Mythos Supermensch – Die stärksten Männer der Welt

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Wer in das Programm von Sunfilm Entertainment schaut, der entdeckt auch Dokumentationen. Dieser Titel gehört dazu, er lautet „Mythos Supermensch – Die stärksten Männer der Welt“ (Originaltitel: Superhuman). Und der Name ist hier Programm. Dreht sich doch alles um die prächtigsten und vor allem stärksten Exemplaren unter der Spezies Homo Sapiens, unter den Männchen. Das Cover der High Definition Blu-ray Disc lässt ebenfalls auf einen entsprechenden Inhalt zurück schließen. Eine Dokumentation über Mythen, Legenden und Sportveranstaltungen, die ihresgleichen suchen. Wir konnten die Blu-ray Disc genauer unter die Lupe nehmen und berichten aus erster Hand…

[Inhalt]
Diese spannende Dokumentation führt das Team nach Schottland, wo sie an den legendären Highland Games teilnehmen und der körperlichen Stärke der Highlander auf den Grund gehen. Von dort geht es nach Thailand, um dort alles über die traditionelle Kampfkunst Muay Thai zu erfahren. Schließlich reisen die Brüder Craig und Paul nach Spanien um dort alles über die legendären starken Basken zu erfahren – ein einzigartiges Völkchen die sich damit rühmen, niemals aufzugeben, nie einen Rückzieher zu machen und niemals einen Kampf zu verlieren.

Es befinden sich folgende Sendungen auf der Disc:
01 Die Highlander
02 Die Muay Thai Kämpfer
03 Die Basken
(Quelle: Sunfilm Entertainment)

[Kommentar]
Hier wird so vorgegangen, wie man es eben auch kennt und zumeist auch – zumindest unterbewusst – schätzt. Es geht um eine Struktur. Abgelegt in drei inhaltliche Schwerpunkte, erscheinen drei Sendungen, die zwar alle vor dem gleichen Grundthema arbeiten, jedoch Abweichungen aufweisen dürfen. Im Hintergrund ist ein gewisser roter Faden erkennbar, Aufbau und Ablauf folgen dem gleichen Muster unter den drei Episoden. „Mythos Supermensch“ gewinnt durch maßgeblich drei Faktoren mächtig an Charme, 1.) eine Mixtur aus Faszination des Grundthemas an sich, dann 2. den mythischen Flair und zu guter letzt 3. Die nahezu obligatorische Sensationsgeilheit auf der Suche nach Superlativen. Technisch gelungen inszeniert, hochwertig auch die Kommentierung.

[Technik]
Wir erhalten eine Sachsendung im 1080i-Format geboten. Warum es nun vom „i“ zum „p“ schlussendlich nicht mehr gereicht hat? Ich kann es nicht sagen und finde es auch ein wenig schade. Allerdings lag wohl im deutschen Lizenzgebiet oder aber für die Überarbeitung zu dieser Fassung einfach keine andere Vorlage vor. Ja, es ist somit die Freude über 16:9 berechtigt, aber eben nur mit 1080i in 1.78:1. Ich kann mit dem Ergebnis der visuellen Darbietung sehr gut leben. Es erfreut sich klarer Konturen und einer gelungenen Farbgebung mit hohem Sättigungsgrad und einer Kantenschärfe und einem Detailreichtum, die als gut zu bezeichnen sind.

An Ton finden wir ausschließlich einen deutschsprachigen Mehrkanalton im Format Dolby Digital vor. Er verfügt über 5.1 Kanäle und soll uns wohl einen lebhaften und räumlichen Sound suggerieren. Was natürlich nur und ausschließlich in der Theorie zum Ansatz gelingt, dann jedoch im eigenen Konzept zu Grunde geht. Kurzum: es gibt keinen nennenswerten Raumklang. Auf den vorderen Lautsprechern ist soweit alles gut, dafür hätte jedoch auch Stereo gereicht. Untertitel sind dem Geschehen nicht hinzu zu schalten, da nicht vorhanden.

[Fazit]
Mit einer Laufzeit von rund 150 Minuten auf drei Sendungen verteilt gehört die Erscheinung zu den etwas umfangreicheren Ausführungen. Wie schön, dass die drei rund 50minutenlangen Sendungen auch inhaltlich gut gefallen. „Superhuman“ – so der Originaltitel der Doku-Reihe – gefällt inhaltlich und technisch gut. Gesondertes Bonusmaterial ist bei solchen Sendungen meines Erachtens keine Zwangsveranstaltung, und somit sei es dem Abzug hier geschuldet, dass die vorliegende Blu-ray Disc nicht in die höchsten Wertungs-Sphären aufsteigen wird. „Mythos Supermensch“ erschien am 9. August zu einem Preis von rund 19,- Euro. Kein Schnäppchen. Es handelt sich um ein Info-Programm gemäß §14 JuSchG.

Andre Schnack, 04.09.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: