Secret Size
18. Circle Of Light
19. Cosmic History
20. Desert
21. Emptiness
22. Event Horizon
23. Majestic Journey
24. Evolution
25. Final Ballet
26. Spread Your Wings
(Quelle: SPVision)

[Kommentar]
Dokumentationen gehören zu einem unserer liebsten Segmente und erfreuen sich im Markt großer Beliebtheit, gerade weil sie eine abwechslungsreiche Unterhaltungs-Kost bieten und zudem meist überwiegend interessantes Wissen vermitteln. Mit dem Titel „Hubble – 15 Years Of Discovery“ bringt SPVision/SPV einen Film auf DVD zutage, der sich ausschließlich mit dem gigantischen Weltraumteleskop und dessen Entstehung und Hintergründe auseinandersetzt. Anders als in vielen Dokumentationen geht es nicht nur um Vergangenes, sondern auch um aktuelle und zukünftige Themen, abgeleitet aus den gewonnenen Erfahrungen und den Werten und Ergebnissen, die Hubble uns noch heute zur Verfügung stellt. Diese Dokumentation zeigt uns auch den Aufwand, der Tag für Tag in diesem Gesamtprojekt besteht, welche organisatorischen Probleme entstehen können und was es vom Umfeld her zu betrachten gilt.

Präsentiert wird die Sendung von Bob Fosbury, er moderiert die Sendung und bietet Erklärungen aus dem Off. Unterteilt in 9 Kapiteln – für den Betrachter durch Titel erkennbar – werden verschiedenste Gesichtspunkte des Projekts beleuchtet. Der Rattenschwanz der Aufwendungen und die Pflege hinter einer der größten technologischen Errungenschaften der Menschheit fordern nämlich einiges. Und so werden dem Betrachter sehr einfach und verständlich wissenschaftliche Ergebnisse und deren Komplexität nahe gebracht. Wir erfahren, dass Hubble in den 70er Jahren konzipiert wurde, 1990 dann endlich fertig gestellt zum Einsatz kam, das Projekt und sein Erfolg auf Messers Schneide standen und der finanzielle Aufwand gigantische Ausmaße annahm. Wunderbare Animationen visualisieren hier viel und helfen beim Verständnis.

[Technik]
In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei diesem Film um eine Dokumentations-Sendung handelt, die zu einem 15 jährigen Jubiläum abgedreht wurde, kann man mehr als zufrieden mit den visuellen Geschicken des Herstellers sein. Es gibt hier einen sehr sauberen 4:3-Vollbildtransfer (1.33:1) geboten, der neben einem guten Kontrast auch eine angenehme Kantenschärfe und ein harmonisches Gesamtbild aufweist. Selbst historische Aufnahme aus den 1970er Jahren wirken noch ausreichend frisch. Störungen und Verunreinigungen treten bestenfalls hier auf, ansonsten herrscht ein Transfer, der sich im oberen Segment des Mittelfelds ansiedelt. Die computergenerierten Animationen und Einspielungen von Aufnahmen des Teleskops weisen sich qualitativ sehr hochwertig aus. Kompressionsartefakten bleiben aus und der Transfer verdient sich eine gute Note.

Tontechnisch kommen hier vor allem zwei akustische Elemente so richtig zur Geltung: die musikalische Untermalung des Geschehens und die Stimme des referierenden Sprechers aus dem Off, bzw. von Bob Fosbury, der stellenweise in einem Studio zum Thema spricht. Beim Encoding des Soundtracks setzte man auf das nicht mehr sehr häufig genutzte MPEG 2 Stereo-Verfahren und schuf einen sauberen und klangtechnisch hochwertigen Ton. Der Music-Score macht sich breit und füllt mit einem dezenten Volumen das Heimkino mit verhaltener Räumlichkeit. Effekte oder aber Hintergrundgeräusche gibt es praktisch ausnahmslos nicht. Dafür aber eine Wissen vermittelnde Stimme, welche klar und deutlich aus den Lautsprechern vernommen wird. Untertitel können optional in insgesamt 15 Landessprachen.

[Fazit]
Bereits in den 70er Jahren begannen die NASA und ESA mit den Arbeiten an dem Teleskop, eines der ehrwürdigsten und vielseitigsten wissenschaftlichen Projekte begann und nahm seinen Lauf. Nunmehr zum 15. Jubiläum wurde eigens für das Werk eine sehr gut gestaltete Dokumentation abgedreht, welcher wir neben einem interessanten Inhalt auch eine gute Technik attestieren. Die Laufzeit von rund 133 Minuten verrinnt wie im Fluge und es werden beschauliche, faszinierende Bilder und Einblicke geboten. Die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) bietet als zusätzliche Ausstattungsmerkmale noch folgende Features:

* Plasma Screen Saver
* Simulating The Universe
* The Anniversary Book
* Educational Material
* Gallery
* Original Soundtrack CD
* Bob And Hubble
* Nature Shots By Taho
* How Are Hubble Images Made?
* How This DVD Was Pressed

Über einen Bildschirmschoner mit Weltraumbildern bis hin zu einer dedizierten Audio-CD mit 26 guten, stimmungsvollen Musik-Stücken ist hier alles mit dabei. Es werden Ausflüge in die Entstehung der Dokumentation unternommen und so noch etwas mehr an Hintergrund vermittelt. Unter dem zusätzlichen Menü-Punkt „nationale Videos“ verbergen sich noch drei weitere Sendungen, welche sich mit einem jeweils sehr ähnlichen Themen-Gebiet beschäftigen. Die Menü-Gestaltung gelang angenehm und wirkt dennoch hin und wieder durch die eingesetzten Grafiken in der Navigation etwas altbacken. Erscheinungstermin war der 30. Mai 2005 – nicht nur für Fans der Wissenschaft. Die Soundtrack CD kommt ursprünglich von movetwo – Axel Kornmesser & Markus Löffler – und kann auch separat erworben werden.

Andre Schnack, 01.06.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: