Laurel & Hardy – Vaterfreuden & Wir sitzen in der Klemme

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Auf dieser DVD der Kinowelt Laurel & Hardy Reihe befinden sich gleich zwei Lachparaden der beiden weltbekannten Komiker. Ebenfall schon etwas betagt in Sachen Qualität bannte man beide Streifen auf eine Code2-DVD und bietet diese nun dem nimmersattwerdenden Markt an. Wir nahmen die nächste Dick & Doof-Disc unter die Lupe.

[Inhalt]
Folgende zwei Kurzfilmkomödien befinden sich auf der DVD:
„Vaterfreuden“
Stan und Ollie gleich doppelt: als Väter und Söhne. Die Söhne ähneln ihren Vätern bis aufs Haar; der einzige Unterschied ist ihre Größe. Laurel und Hardy schauen hilflos zu, wie Klein Stan und Klein-Ollie allerlei Unsinn anstellen…

„Wir sitzen in der Klemme“
Ollie hat die Abwesenheit seiner Frau ausgenutzt und eine wilde Party gefeiert. Dementsprechend sieht sein Haus aus. Ausgerechnet Stan soll ihm beim Aufräumen helfen.

Und als Extra gibt es noch den Kurzfilm „Early to Bed“.
[Kommentar]
Inhaltlich stellen diese Filme eine gute Kombination dar, alleine schon wegen der Tatsache, dass sie zwei sehr unterschiedliche Laurel & Hardy Werke sind und somit eine Menge Abwechslung bieten. Der Nachteil: die beiden Stücke sind wirklich nicht gerade abendfüllend und laufen geradeeinmal rund 41 Minuten. Und das ist etwas wenig. Inhaltlich gibt es ansonsten nichts zu bemängeln, Stan & Ollie geben ihr Bestes und unterhalten damit auf zeitlose und charmante Art und Weise, einmal mit mehr und einmal mit weniger Slapstick-Einlagen. Der Bonusfilm „Early to Bed“ schlägt mit weiteren 20 Minuten aufs Zeitkonto, so ergeben sich insgesamt ca. 60 Minuten Stan & Ollie-Spaß. Jeder kann sich eigentlich vorstellen, was ihn hier erwartet – eine Menge Spaß!

[Technik]
Technisch kann man bedenkenlos an die schon von uns getesteten DVDs dieser Reihe erinnern, denn viel tut sich da nicht. Schließlich sind auch diese Filmchen schon rund 70 Jahre alt (1928 / 1930 / 1932)! Dementsprechend fällt selbstverständlich die Präsentation in Sachen Bild & Ton aus. So leidet das visuelle Geschehen schon beträchtlich unter dem hohen Alter, kann aber angesichts dessen durchaus überzeugen, denn selbst viele Details im Bild bleiben dem Auge erhalten und Fehler treten praktisch nicht auf. Ein leichtes Flackern bzw. Flimmern stellt sich ein, ebenfalls gibt es in einigen Aufnahmen eine nur sehr unausreichende Schärfe; diese Phänomene findet man aber bei allen Filmen dieses Alters.

Neben diesem 4:3-Bildtransfer im Schar-Weiß-Gewand gibt es selbstverständlich auch noch Ton aus einem Lautsprecher, aufgenommen in Dolby Digital 1.0, monaural. Generell hielt man sich bei der Akustik zurück, und somit gibt es klare deutsche und englische Sprachausgabe, einige Geräusche und die typische Musik eben. Untertitel gibt es optional auf deutsch.

[Fazit]
Eine weitere gelungene und ausgesprochen unterhaltsame DVD aus dem Laurel & Hardy-Programm. Neben den zwei Hauptfilmen und dem Bonusfilm gibt es als Extras auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) noch zusätzliche Hintergrundinformationen über die beiden Komiker und eine Fotogalerie. Insgesamt also ein ausreichender Umfang der Scheibe. Und für Dick & Doof-Fans ist diese Disc wohl kaum auszulassen. Freigegeben wurde der Inhalt ab 7 Jahren. Ab dem 22. August kann die DVD im gut sortierten Fachhandel erworben werden. Wer lachen will, der sollte unbedingt zugreifen. Denn in dieser Form bekommt man die brillanten Komiker sonst nicht zu sehen.

Andre Schnack, 11.09.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: