King Ping – Tippen Tappen Tödchen

Comedy/Crime
Comedy/Crime

[Einleitung]
„King Ping – Tippen Tappen Tödchen“ lautet der Titel von Regisseur Claude Giffels Film von 2013. Der deutschproduzierte Film wird nach einem Drehbuch von Autor Dirk Michael Häger erzählt, in den führenden Rollen sind zu sehen: Christoph Maria Herbst, Jana Voosen, Bela B. Felsenheimer, Sierk Radzei, Hans-Martin Stier. Die Anspielung auf „King Pin“ als Verbrecher-Anführer ist unverkennbar direkt, taugt denn die Version mit dem P-Präfix genug? Ich konnte die High Definition Version aus dem Angebot von Schröder Media genauer beäugen und berichte.

[Inhalt]
Clemens „King“ Frowein (Sierk Radzei), Pinguinpfleger und Ex-Bulle, hat von allem zu viel: Figur, Frisur und freakige Freunde. Seit seiner Suspendierung wohnt King im Hinterzimmer des schrillen Szeneladens „Biggi Baby“. Irgendwie ist hier immer Party bei der singenden Friseuse Biggi (Bela B.). So könnte es ja weiter gehen. Wäre da nicht dieser Ex-Kollege, mit gebrochenem Genick am Ende einer Treppe. Die Polizei glaubt an einen Unfall, doch der Treppenmörder wird nicht ruhen – und der King muss wieder ran! Zwei verpeilte Tierpfleger, ein schwuler Türsteher (Hans-Martin Stier) und eine ketterauchende Nachbarin (Lilay Huser) bilden eine Soko der anderen Art.
(Quelle: Schröder Media)

[Kommentar]
„King Ping“ gehört nicht zum großen Kino. Das steht mal fest. Aber auf jeden Fall zu den Größen des Independent-Cinemas, um es mal künstlerisch auszudrücken. Denn cool steht hier mal richtig im Vordergrund. Und anders. So kommt es auch cool, manchmal anstößig und vor allem auch anders. Die Figuren sind total abgefahren, sehr drollig ausgestaltet und prächtig durch ihre Darsteller portraitiert. Dazu gesellt sich ein cooler Soundtrack zu einem coolen, frischen Schnitt mit kleineren Akzenten, die ihre Wirkung nicht verfehlen. Wer nun ganz leichte Kost erwartet, der wird vermutlich mit dem Programm nicht einverstanden sein.

[Technik]
Die Qualität ist zu keinem Zeitpunkt schlecht oder unterdurchschnittlich. Dabei muss deutlich zwischen mindestens zwei Bild-Varianten unterschieden werden. Zum einen die des tatsächlichen Films mit Story und so. Und zum anderen jene Bilder, die den Musik-Video-ähnlichen Sequenzen des Films gewidmet sind. All das erfolgt in vollen 1080p-Aufnahmen im Breitbild-Format 2.35:1. Der Kontrast, die Farbgebung und das Spiel aus Licht und Schatten beherrscht der Transfer. Ich bin grundsätzlich zufrieden. Auch die Kompression macht ihre Arbeit durch und durch ordentlich.

Hier schüttelt sich ein breites Repertoire an Tonelementen durch die Bilder. Da gibt es mal Action mit lauter Musik, dann so eine Art Traumszenen, in denen etwas langsame Musik vor sich her dudelt und dann wieder auf die Handlung schwenkt. Richtig anspruchsvoll ist das zu keinem Zeitpunkt für die theoretisch gut ausgestatteten Surround-Soundtracks. Diese bestehen aus einem deutschen DTS-HD MA 5.1 sowie einen 2.0-Ton. Der Dialog ist stets verständlich und es mangelt der Handlung zu keinem Zeitpunkt an guter akustischer Unterstützung.

[Fazit]
Was hat es nun auf sich mit dem Titel „King Ping“? Bela B. – herrlich. Die Farben, Ausstattung und Figuren, herrlich. Eigentlich sind durchweg visuelle Filter im Einsatz, herrlich. Eine Laufzeit von rund 100 Minuten, in Ordnung. Die Crime Comedy befindet sich auf einer High Definition Blu-ray Disc mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren. Über das Menü können folgende Bonusmaterialien aufgesucht und angeschaut werden:

– Making Of
– Diashow
– Trailer
– 4 Musikvideos
– original Pinguin-Animation

Nun ja, das lockt nun auch nicht mehr die Hunde hinter dem Ofen hervor. Auf der anderen Seite immerhin besser als nichts und aufschlussreich durch das Making Of. Viel mehr ist dann auch nicht an Ausstattung vorhanden, so dass der Hauptfilm nur bedingt ergänzt wird. Erscheinungstermin war der 15. Mai zu einem Preis von rund 15,- Euro. Wer Independent Filme schätzt, der bekommt hier mit Sicherheit einen wirklich gelungenen Tipp.

Andre Schnack, 19.05.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆