Kalkofes Mattscheibe Vol.4

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Endlich ist es wieder soweit: Oliver Kalkofe feiert mit seiner „Kalkofes Mattscheibe Vol.4″ den nächsten Streich aus seiner kreativen Feder. Aktuell, sozusagen brühwarm, präsentiert der komische Herr mit Smoking und Fliege, leicht rundlich und sehr wortgewandt, großartige Szenen in einem ihm typischen und unnachahmlichen Humor. Auf dieser DVD von Al!ve befindet sich die aktuellste Staffel der Reihe mit zahlreichen Sendungen aus 2008. Also, ran an den Speck und dem TV-Programm geht’s an den Kragen, zumindest verbal. Wir konnten uns die „Kalkofes Mattscheibe Vol.4″ im Limited Edition Metalpak genauer ansehen und berichten von direkt vor der Mattscheibe…

[Inhalt]
Werte Medienpartner, schon Kalkofes Mattscheibe Vol. 1 bis 3 sorgten für Furore! Nicht ohne Grund wurde Oliver Kalkofe für seine Mitarbeit an den DVDs mit dem DVD-CHAMPION CREATIVE AWARD ausgezeichnet! Die fulminante Ausstattung plus die interaktiven von ihm persönlich moderierten Menüs huldigen immer wieder die Möglichkeiten des Mediums auf unerreichte Weise. Und genau in dieser unterhaltsamen Machart geht es auch weiter. Am 01. September erscheinen die brandaktuellen Pro7-Folgen von „Kalkofes Mattscheibe Vol.4″ auf DVD bei Turbine Classics. Das heißt: Mehr als vier Stunden neueste TV-Verbrechen – knallhart recherchiert von Oliver Kalkofe in „Kalkofes Mattscheibe“ – auf 3 DVDs!
(Quelle: fairmedia)

[Kommentar]
All der ganze Schrott des täglichen Wahnsinns kommt hier auf den Tisch. Oliver Kalkofe gibt hier wieder Vollgas, zeigt uns die eloquenten Reißer seines Großmauls und verweist die Vollidioten der TV-Produktionen in ihre Schranken. Es ist eine Freude dem wortgewandten Satiriker zuzusehen, zuzusehen beim Filetieren des üblichen TV-Schrotts in seine peinlichen Einzelteile. Weniger subversiv als frontal offensiv äußert sich Kalk-Man so, wie wir ihn kennen und schätzen. Dabei bleibt kein Blatt vor dem Mund und ein jeder bekommt seine Packung ab. Und tatsächlich bleibt dabei kein Auge beim Publikum trocken, wenn man es denn nicht allzu genau nimmt mit der Regel mit den Einschlägen unter der Gürtellinie und so.

Richtig viel geändert hat sich im direkten Vergleich zu den bereits erschienenen Staffeln nicht. Das altbewährte Rezept für die Inhalte der Sendungen zeigt noch immer beste Wirkung. Und unabhängig der Tatsache, dass derzeit grad noch einmal Volumen 1 bis 3 aus der Kiste geholt und in Form „toller“ Metallboxen erneut vermarktet werden, gibt es von uns auch für Volumen 4 lobende Worte. Oftmals lustig gekleidet und geschminkt tritt Herr Kalkofe vor die Kamera und lässt seinem reißerischen Plappermaul freie Bahn. Dabei nimmt der helle Kopf nicht selten gleich mehrere Rollen ein, stellt die Protagonisten des TV-Übels nach und legt ihnen seine Worte in den Mund. Das ist komisch, und unterhaltsam, gar zum Brüllen.

[Technik]
Wenige Überraschungen werden sich im Bereich der technischen Leistungen der drei Discs offenbaren. Das Bild erscheint, wie es bisher praktisch immer der Fall war, im 4:3-Vollbild-Format und zeigt uns TV-Bilder in durchschnittlich bis guter Wiedergabequalität. Grob unterscheiden wir zwischen zwei Bild-Elementen. Zum einen dem Originalmitschnitt aus dem Fernsehprogramm, zum anderen aus dem Overlay, der zumeist aus Oliver Kalkofe in Kostümen besteht. Letztgenannter weist alleine schon durch das Alter bedingt meist eine klarere Konturenzeichnung und einen höheren Detailgrad auf. In Sachen Kontrast, Farbgebung und Plastizität tun sich die Bilder untereinander wenig. Weitgehend präsentiert sich auch „Volume 4″ sauber und frei von Kompressionsfehlern.

Es erfolgt ein deutschsprachiger Ton im Dolby Digital 2.0-Format, optional können ebenfalls deutsche Untertitel hinzu geschaltet werden. „Kalkofes Mattscheibe Vol.4″ tut sich auch tonal nicht viel zu den bisher erschienenen Kalkofe-Sendungen. So gibt es keinerlei nennenswerte Effekte oder besondere Soundeinlagen, Bassmomente und erwähnenswerte Höhen und Tiefen. Stattdessen hingegen eine sehr klare Sprachausgabe, wenig musikalische Begleitung und einen sehr authentischen Originalton der gezeigten Mitschnitte. Der Umfang, sei es Dynamik oder Räumlichkeit, des Dolby Digital 2.0-Tons stellt sich als kaum erwähnenswert heraus und ist im normalen Durchschnitt der Stereo-Sendungen anzusiedeln. Rauschen oder andere Störungen treten nicht auf.

[Fazit]
Unter dem Label Turbine Classics erscheint im Vertrieb der Al!ve AG die vierte Zusammenstellung aktueller Oliver Kalkofe Ergüsse über die traurige und Tristesse der Fernsehlandschaft Deutschlands. Auf einer Laufzeit von rund 220 Minuten, verteilt über drei einseitige Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) lässt sich der Herr über die geistigen Ohrfeigen aus und zeigt uns, was er kann. Und da das noch nicht ausreicht gibt es auch noch einiges an Bonusmaterial zu erreichen. Alleine schon das wunderbar gestaltete und extrem unterhaltsame Menü stellt erneut die Mühen dar, welche bei der Fertigung der Discs anstanden:

* Audiokommentare zu allen Folgen von Oliver Kalkofe und Regisseur Marc Stöcker
* Grußwort und interaktive Menüs mit Oliver Kalkofe in unzähligen Kostümen
* Exklusive Bonusfolge mit ungesendeten (!) Mattscheibe-Clips (16 Minuten)
* Die Wahrheit über Oliver Kalkofe – Kurzdoku von Cyrill Boss und Philipp Stennert, den Regisseuren von „Neues vom WiXXer“
* Onkel Hotte und Oliver Kalkofe bei „Poetry Comedy“ (sat.1 comedy)
* Kalkofe als Vertreter bei „Bernd das Brot“ (KIKA)
* Mini-„Making of’s“ von den Dreharbeiten, Outtakes und mehr…

Das sind nicht nur vom Umfang her ordentliche Extras, sondern auch vom Inhalt. Denn auf rund 100 Minuten gibt es somit einiges an zusätzlichen lustigen Einstellungen, sowie auch interessante und kurzweilige Einblicke in die Entstehung der Sendungen. Beides unterhält gleichermaßen und stellt einen echten Mehrwert dieses Sets dar. Die FSK stufte die Inhalte dieses 3 Discs Sets mit einer Altersbeschränkung von ab 12 Jahren ein. „Kalkofes Mattscheibe Vol.4″ erschien am 1. September und kostet in der Metalpak-Variante rund 20,- Euro. Das macht Appetit auf mehr und wirkt zudem fair. Fans müssen zugreifen.

Andre Schnack, 15.09.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: