Luna Papa

Drama/Comedy
Drama/Comedy

[Einleitung]
Mitte letzten Jahres in unseren Kinos, nun von Kinowelt Home Entertainment unter dem Label Arthaus auf DVD: Die multikulturelle Produktion „Luna Papa“ von Regisseur und Drehbuchmitarbeiter Bakhtyar Khudojnazarov, die 1999 abgedreht wurde. Das Drama mit den Zügen einer Komödie glänzt durch seinen Einblick in ein ganz anderes Land und die Kultur der dort lebenden Menschen. In den Hauptrollen sind Chulpan Khamatova, Ato Mukhamedshanov und Moritz Bleibtreu zu sehen. Was bietet die DVD „Luna Papa“ inhaltlich und technisch? Wir beantworten diese Fragen im Folgenden.

[Inhalt]
In einem usbekischen Dorf kümmert sich die 17-jährige Mamlakat (Chulpan Khamatova) um ihren verwitweten Vater Safar (Ato Mukhamedshanov) und ihren Bruder Nasreddin (Moritz Bleibtreu), einen ehemaligen Soldaten, der durch eine Kriegsverletzung geistig behindert ist. Als eine Schauspieltruppe in der nahe gelegenen Stadt gastiert, landet Mamlakat in den Armen eines Fremden, der sie verführt, schwängert und unerkannt verschwindet. Um die Familienehre wiederherzustellen, machen sich Vater, Sohn und Tochter in ihrem klapprigen Auto auf die Suche nach dem Schuldigen. Und auch der kleine Chabibullah (Polina Rajkina), der in jener Nacht empfangen wurde, nimmt mit seiner vorwitzigen Stimme aus dem Bauch von Mamlakat an dem Abenteuer teil.

[Kommentar]
Die Geschichte ist wirklich ein gelungener Cocktail aus Drama und Komödie. Insbesondere die stellenweise wirklich lustigen und einfach sitzenden Sprüche sind schon das Ansehen des Films wert. Hinzukommt die Leichtigkeit, mit der die Geschichte Naivität, Traurigkeit, Lebenslust und Freude verbindet. Regisseur Bakhtyar Khudojnazarov inszenierte einen sehr liebenswerten Film über das Leben und seine Herausforderungen im Stil von „Das Leben ist schön“ oder auch „Zug des Lebens“. Mit dem sehr eigenen Charme, der absolut passenden Musik und den schönen Landschaftsaufnahmen fesselt der Film vor den Fernseher, die guten Darsteller verleihen den Figuren Leben und unterstreichen die Geschichte in ihrer Wirkung. Die phantastischen Bilder der zusammengewürfelten Welt des Films bekommt man nur hier zu sehen, der Regisseur fertigte seine Erzählung im Sinne des phantastischen Realismus an, wie er im Interview bemerkt. Die Filmemacher gingen ferner auf regionale und kulturelle – sowie auch übergreifend ganz „normale“ – Probleme ein und schufen einen wundervollen Film gegen die Bosheit der Menschen und gegen falsche Zwänge.

[Technik]
Technisch steht die DVD ziemlich gut da. Das Bild von „Luna Papa“ wird im Breitbildformat von 1.66:1 präsentiert, allerdings leider nur im Letterbox-Format. Die Farben sind prall und das ganze Geschehen wirkt ausgesprochen strahlend. Nebst natürlicher Farbgebung und harmonischen Tonwerten gibt es auch einen Schärfegrad im oberen Mittelfeld vorzufinden und ausreichend Bilddetails. Auch der Schwarzton des Films in dunklen Aufnahmen zeigt sich von einer guten Seite. Lediglich durch die Eigenschaft der 16:9-Erweiterung hätte das Bild noch besser ausfallen können.

Ton gibt es hier in Form von 2 Soundtracks: einer deutschen Synchronfassung und der russischen Originalfassung. Beide Soundtracks wurden im Mehrkanalton Dolby Digital 5.1 abgemischt und auf die DVD gepresst. Der Ton gibt sich ausgesprochen lebhaft und überraschend effektintensiv. Nebst vielen Hintergrundgeräuschen, die stets zu lokalisieren bleiben, gibt es auch zahlreiche Direktionaleffekte, die gekonnt abgemischt und sehr schön und diskret angesteuert werden. Man kann es kaum glauben bei einem Film dieser Thematik, aber ein solides Bassfundament sorgt hier für einen voluminösen Klang. Die Sprachausgaben bleiben dabei stets verständlich und erklingen aus dem Center-Speaker. Beim russischen Ton werden deutsche Untertitel zwangseingeblendet.

[Fazit]
Kinowelt Home Entertainment / Arthaus bringt mit dem Film „Luna Papa“ ein phantasievolles Drama mit einem Hauch Komik auf den deutschen Code2-Markt. Ein Film, der sich von der sonst so massentauglichen, modernen Kinokost angenehm abhebt und den anspruchsvollen Zuschauer mit Sicherheit vor den Fernseher fesseln wird. Das 105minutenlange Werk des in der Sowjetunion geborenen Regisseurs befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und wird nach dem Erscheinungstermin am 03. April für rund 50,- DM zu erwerben sein. Dafür bekommt der Käufer nicht nur einen guten Film, der ab 12 Jahren freigegeben wurde, sondern auch noch ein paar Extras. Nebst der russischen Originalsprache gibt es auch noch 5 Trailer weiterer Erscheinungen, 1 Arthaus-Promotrailer, den russischen und deutschen Trailer zum Hauptfilm, Texttafeln mit Produktionsnotizen, eine Fotogalerie und ein 30minutenlages, sehr informatives Interview mit dem Regisseur. Insgesamt also eine empfehlenswerte DVD, die Filmkennern viel Spaß bereiten wird.

Andre Schnack, 12.02.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: