Käpt’n Blaubär

Animation
Animation

[Einleitung]
BMG Video bringt mit dem Film „Käpt’n Blaubär“ einen Zeichentrickfilm aus deutschen Landen als DVD-Fassung heraus. Die Code2-Disc beinhaltet Walter Moers aktuellsten Zeichentrickfilm nach „Kleines Arschloch – Der Film“ von 1997. Die Geschichte über den blauen Bärenkapitän und seinen Erzfeind Prof. Dr. Feinfinger entstammt der Feder von Walter Moers, die Regie wurde von Hyo Freitag geführt. Wir sahen uns die vielversprechende DVD mit einer großen Menge an Bonusmaterial genauer an und fällen ein Urteil über Qualität und Inhalt.

[Inhalt]
Vor etlichen Jahren hat Käpt’n Blaubär (Wolfgang Völz) die Welteroberungspläne seines ehemaligen Sandkastenfreundes Feinfinger (Helge Schneider) zunichte gemacht. Nun ist die Stunde der Rache gekommen; Feinfinger, mittlerweile ein verrückter Wissenschaftler und genialer Verbrecher, hat die drei Bärchen entführt! Zusammen mit Hein Blöd (Edgar Hoppe) sticht Käpt’n Blaubär in See, um seine Enkel zu befreien. Doch die Reise ist mit zahllosen Gefahren gepflastert: Feinfinger schickt nicht nur eine Bande wilder, blutrünstiger Krokodil-Piraten gegen seinen Erzfeind ins Feld, sondern auch noch die gefürchteten Wellenzwerge.

[Kommentar]
Skeptisch ging ich an den Film heran, in der Erwartung einen etwas dümmlich-lächerlichen Kinderfilm zu sehen – doch falsch gedacht. „Käpt’n Blaubär“ ist ein gelungener Zeichentrickfilm für Groß und Klein. Die Geschichte wird auf eine lustige und unterhaltsamer Art und Weise erzählt und gefällt. Stellenweise wurde Trickfilm sehr einfach gehalten und auch recht einfach umgesetzt, an anderen Stellen kommen hingegen einige gut gelungene Animationen dazu. Das wirklich gute an dem Film sind aber eh die Sprüche und die lustigen Anspielungen auf heutige Gesellschaftsformen und Verhaltensweisen, die teilweise in den Dialogen und Szenen durchschimmern. Figuren, Umgebungen und Storyline gefallen, wenn auch „Käpt’n Blaubär“ kein Kinoblockbuster darstellt, so sichert er Unterhaltung für die ganze Familie auf einem hohen Niveau.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch gesehen steht die DVD gut da. Das Bild wird durch einen 16:9erweiterten Bildtransfer (auch anamorph genannt) in einem Verhältnis von 1.85:1 auf dem Wiedergabegerät dargestellt. Die Qualität des visuellen Geschehens ist unterschiedlich. Der Kontrast der Farbgebung gefällt auf Anhieb, die Farbsättigung überzeugt, die Schärfe macht ebenfalls etwas her. Dafür hinkt hingegen die Darstellung sauberer Konturen während rascher Bewegungen, sie verziehen ein wenig und das Bild neigt dazu Schärfe zu verlieren. Auch die Kompression gefällt nur bedingt, viele Aufnahmen (besonders am animierten Wasser gut zu erkennen) beinhalten Artefakte. Andere Störungen sind nicht auszumachen.

Ton? Aber wie! Hier wird wirklich ein erstklassiger Sound geboten, den sich so manche DVD noch gewünscht hat. Abgemischt im Dolby Digital EX 6.1-Format geht es hier richtig zur Sache, und das bei einem deutschen Zeichentrickfilm. Gekonnt werden hier die einzelnen Kanäle angesteuert, der Bass gewollt und sinnvoll eingesetzt und eine reiche Dynamik, verbunden mit einem weitern Klangbild, geboten. Die Tonspur wurde in deutscher Sprache abgefasst, Untertitel findet man ebenfalls auf deutsch für Gehörlose.

[Fazit]
Mit der BMG Video-DVD „Käpt’n Blaubär“ kommt eine technisch hervorragende Disc auf den deutschsprachigen Markt. Der ohne Altersbeschränkung freigegebene Film bietet einen unterhaltsamen Trickfilm, läuft rund 78 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc, die mit ordentlich viel Bonusmaterial ausgestattet wurde. So finden sich folgende Features auf der DVD: ein Audiokommentar von Regisseur Hayo Freitag, eine isolierte Tonspur mit der Filmmusik, ein „Leica Reel“ mit Multi Angle Option (die ganze Spiellänge über zwischen Storyboard und Film wechselbar), ein Making Of, ein Interview mit Käpt’n Blaubär, Texttafeln & Statements mit Hintergrundinfos und letztlich eine Trailershow. Insgesamt füllt das üppige Material rund 102 Minuten – nicht schlecht. Das sinnvoll strukturierte Menü wurde hübsch animiert und erleichtert die Navigation. Inhaltlich und technisch also ein Erfolg und großer Spaß. Wer also gute Unterhaltung sucht, die auch sehr kindergerecht ist, der sollte sich diese Disc nicht entgehen lassen.

Andre Schnack, 10.12.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: