Mission: Impossible II

Action/Adventure/Thriller
Action/Adventure/Thriller

[Einleitung]
John Woo – seines Zeichens spätesten seit „Face/Off“ als Meister seines Faches bekannt – führte hier in der zweiten Kino-Filminterpretation von „Mission: Impossible“ Regie. Der Film entstand als US-amerikanische Produktion 4 Jahre nach dem ersten Film, also 2000. Robert Towne schrieb das Drehbuch zu diesem Stück. Man arbeitete in den führenden Rollen mit Tom Cruise, Thandie Newton, Dougray Scott, Ving Rhames sowie Brendan Gleeson und weiteren. Diese Standard Definition DVD Version des Films erscheint aus dem Angebot von Paramount Home Entertainment und ich konnte mir endlich einmal genauer diesen bereits angestaubten Titel ansehen und meinen Senf dazu absondern und abgefasst in Worten hier präsentieren. Toll.

[Inhalt]
Der größte Spion der Welt kehrt zurück im Videoereignis des Jahres: M:I-2. Diesmal trägt die Mission die actiongeladene, temporeiche Handschrift von Regisseur John Woo. Ethan Hunt (Tom Cruise) und seine schöne Partnerin Nyah Hall (Thandie Newton) sollen den Verräter Sean Ambrose (Dougray Scott) davon abhalten, eine neue Art des Terrors in einer ahnungslosen Welt freizusetzen. Auf einer Hetzjagd um die ganze Welt stehen sie vor der schweren Entscheidung zwischen Liebe und Pflichtgefühl, ihre Mission zu erfüllen.
(Quelle: Paramount Home Entertainment)

[Kommentar]
„Mission: Impossible II“ ist ein Actionfilm der Superlative. Das sind zumindest wohl die überwiegenden Meinungen, obwohl man vielleicht noch gar nicht viel von und über den Film weiß. Das liegt am Vorgänger. Er schwört seine Fangemeinde darauf ein, dass Action ganz groß geschrieben wird. Aber auch die stilsichere Erzählweise und die technische Darbietung spielen gewichtige Rollen. Dabei stehen immer wieder die starken Spionage- und Agenten-Elemente im Vordergrund. High-Tech darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Die John Woo typischen Slow-Motion Einsätze gehen grad noch so in Ordnung, von Anzahl und Länge…

[Technik]
Der Transfer im Standard Definition-Format 2.35:1 gefällt von Beginn an und besticht mit einem gelungenen Bild für eine DVD. Die Aufnahmen erfordern viel Aufmerksamkeit, da es sich um einen rasanten Schnitt handelt. Immer wieder wechseln die Einstellungen rapide im Tempo und bieten ein tolles, lebhaftes und doch ausreichend detailtreues Geschehen. Kontrast und Farbgebung geben sich hochwertig die Hand und bieten zudem eine gelungene Plastizität der Bilder. „Mission: Impossible II“ hat einiges zu bieten. Auch eben eine gelungene Kantenschärfe. Im Ergebnis bieten sich rundum lebhafte, wirkungsvolle Bilder ein sauberes Stelldichein ohne Fehler.

Ton, sehr wichtig bei solchen Werken. Denn immerhin handelt es sich um einen Action-Thriller. Nicht untypisch für die Firma Paraount: der Titel wird mit zwei Mehrkanalton-Formaten ausgestattet ins Rennen geschickt. Dabei kommen die Sprachen Englisch und Deutsch im technischen Format Dolby Digital 5.1 zur Geltung. Der Ton gefällt von Beginn an gut und bereitet keine Kopfzerbrechen, wenn es um die Abbildung einer spürbaren Räumlichkeit geht. Auch gelingt die Abbildung von diffizilen Geräuschen aus dem Hintergrund ordentlich. Rauschen oder Verunreinigungen sind nicht mit von der Partie und die Dialoge erklingen sauber.

[Fazit]
Ein wenig technisch, zu darauf fokussiert sich ordentlich, gar cool zu präsentieren. So zielstrebig, vielleicht sogar besessen, so dass ein wenig die Seele zu fehlen scheint. Dadurch bedingt mangelt es dem gesamten Geschehen etwas an Wirkung. „Mission: Impossible II“ kommt zwar ordentlich in Fahrt auf der Laufzeit von rund 118 Minuten, begeisterte mich schlussendlich jedoch längst nicht derart, wie es der erste Film im Stande war zu leisten. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren, die Extras setzen sich zusammen aus:

– Featurette „Hintergründe der Mission“
– Featurette „Die unglaubliche Mission“
– Featurette „Unmögliche Aufnahmen“
– „I Disappear“ – Metallica Musikvideo
– alternative Titelsequenz
– Featurette „Die unwahrscheinliche Mission“

Neben exklusiven Interviews mit Cast & Crew sind einige Dinge unter den Extras, die den Fan begeistern und zusätzlich Unterhaltung bieten. Das ist soweit schön, auch die technischen Aspekte der Standard Definition DVD (Typ 9) gefallen durch die Bank. Jeder, dem es um viel Action geht, der wird hier auch vollends auf seine Kosten kommen. Erhältlich seit September 2003. Mittlerweile schlägt der Titel mit lediglich 5,- Euro Straßenpreis zu Buche. Eine High Definition Version gibt es selbstverständlich ebenfalls zu erwerben.

Andre Schnack, 12.08.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆