Human Power – Der menschliche Körper im Leistungstest

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
polyband bringt uns eine Dokumentation nach der anderen auf den Markt. Dabei werden unterschiedliche Themen angegriffen, hier der Leistungstest des menschlichen Körpers. Immer wieder gibt es die interessantesten Sendungen zu den unterschiedlichsten Themenkomplexen aus dem Angebot von polyband. Diese hier enthaltenen 11 Sendungen auf gleich 3 DVDs erscheinen unter dem Label von Discovery Channel. Vergleichbar mit wissenschaftlichen Auseinandersetzungen versuchen sie auf unterhaltsame Art und Weise interessante Aspekte der menschlichen Leistungsfähigkeit einem breiten Publikum anschaulich zu machen. Wir gingen dieses Unterfangen mit und schauten uns das Ergebnis genauer an.

[Inhalt]
Wie stark ist der Faustschlag eines Boxers? Welche Kräfte muss ein Footballspieler aushalten? Wie viel Reaktionszeit bleibt einem Baseballspieler? Leistungssport verlangt dem menschlichen Körper enorm viel ab und setzt mitunter Energien frei, die jenseits der Vorstellungskraft liegen.

Teamleiter John Brenkus untersucht in Human Power zusammen mit Wissenschaftlern und Ingenieuren, wozu Sportler fähig sind und belegt diese besondere Dynamik mit eindrucksvollen Bildern und Zahlen. Für diese spektakulären Versuche hat sich das Experten-Team in einem Flugzeughangar ein Laboratorium eingerichtet, das an ein Crashtest-Labor der Automobilindustrie erinnert. Ausgestattet mit Hochgeschwindigkeitskameras und Geräten zur Messung von Beschleunigung und anderen physikalischen Einheiten, analysieren die Wissenschaftler herausragende Leistungen von Spitzensportlern.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Diese Discovery Channel-Sendungen können inhaltlich überzeugen. Dafür sorgen eine visuelle Darstellung der oftmals mit dem normalen menschlichen Auge nicht erkennbaren Abläufe des menschlichen Köpers inmitten gewöhnlicher Bewegungsabläufe. „Human Power“ gefällt durch Fragestellungen, die beantwortet werden. Durch Experimente, die sich durch recht einfache Handgriffe realisieren lassen, vorausgesetzt einer ordentlichen Aufnahmetechnik jedoch viel Detailreichtum bieten, wenn es dabei um die Forschung geht. Und geforscht wird hier eher nur oberflächig. Im Fokus steht mehr oder weniger sensationsbedacht die Kräfte des menschlichen Körpers medienwirksam zu inszenieren.

[Technik]
Die technischen Qualitäten lassen sich sehen. „Human Power“ weist einen anamorphen Breitbild-Transfer im Format 1.78:1 auf. Das 16:9-Geschehen bildet neben stark verlangsamten Bewegungsabläufen auch zahlreiche computergenerierte Bilder auf. Alle befinden sich auf einem adäquaten Niveau, lassen die abgebildeten Szenen in einem gelungenen Gewand erstrahlen, schaffen es jedoch nicht die Oberklasse zu erreichen. Dafür gibt es hin und wieder etwas zu intensiven Kontrast, ein bisschen zu viel Dunkelheit und hier und dort ein wenig zu dünne Detailzeichnung. „Human Power – Der menschliche Körper im Leistungstest“ gefällt uns und bietet keine großartigen Angriffsflächen.

„Human Power“ biedert sich wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch und Englisch an. Es gibt den Ton in zweikanaligen Dolby Digital 2.0-Tonspuren auf den drei Discs vorzufinden. Wenn wir ehrlich sind, so verkommt der Sound hier zum reinen Transportmittel für den Wissenstransfer und hat keine eigene groß nennenswerte Rolle einzunehmen. „Human Power“ bietet uns das, was man von solchen Sendungen eben erwartet: eine sauber ausgesteuerte Sprachausgabe, wenige Hintergrundgeräusche und etwas musikalische Begleitung. Das war es dann auch schon. Untertitel konnten wir nicht auf den DVDs vorfinden.

[Fazit]
Wenn wir uns „Human Power“ anschauen, so erleben wir eine sinnvolle und durchaus lehrreiche Ansammlung an 11 spektakulären Folgen über die Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers. Das ist interessant und teilweise auch optisch sehr spannend. Denn die drei einseitigen und zweischichtigen Discs (DVD Typ 9) haben viel Abwechslung mit im Gepäck. Rund 495 Minuten Laufzeit zählen wir, das sind 11mal 45 Minuten pro Sendung. „Human Power“ erscheint aus dem Angebot von polyband. Es handelt sich um ein Info-Programm ohne Altersbeschränkung. Erscheinungstermin war der 26. Juni 2009. Der Preis liegt bei knappen 24,- Euro. Wer sich für die Physik des Menschen interessiert, der findet hier passendes Material.

Andre Schnack, 17.03.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: