Michael Palin – Von Pol zu Pol

Dokumentation/Special Interest
Dokumentation/Special Interest

[Einleitung]
Mit Reiseführern hatte ich es bisher wirklich nicht am Hut. Doch sah ich bereits „Michael Palin – In 80 Tagen um die Welt“ und war mithin einigermaßen vorbereitet, was die Machart und den Inhalt der Sendungen betrifft. Also, ran an „Michael Palin – Von Pol zu Pol“ (Originaltitel: Pole to Pole) aus dem DVD-Angebot von Ascot Elite Home Entertainment. Die Sendung mit dem ehemaligen Monty Python Star Michael Palin entstand in Großbritannien, und zwar 1989, ausgestrahlt jedoch erst 1992. Wir konnten dieses Special Interest-Produkt genauer anschauen und berichten aus erster Hand.

[Inhalt]
Kommen Sie mit auf eine neue abenteuerliche Reise mit dem Monty-Python-Star Michael Palin. Er führt uns vom Nord- zum Südpol – eine Strecke von mehr als 37.000 Kilometern. Entlang am 30. Längengrad durchquert er siebzehn Länder mit allen denkbaren Transportmitteln. Mit einem Spezialflugzeug, einem Heißluftballon, mit Schiffen, Autos und sogar klapprigen Fahrrädern.

„Der Trip zu den Polen war eines der haarigsten Unterfangen in meinem bisherigen Reiseleben … Wir müssen wohl eine der letzten Filmcrews in Russland vor dem Auseinanderbrechen der Sowjetischen Union gewesen sein. Wir waren hautnah an den kriegerischen Linien im Sudan sowie in Äthiopien. Mich überkommt immer noch ein Angstschauder beim Gedanken an den Besuch bei einem Voodoo-Doktor, nach dem irgendwie alles schief ging. Ich kann mich auch noch gut an den absoluten Höhepunkt erinnern, wo man uns mitteilte, dass auf dem Boot von Kapstadt in die Antarktis leider kein Platz mehr sei.“ so Michael Palin.

„Von Pol zu Pol“ beweist erneut, dass Michael Palin einer der wohl unterhaltsamsten Weltenbummler ist, die das Fernsehen je hervorgebracht hat. Er nimmt alle Herausforderungen mit einer großen Portion Humor und unglaublicher Begeisterung an und meistert sie mit Bravour.
(Quelle: Ascot Elite Home Enterteinment)

[Kommentar]
Michael Palin reist also vom Nord- zum Südpol. Dabei durchschreitet seine Reise viele Kontinente und Länder, viele Kulturen und Geschichten. Die Sendung in acht Teilen weiß durch schöne Aufnahmen und einen interessant aufbereiteten Inhalt und Einblick in ferner Länder zu gefallen. Es sind kurzweilige Einblicke in die Abschnitte, welche Michael Palin auf seiner Reise durchstreift. „Von Pol zu Pol“ legt Tempo an den Tag. Es gibt ja auch eine Menge zu berichten. Und so haben wir es nicht nur mit Aufnahmen, sondern einer akustischen Begleitung der Reise zu tun. Diese setzt sich vornehmlich aus der Originalstimme von Michael Palin, einem Sprecher oder aber dem deutsch übersetzten Overlay oder aber einer musikalischen Begleitung zusammen.

Die Comedy kommt dabei nicht zu kurz. Keine Frage, denn Michael Palin versteht als ehemaliges Mitglied der Comedy-Truppe Monty Python durchaus etwas von seinem Handwerk. Nicht immer sitzen seine Späßchen und Pointen, doch überwiegend entsteht eine humorvolle und angenehme Atmosphäre, die zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise unangenehm wird. Im Fokus steht jedoch weiterhin die keinesfalls zu unterschätzende Expedition, die nicht immer komplett reibungslos verläuft und das Team Palin vor einige unvorhersehbare Situationen stellt. Soweit, so schön.

[Technik]
„Von Pol zu Pol“ tut es „In 80 Tagen um die Welt“ gleich. Der Titel erscheint im 4:3-Vollbild-Transfer und hat nunmehr über 15 Jahre auf dem Buckel, was nicht ganz ohne Spuren am Bild vorbei ging. Ein wenig entschuldigt dafür die Tatsache, dass das Dreh-Team nicht immer die besten Voraussetzungen am ständig ändernden Drehort vorfand. Immerhin entsteht eine ausreichende Plastizität unter einem nicht immer sauberen aber ordentlichen Kontrast. Durchgängig verdient sich die Kantenschärfe keinerlei Lob, sie leidet stark und sorgt für leider oftmals recht schwammige Konturen, dazu gesellt sich ein gewisses Grundrauschen. Kompressionsartefakte treten nicht auf.

Machen wir uns nichts vor: „Von Pol zu Pol“ kann tontechnisch keinen Blumentopf gewinnen. Jedes akustische Moment dringt sehr zentral-lastig aus den angeschlossenen Lautsprechern. Es entsteht praktisch keinerlei Räumlichkeit, wogegen die klar verständliche Sprachausgabe ein wenig trotzt. Wenn Musik einsetzt, dann befindet sie sich ein wenig lautstärker im Vordergrund. Insgesamt unspektakulär und farblos erklingt das alles im Format Dolby Digital 2.0, wahlweise englisch oder in einem deutsch synchronisierten Ton. Untertitel gibt es optional in deutschen Lettern.

[Fazit]
Ascot Elite Home Entertainment bringt uns mit „Von Pol zu Pol“ eine drei DVDs umfassendes Set mit insgesamt acht Folgen der Sendung als schickes Set in den Handel. Jede der Folgen bemisst sich auf eine Laufzeit von rund 50 Minuten, mithin fasst das Set eine Laufzeit von rund 400 Minuten. Abgelegt auf einseitigen, zweischichtigen Discs (DVD Typ 9) befinden sich die Discs in Slim-Cases, welche in einem Pappschuber aufgehoben sind. Die Menüs sind sehr einfach gehalten und wir haben es eher mit einer stark vereinfachten Navigation zu tun. Als Extra gibt es auf der dritten DVD ein exklusives Interview mit Michael Palin im Programm. Erscheinungstermin war der 17. April, der Preis wird bei 23,- Euro liegen. Der Titel kommt ohne Altersbeschränkung.

Andre Schnack, 17.04.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: