James Bond – The World Is Not Enough

Action/Thriller
Action/Thriller

[Einleitung]
Als einzelne Disc zu erwerben und die 13. der Special Edition James Bond Reihe auf DVD von MGM: „007 – The World Is Not Enough“. Regisseur Michael Apted schuf letztes Jahr (1999) den 19. offiziellen James Bond Film. Ein weiteres Mal – und hoffentlich nicht das letzte Mal – ist Pierce Brosnan als Doppelnull-Agent des britischen Geheimdienstes zu sehen. An seiner Seite spielen des weiteren Sophie Marceau, Robert Carlyle und Denise Richards.

[Inhalt]
Kurz nachdem Sir Robert King (David Calder), ein gigantischer Öl-Millionär, einem Attentat im MI6-Hauptquartiert zum Opfer gefallen ist, wird James Bond (Pierce Brosnan) als Bodyguard für Kings erst kürzlich von einer Entführung geflohenen Tochter, Elektra (Sophie Marceau), angesetzt. Denn nun, da Elektra das millionenschwere Erbe trägt, ist die Gefahr für die junge Schönheit größer denn je. Die Aufmerksamkeit des Anarchisten Renard (Robert Carlyle) hat sie schon auf sich gezogen. Renard, der offensichtlich für den Tod von Sir Robert King verantwortlich ist, sollte vom britischen Geheimdienst eigentlich schon ausgeschaltet sein. Der Todesschütze traf auch, doch Renard überlebte. Nun hat er eine Kugel im Schädel, die sein Nervensystem langsam abtötet. Dadurch ist er unempfindlich gegenüber Schmerz und hat eine ungeheuerliche Kraft! Bevor er stirbt will er nur noch eines: Rache! Nun wird es eng für Bond, denn Elektras Probleme mit dem Pipelinebau und Renards Absichten scheinen nicht nur verknüpft, sondern verlangen alles von Bond…

[Kommentar]
„007 – The World Is Not Enough“ ist Bond Nummer 19, es ist der dritte Film mit Pierce Brosnan. Meine Meinung ist, dass Bond-Darsteller Brosnan der Figur etwas mehr Tiefe und – insbesondere im neuesten Film – etwas mehr Menschlichkeit zuschreibt. Eigentlich ist die Figur als sehr eindimensional gedacht und muss auch so angelegt bleiben; Bond darf praktisch keine Schwächen haben, sonst wäre er nicht Bond. Und hier liegt die Schwäche des Films: er hat eben mehr an Plastizität gewonnen – das mögen die Fans nicht, denn seine Coolness leidet darunter. Insbesondere die romanzenähnlichen Züge der Geschichte stießen auf Kritik. Ansonsten wird aber das altbewährte Rezept verwendet. Böse Gegenspieler, die sich wohltuend abheben, neue Gadgets, viel Action und mit Marceau und Richards stehen auch wieder hübsche Bond-Girls vor der Kamera. Man wirkte dem Druck und der Aufgabe, wieder etwas Neues für den 19. Bond zu finden, gut entgegen und leistete eine saubere Arbeit. Die durchdachte und intelligent zusammengesetzte Hintergrundgeschichte gefällt ebenfalls. Bestimmt nicht der beste Bond, doch ein würdiger Bond Nummer 19.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch befindet sich diese Disc im Bereich State-Of-The-Art. Wenn MGM auch nicht immer gute DVD veröffentlichte, die James Bond Scheiben waren stets atemberaubend. Und das gleiche gilt hier. Der anamorphe Transfer im Format 2.35:1 sieht wirklich prächtig aus. Ob es der hohe, ausgewogene Kontrast, die gelungene Schärfe oder die natürliche Farbsättigung ist – auf allen Sektoren wird hoch gepunktet. Das detailreiche Bild besitzt in den Schatten und dunklen Bildbereichen einen ausgewogenen, tiefen Schwarzton und bietet selbst in diesen Bereichen genügend Details. Selbstverständlich weist der plastische Bildaufbau keinerlei Fehler auf, von Kompressionsartefakten keine Spur.

Ebenfalls auf einem gehobenen Niveau befindet sich der Klang des neuen Bonds. Abgemischt – und das sehr kompetent – im Dolby Digital 5.1 Format versteht es die englischsprachige Tonspur dem Betrachter einzuheizen. Eine ganze Reihe an Tonschmankerl werden hier geboten, ob es Explosionen, die Verfolgungsjagd auf der Themse oder gezielter Kugelhagel ist, stets werden die Direktionaleffekte sehr diskret und sauber angesteuert und wiedergegeben. Die Sprachausgabe und die musikalische Untermalung tun ihr übriges. Optionale Untertitel sind auf französisch und spanisch vorhanden.

[Fazit]
Und erneut geht die Bond-Formel auf! Und mit „The World Is Not Enough“ kommt nicht nur ein – vielleicht etwas anderer aber nicht minder guter – gelungener Bond-Film heraus, sondern auch eine sehr gute DVD aus dem Hause MGM. Und das betrifft nicht nur die Technik der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Nicht nur im 128 minutenlangen Actionspektakel gibt die DVD richtig Vollgas, auch die Bonusmaterialien lassen sich sehen: ein 15 minütiges Making Of, 9 kurze Behind The Scenes Featurettes, der Trailer, zwei Audiokommentare und eine Musikvideo gibt es unter den Special Features zu entdecken. Insgesamt eine sehr gute Ausstattung, wenn auch leider englische Untertitel fehlen. Die DVD ist als einzelne Disc, oder als Bestandteil der zweiten James Bond Box zu erwerben, 70,- DM müssen für die einzelne Import-DVD schon hingeblättert werden. Wer Lust auf einen weiteren actiongeladenen, coolen und prächtig unterhaltenden Bond hat, der ist hier bestens aufgehoben! Die DVD überzeugt mit einem gelungenen Film, einer sehr guten Ausstattung und überzeugt im Tech-Bereich mit Bravour. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 26.06.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: