Independence Day: Wiederkehr

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
1996 war es, als Roland Emmerich die Filmlandschaft mit seinem Action-Feuerwerk „Independence Day“ aufmischen wollte und dies auch bedingt tat. Viel Action soll es auch in der Fortsetzung geben, klar, es saß ja auch Herr Emmerich wieder hinter der Kamera. In den führenden Rollen sehen wir ebenfalls Gesichter, die wir vor den realen 20 Jahren schon einmal in „ID4“ sahen: Jeff Goldblum oder auch Bill Pullman. Ebenfalls mit dabei sind Liam Hemsworth und Charlotte Gainsbourg. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint von Twentieth Century Fox Home Entertainment und ich konnte mir den erneuten Weltuntergang genauer anschauen.

[Inhalt]
Wir wussten immer, dass sie zurückkehren werden! Mit Hilfe der Alien-Technologie haben die Nationen der Welt gemeinsam ein gigantisches Abwehrprogramm entwickelt, um die Erde zu schützen. Aber nichts kann uns vor der hochentwickelten und nie dagewesenen Stärke der Aliens bewahren. Lediglich durch den Einfallsreichtum einiger mutiger Männern und Frauen kann die Welt vor der Zerstörung gerettet werden.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Wieso fängt das so an? 1996 ist eines der Alien-Schiffe gelandet. Und klar, der Eingang dieses Raumschiffs ist zugänglich, etwas scheint sogar – Potzblitz – noch auf dem Schiff zu funktionieren. Das gute alte Popcorn- Action Kino wird hier gefeiert. Eine wahre Lobhudelei, wenn es um die Genre-Treue oder aber auch einen Hang zum konservativen Inszenierungs-Stil geht. Roland, mach’s noch einmal – und er tut es auch. Allerdings macht der Erfolg von damals nicht das gleiche heute. Denn der erste Teil konnte sich beim ersten Augenkontakt mit den Alien-Raumschiffen an den Effekten erfreuen und die Betrachter an fantastischen Bildern laben. Das ist heute anders. Alles schon einmal dagesessen eben.

Das Alien Raumschiff ist nun hier so eine Art gigantischer Face-Hugger für Planeten, und dieses Mal erwischt es eben die Erde. Und daran hat der Mensch zu knapsen. Doch das hält den Menschen auf keinen Fall auf super-patriotisch, selbstlos, tapfer und ehrenhaft vorzugehen. Ich vergas: natürlich geschieht das alles mit viel überzogenen Pathos, dem übertriebenen Hang zum Heroischen Heldentum und der Lobpreisung der Tugenden, die den Vereinigten Staaten aktuell etwas ab geht. Da helfen auch nicht die wirklich gut gemachten visuellen Effekte drüber hinweg. Vor allem, weil sie oftmals genau dort auftreten und zu begeistern versuchen, wo und wann man es auch erwartet. Etwas Biss fehlt hier.

[Technik]
Mir gefielen die Aufnahmen im Format 2.40:1 sehr gut. Es gibt super viele digital bearbeitete oder entstandene Elemente im Film, praktisch wohl in jeder Szene. Dieses gesamte technische Zusammenspiel gelang ziemlich gut. So auch die technische Darbietung dieses High Definition Blu-ray Disc von „Independence Day: Wiederkehr“. Häufig ist es recht dunkel, dann jedoch bricht die Hölle los und es explodieren Raumschiffe oder hektische Kameraschnitte vermitteln den Eindruck einer dynamischen Situation – zumeist mit wirklich guten Bildern. Auch die Kompression macht keinerlei Sorgen.

Bietet sich auch auf dem akustischen Segment eine solche Leistung? Jawohl. Der Ton erfolgt wahlweise in Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD-MA 7.1 oder Französisch DTS 5.1 im Kern-Angebot. Mit dem deutschen Sound war ich sehr einverstanden. Er ist kräftig im Klang, dynamisch und verfügt über zahlreiche schöne Surround-Effekte, die sich über alle angeschlossenen Lautsprecher erstrecken. „Independence Day: Wiederkehr“ gefällt durch einen satten Bass, der immer dann zu opulenten Bildern auftritt, wenn die gigantischen Raumschiffe in den Fokus rücken. Fehler oder Rauschen oder andere Miesepeter kommen nicht vor.

[Fazit]
Man kann ja sagen was man will, aber der Film liefert. Die Action ist gut, die Story stumpf genug, um eine große und breite Masse anzusprechen, die technischen Effekte sind hervorragend. Auch musikalisch kann man von einer professionellen Leistung sprechen. Der gesamte Spaß hat eine Laufzeit von rund 120 Minuten und ist Hollywood-Kino und Popkultur pur. Aber dann auch wiederum mehr auch nicht. Und da hapert es. Denn irgendwie haben wir das doch alles schon einmal gesehen, wenn nicht sogar in Teil eins. Wer sich daran nicht stört, bitte sehr.

Zu haben ab dem 24. November zu rund 16,- Euro mit einer FSK von ab 12 Jahren. Specials gibt es auch noch auf der gut gemachten Disc vorzufinden. Sie gefallen inhaltlich ganz gut und Vermögen die zusätzliche Spielzeit gut zu unterhalten. Zu finden über ein einfach gehaltenes Menü der Disc. Die Extras setzen sich zusammen aus den folgenden Features:

– Entfallene Szenen
– Audiokommentare von Roland Emmerich
– Der Krieg von 1996
– Ein anderer Tag: Die Entstehung von Independence Day: Wiederkehr
– Spaß am Set
– Designkonzepte
– Original Kinotrailer

Andre Schnack, 22.11.2016

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆