Metallica – Through The Never

Music/Special-Interest
Music/Special-Interest

[Einleitung]
Als eingeschworenen Metallica-Fan würde ich mich nicht bezeichnen. Doch als ich las, dass die bereits seit Jahrzehnten erfolgreiche Hard Rock und Metal Band nun einen neuen Film produziert und ihn in Form eines Konzert-Films veröffentlichen wird, wurde ich hellhörig. Tolle Sache, wenn sich dann neben den Alben im Regal auch noch eine Video DVD oder Blu-ray schick daneben gesellt. Um so zufriedener war ich, als ich das Muster der Blu-ray in den Händen hielt. Ich schaute mir den Titel genauer an und berichte rüber Technik und Ausstattung. Doch auch der Inhalt scheint sehr interessant, da er über das normale Music-Video weit hinaus geht und Realfilm mit Konzertmitschnitt gekonnt kombinieren soll…

[Inhalt]*
Mit der einzigartigen 32-Millionen-Dollar-Produktion „Metallica – Through The Never 3D“, gelang dem preisgekrönten Filmemacher Nimród Antal ein bahnbrechendes 3-D Filmereignis der Superlative. Der Musikfilm kombiniert eine spannende Story mit den Aufnahmen einer spektakulären Live-Show von Metallica, einer der populärsten und einflussreichsten Rockbands der Geschichte und vermittelt so eine packende, unmittelbar emotionale Filmerfahrung. Auf einer einzigartigen Bühne, die exklusiv für diesen Film angefertigt wurde und nie wieder zu sehen sein wird, spielen Metallica viele ihrer legendärsten Songs vor Zehntausenden begeisterter Fans.

Mit einer überwältigenden Pyrotechnik, der aufwendigsten Livebühne aller Zeiten und einer von der bahnbrechenden Ikonographie der Band inspirierten Bildwelt wird die aus der 360-Grad-Perspektive gedrehte Show auf atemberaubende und ohrenbetäubende Weise zu einem Spiegelbild von Trips Reise und deren zerstörerischem Chaos.

[zusätzlicher Inhalt]*
Die 3D-Aufnahmen, die mit 24 gleichzeitig eingesetzten Kameras eingefangen wurden, lassen das Publikum in eine der spektakulärsten und aufregendsten Filmerfahrungen überhaupt eintauchen. Metallica besteht aus James Hetfield (Vocals, Gitarre), Lars Ulrich (Schlagzeug), Kirk Hammett (Gitarre, Background Vocals) und Robert Trujillo (Bass, Background Vocals). Die Band verkaufte weltweit über 110 Millionen Alben und war einer der erfolgreichsten Live Acts des Jahres 2012. Mit nur 30 Shows machte sie einen Umsatz von insgesamt $ 86,1 Millionen.

Für Buch und Regie von „Metallica – Through The Never 3D“ zeichnet Nimród Antal verantwortlich. Der Film wurde von Charlotte Huggins (Die Reise zum Mittelpunkt der Erde) produziert.
(*Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

Warum so viel Text? Tatsächlich habe ich nicht allzu viele Blu-ray Discs mit Music-Inhalt in dem schon beachtlichen dvdcheck.de Archiv. Dies rechtfertigt meines Erachtens eine Art zusätzlichen Inhalt, um etwas mehr über das auch etwas besondere Format des Musikfilms auf Blu ray Disc. Daher auch die Titulierung des Absatzes der Natur.

[Kommentar]
Hier stimmt viel. Zwar habe ich den Fokus auf die „normale“ High Definition Blu-ray Disc gelegt, bedingt durch das Muster. Das fehlende 3D schmälerte die Freude über die Disc um keinen Prozent. Soweit so gut, und dann das ansonsten in leicht transparentem Blau produzierte Case kommt hier in – rate mal – yeaaah: in schwarz natürlich! Das passt und lässt darauf hoffen, dass sich jemand mit dieser Disc bei der Produktion auch intensiv befasst hat, jemand mit Leidenschaft am Thema. Jemand, der Metallica mag. Und mir scheint, als wäre das definitiv der Fall. Meine Träume, als nicht unbedingt beinharter Fan, sondern jemand, der die Musik der Band schätzt, wurden jedenfalls erfüllt.

Außerdem will ich festhalten, das mir der Film und sein Inhalt, vor allem aber die teils beeindruckende technische Umsetzung unheimlich gut gefielen. Alles hochwertig, durch die Bank weg positiv in Erinnerung geblieben. Tolle Sache. Nun aber das Highlight: selten habe ich eine derart gekonnt inszenierte Kombination und Mixtur aus Musik und Video erlebt. Und wenn, dann ohne die ebenfalls sehr guten Konzertaufnahmen. Das haben die alle wirklich gut gemacht. Respekt.

[Technik]
„Metallica – Through The Never“ erscheint in einer sehr ansehnlichen und feinen Darstellung. Ein sauberer 1080p High Definition-Transfer bewegt die Welt rund um ein Zentrum aus Realfilm und Konzertmitschnitt. Dabei bemisst sich das genau Format auf 2.35:1 und ich bezeuge nicht die besten Voraussetzungen für eine gute technische Leistung hier. Viele Aufnahmen finden entweder in herausfordernden Lichtverhältnissen statt, wie flackerndes und gesteuertes, dynamisches Bühnenlicht sowie Aufnahmen, die im Schatten oder unter technischen Veränderungen arbeiten. Aber das HD Bild gibt alles und es entsteht tatsächlich ein tolles Bild. Detailreich, ohne Brüche oder nennenswerte Fehler sowie Kompressionsartefakte.

Zu einem Film, der durchgängig von Musik bestimmt denn mehr begleitet wird, gehört natürlich auch ein satter Ton. Und den gibt es hier glücklicherweise auch. Englisches DTS-HD Master Audio in den Versionen mit folgenden Kanal-Angaben: 7.1, 5.1 sowie 2.0. Klar ist hier alles in englischer Sprache, da die Herren auf der Bühne und vor der Kamera eben auch englisch singen. Für eine bessere Verständlichkeit ist gesorgt, indem sich verschiedene Untertitelspuren in drei Sprachen hinzu schalten lassen: Deutsch, Französisch, Italienisch. Ich empfand die englischsprachige Ansicht als recht einfach, da auch nicht sonderlich viel gesprochen wird. Schön wären jedoch auch englische Untertitel,… diese fehlen.

[Fazit]
Geiles Mega-Musikvideo mit sehr hohem Unterhaltungswert und vor allem einen respektablen Wiederanschauungsfaktor! – das wäre mein Zitat nach der Ansicht der insgesamt rund 93 Minuten Film, die sich auf dieser hochwertigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50) in einem schwarzen Plaste-Case befindet. Die Altersfreigabe für den Titel liegt bei ab 16 Jahren. Höchstwahrscheinlich befindet sich die Mehrheit des Metallica-Fananteils über dieser Altersgrenze. Doch nun gibt es tatsächlich auch noch einiges an Extras! Diese setzen sich zusammen aus:

– Making of: The Adam Dubin Documentary
– Behind the Scenes
– Musikclip „Master of Puppets“
– Soundworks – Aufnahmen der Tonmischung
– Mill Valley Film Festival: Q&A mit Metallica
– Nimrod Antal und Dane DeHaan
– Orion Festival Film Tent: Highlights
– Originaltrailer und Teaser

Auch hier wird Masse mit Klasse abgerundet. Tolle Sache, denn Fans werden mit einigen interessanten Inhalten beglückt, die sie unterhalten werden. Auch hat alles insgesamt einen gewissen Reiz in seiner Wirkung, der eine erneute Ansicht in den Kopf bringt. „Metallica – Through The Never“ ist auch in „ohne 3D“ ein ganz feines, prima Produkt. Für Fans ein Muss. Ich habe mich sehr gefreut und spreche meine Empfehlung aus.Im Handel seit dem 28. Januar zu einem Preis von rund 18,- Euro erhältlich.

Andre Schnack, 11.02.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆