Lord of the Dance (2011)

Music
Music

[Einleitung]
Wenn es um Tap-Dance geht, dann muss auch „Lord of the Dance“ genannt werden. Die irische Tanzshow von und mit Michael Flatley kehrt zurück. Und das auch auf High Definition Blu-ray Disc. „Lord of the Dance“ trägt den mehr oder weniger gut auf der Verpackung zu erkennenden Untertitel „Die spektakuläre neue Show!“. Dabei handelt es sich eben tatsächlich um eine sehr aktuelle Show mit neuen Inhalten. In der führenden Rolle sehen wir – welch Überraschung – Michael Flatley. Wir konnten diese Blu-ray Disc von Ascot Elite Home Entertainment genauer unter die Lupe nehmen und berichten aus erster Hand über das große Tanzen, nur eben jetzt auf High Definition Blu-ray Disc. Gespannt waren wir!

[Inhalt]
Der internationale Erfolgshit „Lord of the Dance“ kehrt mit einer neuen mitreißenden Show zurück. Erleben Sie die Magie, die Emotionen und die Leidenschaft wie nie zuvor – Live aufgenommen in Dublin und London während der komplett ausverkauften Europa-Tournee 2011. Michael Flatley, Schöpfer der Show und Irlands Tanz-Pionier, kehrt nach 13 Jahren erstmals zu „Lord of the Dance“ zurück. Die atemberaubende Aufführung hält ein spektakuläres neues Bühnenbild, eine Lichtshow der Extraklasse, Spezialeffekte sowie Kostüme bereit, die Jung und Alt gleichermaßen bezaubern.
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
„Lord of the Dance“ bietet einen hervorragenden Michael Flatley, der sich gut gehalten hat und seinem Stil treu geblieben ist. Die Geschichte ist ähnlich wie dazumal eine gelungene Darstellung und Mixtur nordischer Mythen und fantastischer Helden in einem ewigen Kampf von gut und böse. „Lord of the Dance“ tanzt dieses Thema und das liest sich doofer als es tatsächlich ist. Denn Musicals können wahrlich toll sein, über ein sehr wirkungsvolles Bühnenset, wunderbare Kostüme und schönen Maskenbildern verfügen. So ist das hier auch der Fall. Über eine sehr abstrahierte Darstellung der Geschichte in Kombination mit einer spektakulären Licht-Show, gestaltet sich ein modernes Abbild klassischer Ideen. Das bereitet Spaß und hält auch für die anderthalb Stunden gut bei Laune, wenn man denn etwas mit Tanz-Einlagen zu tun hat und einem der Tanz gefällt.

[Technik]
Vom visuellen Geschehen habe ich offen gestanden ein wenig mehr erwartet. Störend sind neben einer sichtbaren Unruhe, zumeist im Untergrund und Hintergrund des Bildes, vor allem auch ein stellenweise spürbares Rauschen. Beides gehört eigentlich nicht auf eine High Definition Blu-ray Disc und sollte vermieden werden. Wie schön, dass es immer nur dann auftritt, wenn näher ans Geschehen heran gezoomt wird. Dann steigt das vorgenannte Grieseln. Ein hoher Anteil der Laufzeit gebührt Bildern aus höherer Distanz. Diese sind unheimlich scharf, laufruhig und auch sauber. Sie wirken klar und frisch, kontrastreich und weisen für ein Bühnenbild eine erstaunlich gute Plastizität auf. Kompressionsartefakte sind nicht vorhanden und das Bild wirkt gut. Der High Definition Transfer läuft 1080p Bildern im 2.40:1-Format.

Tonal wirkt hier ein DTS-HD Master Audio 5.1 Soundtrack, die Sprache ist Englisch und Untertitel sind in gleich 11 unterschiedlichen Landesfassungen vorzufinden. Zumindest wenn man der Verpackungsangabe Glauben schenken soll. Denn tatsächlich befindet sich ein englischer DTS-HD Master Audio 7.1 Ton auf der Disch, daneben noch ein Stereo-Transfer. „Lord of the Dance“ gefällt durch die kräftige und tatsächlich sehr feinen Züge einer Live-Show, die sich auf einem sehr hohen Niveau befindet. Lebhaft, umfangreich im Spektrum und ausreichend in der räumlichen Wirkung, so ist „Lord of the Dance“, was dem Betrachter zugute kommt.

[Fazit]
Mit „Lord of the Dance“ erscheint nach langer Abstinenz erneut unter dem Titel auf einem neuen Wiedergabe-Medium, der High Definition Blu-ray Disc. Hier kommt eine Disc des Typus BD 25 zum Einsatz, sie trägt neben dem rund 95 Minuten langen Hauptteil auch etwas an Extras, und zwar ein Blick hinter die Kulissen und 4 Szenen, die dem Schnitt zum Opfer fielen. Das Menü ist einfach und doch optisch ansprechend ausgestaltet. Wir haben es mit einer der erfolgreichsten Tanzshows überhaupt zu tun. Meine Mutter schwärmte dazumal stets von Michael Flatley und seinem ungeheuerlichen Tanztalent.

Und klar ist mir nach dieser Sendung auch geworden, ich werde in dem guten Alter, in dem der Herr dort die Schuhe auf der Bühne an seinen Füßen umher wirbelt, bestimmt nicht mehr diese Mobilität an den Tag legen. Technisch, inhaltlich und auch in Sachen Ausstattung ist diese HIgh Definition Blu-ray Disc ein gelungenes Stück Video-Kost. Erscheinungstermin war der 24. Oktober für den Verleih und die Verkaufsversion folgt am 8. November. Der Preis liegt aktuell im Online-Handel bei rund 15,- Euro. „Lord of the Dance“ ist mit einer Altersfreigabe von ab 6 Jahren eingestuft. Wer Tanzfilme, Bühnenstücke und Musicals mag, der wird hier viel Freude haben.

Andre Schnack, 10.11.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: