Knocked Out

Drama/Comedy
Drama/Comedy

[Einleitung]
Aus dem Hause BMG Video gelangt nun der 1999 abgedrehte Film „Knocked Out“ (Originaltitel: Play It To The Bone) in die Sortimente der DVD-Händler in Deutschland. Der Streifen mit Woody Harrelson (Natural Born Killers) und Antonio Banderas (Die Maske des Zorro) in den Hauptrollen wurde von Regisseur Ron Shelton (White Men Can’t Jump) ins Leben gerufen. Was allerdings der Film um zwei Freunde und einen Boxkampf bringt, sahen wir uns natürlich genauer an. Genauso steht auch die technische Umsetzung auf das Medium DVD wieder bei uns mit im Mittelpunkt.

[Inhalt]
Caesar (Antonio Banderas) und Vince (Woody Harrelson) sind gute Freunde und hart trainierte Boxer. Bei einem hochdotierten Kampf in Las Vegas sollen sie zum ersten Mal gegeneinander antreten, denn die Starboxer des Abends glänzen durch Abwesenheit. Für die beiden Freunde die letzte Möglichkeit im Boxkampf noch einmal Aufsehen zu erregen. Da Caesar Flugangst hat, fährt seine Freundin Grace (Lolita Davidovich), die gleichzeitig die Ex-Freundin von Vince ist, die beiden in die glitzernde Wüstenmetropole. Auf der Fahrt entbrennt zwischen den Männern ein ganz anderer Kampf, nämlich um Graces Gunst. Durch die junge Anhalterin Lia (Lucy Liu) wird die Konstellation noch chaotischer. Als sich Vince und Caesar schließlich im Ring gegenüberstehen, beginnt ein mörderischer Fight bis an die Grenzen des Möglichen…

[Kommentar]
„Knocked Out“ versucht vieles zu sein, schafft aber es aber leider nicht, eines davon richtig abzubilden. Zwar ist das Genregemisch mit vielen interessanten Elementen versehen, doch leider kann sich der Stoff nicht für die rechte Richtung entscheiden. Da gibt es etwas Roadmovie, ein wenig Komödie und letztlich fauststarke Action. Die Geschichte hält aber schon vor den Fernseher: Es geht um eine Männerfreundschaft, die auf die Probe gestellt wird, eine Frau ist natürlich dabei im Spiel – ferner geht es um zwei Existenzen, die noch einmal eine Chance bekommen sich zu bewähren! Der Drehstil lässt stellenweise an Tarantino-Filme erinnern – das gefällt! Woody Harrelson und Antonia Banderas überzeugen in ihren Rollen, auch die Figuren der zwei Frauen werden durch Lolita Davidovich und Lucy Liu wohlwollend verkörpert. Regisseur und Drehbuchautor Ron Shelton (Tin Cup) leistete eine überdurchschnittliche Arbeit, wenn auch der Film zurecht als Geschmackssache bezeichnet werden kann. Für Fans des Boxsports gibt es endlich mal wieder einen gelungenen Streifen, der abwechslungsreich und spannend inszeniert wurde – trotz kleinerer Schwächen.

[Technik]
Das technische Drumherum der DVD gelang gut. Im Breitbildformat 2.35:1 wartet ein anamorpher Transfer mit sehr prallen Farben und einem überzeugenden Kontrast auf. Auch die Kantenschärfe gefällt und erzeugt ein plastisches und mit vielen Details ausgestattetes Geschehen auf dem Wiedergabegerät. Dabei ist zu bemerken, dass das Bild weder nachzieht, noch verschwommen wird. Keine negativen Effekte eines Rauschfilters sind auszumachen – und das ohne ein auffälliges Rauschen im Bild.

BMG Video brachte die Akustik des Titels, eingefangen im Mehrkanaltonformat, als englischsprachige und deutsche Dolby Digital 5.1-Tonspur auf der DVD unter. Und das hier gebotene Programm vermag zu überzeugen, denn der Hintergrund wurde mit netten, lebhaften Effekten versehen, einige Direktionaleinlagen und die klare Sprachausgabe tun da ihren Teil zu bei. Zwar gibt sich der Ton ab und an etwas frontlastig, dafür füllt aber beispielsweise die Musik zur Geschichte den Raum wieder mit Tönen. Rauschen oder störende Beeinflussungen bleiben aus. Untertitel gibt es optional in deutschen Buchstaben.

[Fazit]
BMG bringt „Knocked Out“ als technisch gelungene DVD-Version mit dieser Erscheinung auf den deutschen Code2-Markt. Abgelegt wurde das kurzweilige, ca. 115minutenlange Vehikel auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Nebst den üblichen Features, wie z.B. einem hübsch animierten Menü und einem Kapitelzugriff, gibt es auch noch folgende Bonusmaterialien: ein B-Roll, ausführliche Produktionsnotizen, Cast & Crew-Infos in Form von Bio- und Filmografien und Interviews, eine Trailershow, Goofs und einem Making Of des Computerspiels „Knockout Kings 2001“ ein EA Sports. Die gesamten Extras beanspruchen noch einmal rund 45 Min. Laufzeit auf dem Silberling. Die Ausstattung gefällt also auch gut und macht inhaltlich Spaß. Wer also ein Fan von Banderas oder Harrelson sein sollte, oder einen ganz unterhaltsamen Boxer-Road-Movie-Verschnitt (mit ein paar kleinen Schwächen) sehen möchte, der sollte sich „Knocked Out“ einmal genauer ansehen.

Andre Schnack, 20.04.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: