Kaliber Deluxe

Thriller
Thriller

[Einleitung]
Eben noch im Kino, und nun schon auf DVD. Thomas Roths „Kaliber Deluxe“ lief dieses Jahr in den deutschen Kinos und wird nun als Rental-DVD aus dem Programm von der Kinowelt Home Entertainment GmbH veröffentlicht. Der Trailer des Streifens steckte hohe Erwartungen an den modernen und scheinbar sehr coolen Film. Wir schauten nach, ob diese Erwartungen auch erfüllt wurden und gehen auf die Technik der Disc ein. In den Hauptrollen sind Marek Harloff, Annelise Hesme, Jürgen Tarrach und Dieter Pfaff zu sehen, Nebenrollen wurde u.a. mit Jürgen Hensch, Frank Giering, Herbert Fritsch und Bela B. Felsenheimer besetzt.

[Inhalt]
Im Auftrag des alten Fuchses Novak (Jürgen Hentsch) überfällt ein brutales Gaunertrio ein Wettbüro und erbeutet nicht nur das Geld aus der Kasse, sondern auch den Geldkoffer des Gangsterchefs Honcek (Dieter Pfaff). In einem abgelegenen Ferienbungalow finden sie Unterschlupf – doch sie sind nicht allein: Dean (Marek Harloff), Müßiggänger und Krimiautor in spe, erholt sich im ersten Stock von einer heißen Liebesnacht mit Romy (Annelise Hesme). Lediglich mit einem Handy bewaffnet, ersinnt Dean einen gefährlichen Plan um die Gangster gegeneinander auszuspielen. Denn die Situation spitzt sich nach und nach immer mehr zu, schließlich will Boss Honcek sein Bares wiedersehen…

[Kommentar]
Unentschlossen – das war mein Gefühl nachdem die Credits nach Filmende über die Mattscheibe liefen. Die ersten Gedanken über Roths Regie- und Drehbuchautorarbeit waren „cool“ und „lustig“; aber auch „nichts neues“-Gedanke! Vielleicht erwartet man nach dem wirklich sehr gelungenen Trailer einfach zuviel vom Film. Denn meine Erwartungen diesbezüglich hat er leider nicht recht erfüllt. Dennoch bleibt ein – endlich mal wieder – sehr unterhaltsamer und spritziger, lustiger deutscher Film. Die Darsteller wurden gut ausgesucht, insbesondere Schauspielertalent Jürgen Tarrach (Musterknaben) gefällt mal wieder sehr, aber auch die weitere Crew gefällt. Thomas Roth liefert eine nicht gerade neue Geschichte mit „Kaliber Deluxe“. Dafür verfeinerte er altbekanntes mit einigen wirklich gelungenen Elementen. Zum einen dosierte er einen passenden Soundtrack, eine Spur Romanze, eine gute Portion schwarzen Humor und letztlich natürlich noch etwas mehr als nur eine Brise bleihaltige Action. Das Resultat kann sich durchaus sehen lassen und wird den meisten Augen schmecken. Leichte Unterhaltung.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Das Ergebnis der Technik ist bei dieser DVD sehr interessant zu erfahren, schließlich bietet der Stoff eine Menge an Potential für Dolby & Co. Als erstes: „Kaliber Deluxe“ kommt im anamorphen Breitbildanzug im Ratio von 2.35:1, somit im Originalformat. Beim näheren Beleuchten des Transfers kommen einige sehr positive Aspekte ans Tageslicht. Nicht nur ein sehr ausgewogener Kontrast und eine natürlich wirkende Farbgebung erzeugen das lebhafte und ausgesprochen plastisch wirkende Geschehen. Auch der Grad der Detailfülle und die gute Schärfe sprechen eine klare Sprache: die der Oberliga. Kompressionsartefakte oder andere Störungen treten nicht auf – einem genussvollen Sehspaß steht nichts im Weg.

Als zweites: „Kaliber Deluxe“ bietet eine sehr dynamische und effektelastige Dolby Digital 5.1-Soundfront. Und hier fliegen einige Fetzen. Die durch den Film gestreuten Schusswechsel kommen durch ihre hohe Dynamik und Ausnutzung der diskreten Ansteuerung der Stereo- und Surroundkanäle richtig zur Geltung. Ferner gibt es wohlabgemischte Höhen und Tiefen, auch der Bass lässt von sich hören. Untertitel sind auf der Scheibe nicht vorhanden.

[Fazit]
„Kaliber Deluxe“ ist eine lustige, unterhaltsame und teils actionreiche Filmkost der kurzweiligen Art, abgelegt auf einer technisch sehr gelungenen DVD. Auch was die Ausstattung angeht hat man nicht gespart. So finden sich folgende Features auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9): 2 Trailer des Films, ein Radiospot, ein schriftlich niedergelegtes Interview mit Thomas Roth und ein Audiokommentar mit Herrn Roth. Des weiteren befinden sich noch 12 Trailer von 6 weiteren Kinowelt-Erscheinungen auf der DVD, jeweils der englische und deutsche Trailer des Films. Durch ein schick aufgemachtes und gut strukturiertes Menü findet sich jeder Anwender sofort zurecht. Wer also 100 minutenlange Unterhaltung aus deutschen Landen sucht, der sollte sich diese DVD besorgen. Ab dem 12. September kann sie in der gut sortierten Videothek ausgeliehen werden, die Kauf-Version startet am 5. Dezember (empfohlener Verkaufspreis 49,95 DM) des Jahres. Motto: zugreifen.

Andre Schnack, 11.09.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: