Ich – Einfach unverbesserlich 3

Animation/Action/Adventure
Animation/Action/Adventure

[Einleitung]
Die ersten beiden Filme habe ich gemocht. Dabei war mir die Rolle von Gru nicht immer sehr klar. Das gab sich allerdings nach und nach und schon folgte nun auch Teil 3 in 2017 von den beiden Regisseuren Kyle Balda und Pierre Coffin. Das Drehbuch schrieben Cinco Paul und Ken Daurio und in den führenden Rollen sehen wir viele bekannte Gesichter aus den bisherigen beiden Filmen. Ich war gespannt auf die High Definition Blu-ray Disc mit „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ von Universal Pictures Studios und berichte aus erster Hand.

[Inhalt]
Ex-Schurke Gru trifft es hart, als die „Anti-Verbrecher-Liga“ ihn feuert. Trotz Einsatz der ausgeklügeltsten Waffen konnte er den neuen Ober-Bösewicht Balthazar Bratt nicht zur Strecke bringen. Niedergeschlagen bleibt Gru zu Hause bei den Kindern und kümmert sich um den Haushalt. Doch dann erfährt er, dass er einen Zwillingsbruder hat!

Dru sieht mit seinem vollen Haar nicht nur besser aus, er ist auch viel erfolgreicher als Gru – und so beginnt ein brüderliches Kräftemessen. Als aber Superschurke Balthazar Bratt wieder auf der Bildfläche erscheint und mit einem teuflischen Plan die Weltherrschaft übernehmen will, müssen Gru und Dru sich zusammenraufen…
(Quelle: Universal Pictures Studios)

[Kommentar]
„Vorsicht, Lachmuskelkater! Ein neues, herrlich komisches und wahrhaft schurkiges Abenteuer mit Gru, Lucy, ihren drei zauberhaften Adoptivtöchtern und den berühmt-berüchtigten Minions!“ – vor allem doch das letzte Argument der Aufzählung, die Minions, sind mit Sicherheit die beste Werbung, die dieser Film erleben kann. Denn die Minions konnten sich als eine Art eigenes Spin-Off weitere Gunst und Beliebtheit durch die Kurzfilme in den letzten Jahren erarbeiten. Zugegeben, hier sind sie nicht derart tragend in der Rolle, wie noch in den beiden ersten Filmen.

Aber so oder so: Lustig, zu komisch und unfassbar humorvoll sind hier wieder einzelne Situationen ausgestaltet, wie man es sich kaum vorstellen kann. Doch das große Ganze wirkt tatsächlich nicht mehr so schlüssig und intensiv wie noch im ersten Film, was auch im zweiten Titeln schon etwas abflachte, geht hier danieder, ohne das es dem kurzweiligen Unterhaltungsspaß einen nennenswerten Abbruch beschert. Was für abgefahrene Ideen hier teilweise umgesetzt worden sind, das ist schon eine tolle Sache.

Die Minions kommen hier nicht so zum Zuge, wie in den bisherigen Filmen. Außerdem waren die so erfolgreich neben den drei eigentlichen Filmen, so dass die Anforderungen gewachsen sind. Aber keine Bange, die Minions haben auch hier ihre Auftritte und Momente, doch rückten sie ein wenig mehr aus dem Bilde. Durch entsprechende Substitute gelingt es „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ dann doch seicht über dem animierten Durchschnitt zu schweben. Gru rockt noch einmal die große Bühne, genau wie Dru sozusagen. Es ist schon lustig anzusehen.

[Technik]
High Definition kann so richtig die Muskeln spielen lassen, wenn es sich um animierte, computergenerierte Bilder handelt. Sie befinden sich auf einem Top-Niveau, wenn es um die Sauberkeit, Kantenschärfe, die Konturen und die Kompressionsreinheit geht. Auch sind die Farben nahezu ausnahmslos knackig, prall und sauber voneinander abgegrenzt. Der Detailreichtum passt ebenfalls und bildet das ab, was eben auf dem Bild auch zu sehen sein soll. „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ ist oftmals sehr rasant. Die temporeichen Schnitte und Bewegungen tun dem Geschehen keinen Abbruch – alles bleibt sauber. Die Kompression ist unauffällig und das 2.40:1-Geschehen verläuft fehlerfrei in 1080p.

Beim Ton bekommen wir es mit einem DTS X Soundtrack in den Sprachen Deutsch und Englisch zu tun. Außerdem befindet sich noch eine DTS Headphone X-Tonspur in der englischen Originalsprache mit auf dem Datenträger. „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ hat so einiges im Programm, was für eine lebhafte Akustik sorgt. Denn entgegen des Bildes ist der Ton natürlich schon gewissermaßen in 3D vorhanden. Und die Räumlichkeit ist tatsächlich gegeben, erzeugt Weite und umsorgt den Zuschauer mit zahlreichen gut platzierten Effekten. Untertitel sind ebenfalls in den beiden Sprachen aufzufinden.

[Fazit]
Ich bin jetzt nicht der Fan schlechthin, bezeichne mich jedoch schon als einen Liebhaber von Animationsfilmen aus der ganzen Welt, also das, was wir aus den USA bekommen wie von Disney und Pixar, sowie das, was aus dem fernen Osten in Anime-Form zu uns kommt. „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ gehört definitiv zu der Kategorie an Filmen, die sich an die ganze Familie richten und verschiedene Generationen erfolgreich mit hübscher Wertevermittlung beschallen. Mit viel Humor und Charme begeisterte mich auch Teil 3.

Extras der hier getesteten 2D Version des Films:
– Mini-Movie: Kyles geheimes Leben
– Unveröffentlichte Szene (mit einer Einleitung von Dana Gaier)
– Minion-Momente
– Profile der Figuren
– Das Making-of von „Ich – Einfach Unverbesserlich 3“
– Die Entwicklung von Dru
– Die AVL-Akten
– Freedonia Besucherinformationen
– Ich-Einfach-unverbesserlich-TV
– Sing-Along „Doowit“
– Musikvideo „Yellow Light“
– Fotogalerie: Minion Verbrecherfotos
– Fotogalerie: Fahndungs-Poster

Doch der Spaß hat auch seine Hürden zu nehmen, die nicht mehr so einfach zu nehmen sind, wie noch im ersten Film. Die Minions machen das schon – dieses Motto zieht nicht mehr so stark wie vorher. Dennoch sind die 90 Minuten hier prächtig gefüllt mir kurzweiliger und humorvoller Unterhaltung ab einer Altersstufe von 0 Jahren. Erhältlich seit dem 9. November 2017 zu einem Preis von rund 16,- Euro für die Standard Version. Wer Film 1 und 2 sah, der sollte sich auch diesen dritten Teil ansehen.

Andre Schnack, 11.01.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆