Kong: Skull Island

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
„King Kong“ gehört seit Mitte des letzten Jahrhunderts zum modernen Kino und ist ein Meilenstein der Filmgeschichte. Mit dem königlichen Affen hielten die Special Effects Einzug ins Kino, für das sie bis heute immer weiter perfektioniert worden sind. Mit „Kong: Skull Island“ erscheint 2017 der aktuellste Kong, King Kong. Regisseur Jordan Vogt-Roberts der inszenierte das Spektakel nach einem Drehbuch von Dan Gilroy, Max Borenstein und Derek Connolly. In den führenden Rollen sehen wir Darsteller Tom Hiddlestone, Samuel L. Jackson, Brie Larson, John Goodman und John C. Reilly. Diese Blu-ray Disc kommt von Warner Home Video.

[Inhalt]
Ein sehr vielfältiges Team aus Wissenschaftlern, Soldaten und Abenteurern, wagt sich gemeinsam auf eine unerforschte Pazifikinsel: Die Insel birgt nicht nur Naturschönheiten, sondern auch große Gefahren, weil die Entdecker nicht ahnen, dass sie in das Revier des gewaltigen Kong eindringen. Weitab von der Zivilisation kommt es dort zur ultimativen Konfrontation zwischen Mensch und Natur. Schnell entwickelt sich die Forschungsreise zum Überlebenskampf, in dem es nur noch darum geht, dem urweltlichen Eden zu entkommen. Denn Menschen haben dort nichts verloren. 2017 ist das Jahr des King.
(Quelle: Warner Home Video)

[Kommentar]
Ich mag solche Filme, in denen gigantische Monster-Kreaturen eine gewichtige Rolle spielen und es irgendwie mit der Menschheit zu tun bekommen. Wenn diese dann von einer bisher unentdeckten Pazifikinsel kommen, dann müssen es Dinosaurier oder aber ein großer Primat sein. Genau, Kong, King Kong haust hier und sein monotones Dasein aus Kämpfen gegen ebenfalls gigantische andere Tiere findet ein Ende, als der Mensch einen Fuß auf den Boden des Eilands setzt. Doch dieses Mal hält Kong sich nicht an sein Hollywood-Erbe und sucht, findet und entführt eine weiß gekleidete Frau…

Nein, noch einfacher. Denn in „Kong: Skull Island“ suchen Menschen gezielt nach Urzeitwesen auf besagter Insel. Und sie finden Sie. Gesteuert von einer Organisation mit dem Namen MONARCH, unternehmen wackere Gesellen direkt nach ihrem Einsatz in Vietnam diesen Job. Moment mal, MONARCH? Ja, genau. Korrekt gelesen. Es handelt sich um jene fiktive Geheim-Organisation, die bereits im Film „Godzilla“ 2014 auftrat und hinter vielen Geheimnissen steckte. Liest sich vielleicht komplexer als es ist.

Böser Affe! Und der will nicht nur spielen. Ich erinnere mich noch an meine Jugend, daran, dass ich Filme mit Monstern sah, in denen die Riesenechse Godzilla gegen andere Mega-Monster kämpfte und dabei technisch betrachtet kaum besser ausschaute, als im Musikvideo zu „Intergalactic“ von den Beastie Boys. Sei es drum, hier stimmen Technik und Design, Sie befinden sich auf einem sehr hochwertigen Niveau und voll auf der Höhe der Zeit. Das Artwork des Covers erinnerte mich sehr stark an „Apocalypse Now“, aber irgendwie hat das ja auch etwas miteinander zu tun, zumindest geografisch und historisch betrachtet.

Erzählerisch gibt es alles, was einen Hollywood Titel auszeichnen sollte und das in hoher Güte. So ist „Skull Island“ spannend, hat eine Menge Action und tolle Nebenmonster im Käfig. Aufbau und Ablauf sind ebenfalls gelungen und es gibt gerade so ausreichend Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Elementen. Auf die oftmals zitierten Analogien zum Anime „Prinzessin Mononoke“ wäre ich nicht von alleine gekommen. Aber es stimmt, die Wesen (und aus Zuschauersicht Monster) wirken am rechten Platz und scheinen mehr zu sein als stumpfe, nach dem Leben anderer trachtende Kreaturen.

[Technik]
High Definition bestimmt hier das Programm. „Kong: Skull Island“ bietet sich in modernen HD Bildern zum besten, das Format bemisst sich dabei auf die Maße 2.40:1. Es handelt sich um 1080p Aufnahmen, die zu einem großen Anteil mit Spezialeffekten gespickt sind. Kontrast und Farben sind knackig und mit guter Tiefe ausgestattet. Auch tun rasante Bewegungen oder Schnitte dem gesamten Geschehen keinen Abbruch. Fehler oder Verunreinigungen gibt es nicht und die Kompression und Kantenschärfe sorgen ebenfalls für keinen Abbruch des Sehvergnügens.

„Kong: Skull Island“ ist top-modern und bietet sich in verschiedenen Tonformaten zum besten. So höre ich wahlweise deutschen sowie englischen Ton im Format Dolby Atmos 7.1 und Deutsch zusätzlich in DTS-HD MA 5.1. Ebenfalls befindet sich noch eine Hörfilmfassung in Dolby Digital 5.1 auf dem Datenträger. Kong macht akustisch mächtig Druck, scheut keinerlei Konfrontation mit den möglichen Kanälen und weist sich prima mit Höhen und Tiefen an sein Publikum. Klasse Arbeit, du Affe!

[Fazit]
Kong ist die erstmals ausschließlich für einen Film erschaffene Kreatur der Kinogeschichte. Ihr Zweck: Unterhaltung bieten für ein möglichst breites Publikum. Das war bereits 1933 beim Original der Fall und ist auch heute noch, rund 84 Jahre später, nach wie vor der Fall. „Kong“ misst eine Laufzeit von rund 118 Minuten, richtet sich an ein Publikum von ab 12 Jahren und kann seit dem 3. August zu rund 16,- Euro gekauft werden.

Die High Definition Blu-ray Disc bietet jedoch nicht nur den Hauptfilm in einem technisch hochwertigen Gewand, sondern auch noch einiges an Bonusmaterial, welches sich maßgeblich zusammensetzt aus:

– Audiokommentar
– Monarch-Dateien 2.0 (Begleitarchiv): Tauche ein in die Organisation und in den MonsterVerse-Mythos
– Verwirklichung einer Ikone: Eine zweiteilige Untersuchung der Wiedergeburt und Rekreation eines ikonischen Monsters
– Tom Hiddleston: Der unerschrockene Fährtensucher: Begleite den Schauspieler auf einer Tour durch die atemberaubenden Locations des Films
– Nicht verwendete Szenen

Die Extras sind gut gemacht und erzeugen einen guten Eindruck von der Erstellung des Films. Mir gefiel das und für das Gesamtpaket muss ich festhalten, dass mir der Film und seine Präsentation sehr gut gefallen haben. Also, ran an die Erdnüsse und auf geht’s nach Skull Island, dem Affen einen Besuch abstatten.

Andre Schnack, 08.08.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆