Kalkofes Mattscheibe Vol.3

Comedy
Comedy

[Einleitung]
„Kalk-Man“ ist wieder da! Oder: war er eigentlich jemals weg? Vielleicht zeitweise von der Mattscheibe in die TV-Abstinenz verschwunden, dann jedoch wieder live und aktiv in Farbe zurück. Und so soll es sein. Neben den bereits erschienenen Vol. 1 und Vol. 2, welche die Pressebetreuung fairmedia/fairpresse als Riesenerfolg feiert, erscheint nun das dritte Volume der Reihe. In „Kalkofes Mattscheibe Vol. 3″ erscheinen die aktuellsten Sendungen von Oliver Kalkofe. Wer gerne lacht, auch auf Kosten anderer, der muss a.) weiterlesen und b.) dieses „Triple DVD-Set“ kaufen. Warum? Weil man sich schon bei Vol. 1 und Vol. 2 oftmals vor Lachen kaum halten konnte.

[Inhalt]
Mit „Kalkofes Mattscheibe Vol. 3″ erscheinen – passend zum Tourstart (Kalkofe Live 2007) – nun die aktuellen Folgen der letzten ProSieben-TV-Staffel, die sogar für den weltweit größten Fernsehpreis, die Goldene Rose, nominiert wurde. Oliver Kalkofe ist der Rocky Balboa des deutschen Fernsehens und stellt sich wieder der ultimativen Herausforderung: Im Alleingang nimmt er es mit den TV-Schwergewichten (darunter Big Boss Reiner Calmund) auf, um im Auftrag des Zuschauers für ein erträglicheres Unterhaltungsprogramm zu kämpfen. Unerwartet schnell holt er aus und hart trifft er seine Gegner, um den Geschmacksvernichtern das Handwerk zu legen. Kein Fehltritt, keine Panne bleibt dem Kalk-Man verborgen.

Rapper Ferris MC wird das Playback abgedreht, Reporter Ulrich Klose wartet auf den Tod des Papstes, um endlich Feierabend zu haben, eine Parteichefin will die D-Mark zurück und im Astro-TV und Bibelfernsehen hat man die Hirne längst ausgeschaltet. Im – auf DVD unzensierten (!) – Jahresrückblick verlieben sich Sarah und Marc aufs Neue und Kalkofe wird Kanzler – in sechs Rollen der legendären Elefantenrunde am letzten Wahlabend vor Schröders unfassbarem Abgang. Vorsicht also: auf dieser DVD befindet sich eine äußerst explosive Mischung!
(Quelle: AL!VE AG)

[Kommentar]
Wundervoll, herrlich und einfach zu komisch, dieser Oliver Kalkofe. Ein Mann, der das Blatt noch nie vor den Mund genommen hat und vor dem nichts und niemand sicher ist. Gerade den Volksmusikern, Bayern-Fanatikern und den alltäglichen „sinnlos Shows“ geht es an den Kragen. Kurzum: all jene, die meinen etwas Halbgares ins TV-Programm zu rotzen, geht es hier mächtig an den Kragen. Auf der einen Seite zeigt dies, wie sich die TV-Landschaft hierzulande entwickelt; auf der anderen Seite lässt das Programm zuweilen Rückschlüsse auf und über das Publikum zu. Diesen Vergleich stellt Herr Kalkofe allzu gerne an und vergisst dabei nicht, dass es auf eine eloquente Wortwahl ankommt. Dabei bedient er sich jedoch eines recht deutlichen und unmissverständlichen Wortschatzes.

Herr Kalkofe gibt wieder alles, und das erfolgreich. Zuweilen spielt der wortgewandte Entertainer mit großem Maul gleich mehrere Personen innerhalb der Sketsche. Zu komisch und ausgesprochen unterhaltsam. Seine Witze sind teilweise einfach nur nachgestellte und im Text angepasste Filmausschnitte und Werbespots oder weniger tiefsinnige und oftmals inhaltlich sehr flache Sendungen und Talk-Shows. Aber Oliver Kalkofe beweist auch wieder Flexibilität und vor allem Innovationsreichtum. Immerhin entstehen in einer Art Overlay zu den Sendungen die wenigen wirklich passend ausformulierten Essays über Momente und die Tatsache, wie sie wirklich sind. Bewusst übertrieben und einfach unverwechselbar.

[Technik]
Die Bilder von „Kalkofes Mattscheibe Vol. 3 – Explosive Edition Triple DVD“ werden im 4:3-Vollbild-Format übertragen. Dies ergibt sich nahezu zwangsweise aus der Tatsache, dass Herr Kalkofe TV-Programme und Sendungen aufs Korn nimmt und diese sich für gewöhnlich im 4:3-Vollbild-Format (1.33:1) auf der DVD befinden. Mithin kann auch abgeleitet werden, dass sich die qualitativen Leistungen je nach Sender und Sendung richten. Fest steht hingegen, dass der nachträgliche Overlay der Sketche in einer rundum sauberen und technisch hochwertigen Präsentation erfolgt. Hier ist neben einem gesunden Kontrast auch eine ausreichend hohe Kantenschärfe zu nennen. Die Kompression verläuft dabei unauffällig.

Mau und schwach siehts beim Ton aus, wenn es denn um die Belange der Surround-Fähigkeiten des deutschsprachigen Soundtracks geht. Denn damit kann der ansonsten sauber klingende Dolby Digital 2.0-Stereo-Ton nicht dienen. Es kommt auf die Sprachausgabe und die zeitweise einsetzende musikalische Untermalung an. Erstgenannte erklingt zumeist sehr klar und deutlich aus den Lautsprechern. Auch die seltenen Musik-Elemente, wie im Vorspann jeder Sendung, gefallen tontechnisch. Insgesamt eine solide Stereo-Kost, die es jedoch mit keinen Kinofilmen aufnehmen kann.

[Fazit]
„Kalkofes Mattscheibe Vol. 3″ hat nicht umsonst den Untertitel „Triple DVD“, wenn es nicht auch 3 DVDs im Amaray Case vorzufinden gilt. Die enge Verpackung für die drei einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) beinhaltet auch noch ein schlankes Booklet. Die Menügestaltung gelang – wieder einmal – ausgesprochen gut und bereitet viel Freude durch eigens für die Menüs gefilmte Szenen mit Oliver Kalkofe in verschiedensten Kostümen. Das Set sieht unscheinbar aus und passt somit zu den bereits veröffentlichten Vol. 1 und Vol. 2 und bietet eine Laufzeit von rund 320 Minuten. Bonusmaterial gibt es folgendes:

* Audiokommentare zu allen Folgen von Oliver Kalkofe und Regisseur Marc Stöcker
* Grußwort und interaktive Menüs mit Oliver Kalkofe in unzähligen Kostümen (75 Minuten)
* „Der Jahresrückblick – Director’s Cut“ – Too hot for Pro7 (74 Minuten)
* Ausführliches Making Of vom ersten bis zum letzten Drehtag (42 Minuten)
* Outtakes
* „Neues vom WiXXer“-Special

Neben den einzelnen Episoden auf den ersten beiden Discs fasst die dritte im Bunde vor allem den Jahresrückblick und das Gros der Extras. Alles, aber auch wirklich alles an dieser DVD-Veröffentlichung mit ihren drei Datenträgern scheint zu stimmen, wenn man den Humor und die Art und Weise von Oliver Kalkofe denn mag. Inhalt, Präsentation von außen und innen (Menügestaltung) und die Zusammenstellung der Ausstattung gefallen auf ganzer Linie und heimsen unser Lob ein. „Kalkofes Mattscheibe Vol. 3″ erschien am 30. April zu einem fairen Preis von rund 20,- Euro. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren.

Andre Schnack, 08.05.2007

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: