Nightmare Before Christmas 3D

Animation/Family/Fantasy
Animation/Family/Fantasy

[Einleitung]
Ich persönliche verbinde schöne Erinnerungen mit dem Film „Nightmare Before Christmas“ (Originaltitel: The Nightmare Before Christmas) von 1993 von Regisseur Henry Selick. Der Experte der Masken und Puppen Tim Burton beschreitet ungewohnte Wege und nimmt sich hier die Welt des Alptraums vor. Er lieferte Story und Charaktere zum Film, den der US-amerikanische Filmemacher Henry Selick nach einem Drehbuch von Caroline Thompson nach einer Adaption von Michael McDowell fertigte. Hier gibt es keine Darsteller, sondern Sprecher, welche den hierzulande eingesetzten Lokalisationen zum Opfer fallen. Diese 3D High Definition Version des Puppen- und Animationsstücks erscheint im Doppelset mit einer normalen Fassung von Walt Disney Studios Home Entertainment. Wir schauten genauer hin…

[Inhalt]
Erleben Sie Tim Burtons skurriles Fantasy-Meisterwerk jetzt in perfekter Bild- und Tonqualität auf High-Defi nition Blu-ray 3D! „Nightmare Before Christmas“, das wohl fantastischste Weihnachtsspektakel aller Zeiten, ist nun noch tiefgründiger, dunkler und brillanter als je zuvor – genauso wie es sich Tim Burton vorgestellt hat. Kann Weihnachten gerettet werden? Jack Skellington, der Kürbiskönig von Halloween Town, hat die alte Angst-und-Schrecken-Routine satt und möchte Weihnachtsfreude verbreiten. Aber seine fröhliche Mission bringt Santa Clause in Gefahr und macht Weihnachten zu einem wahren Albtraum für alle braven Jungen und Mädchen!
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Das gesamte Produkt-Design ist mitnichten jedermanns Geschmack. Soviel steht nach bereits wenigen Minuten fest. Denn Kinder könnten sich gruseln, wenngleich sie bereits doppelt so alt sein können, als die Altersfreigabe. „Nightmare“ hat einiges davon zu bieten, der Name ist Programm. Es sind einige böse Figuren, Gesten, Umgebungen und Kostüme mit von der Partie, die keinesfalls eine kuschelige Kinderstimmung auszulösen vermögen. Vielmehr das Gegenteil ist der Fall, vielen aus dem Publikum ist das Stück bereits dann „zu sonderbare“ oder gar gruselig, bevor es eigentlich erst richtig losgelegt hat. Im Herzen eine einfache und liebenswerte Geschichte, so könnte man das Geheimrezept des Titels mit abstrusen, teils merkwürdig anmutenden Figuren bezeichnen. Ganz klar ist, dass viel in diesem Werk steckt, was man ihm auf den ersten Blicken hin nicht anmutet.

[Technik]
„Nightmare Before Christmas“ gefällt uns gut, und zwar im 1080p Gewand mit einem Seitenverhältnis von 1.66:1. Dies trifft auf beide Versionen, also egal ob 3D oder 2D, zu. Alles in allem muss man festhalten, dass es sich um sehr dunkle Aufnahmen handelt, die wir hier vor die Augen bekommen. Und gemessen an diesem Umstand sind Farbgebung, Bewegungsablauf-Gestaltung sowie die Anzahl und Güte an Bilddetails als absolut hochwertig zu bezeichnen. Die Bilder hinterlassen einen plastischen und recht sauberen Eindruck, sie bieten keinen nennenswerten Anlass zur negativen Kritik. Unabhängig der Anzahl der Dimensionen sind die Transfers absolut sehenswert. Kompressionsartefakte fallen uns nicht aktiv ins Auge, das Geschehen wirkt klar.

„Nightmare Before Christmas“ ist wahrzunehmen in den Sprachversionen Deutsch (DTS-HD 7.1), Englisch (Dolby Digital 5.1 und Dolby True HD 7.1), Italienisch (DTS 5.1), Französisch (DTS-HD 7.1) und Spanisch (DTS 5.1). Untertitel wählt man optional aus gleich aus einem Dutzend verschiedener Landesfassungen aus. Die Extras ertönen in englischem Dolby Digital 5.1 und 2.0. Der Film hat eine interessante Soundkulisse zu bieten. Diese setzt sich zusammen aus Sprache, oftmals Gesang, der musikalischen Begleitung und einigen relevanten und weniger auffälligen Umgebungsgeräuschen. All das ist weniger spektakulär als normal, allerdings gelingt es dem Mix durchaus Stimmung und zuweilen Räumlichkeit zu erzeugen.

[Fazit]
Auf einer sehr überschaubaren Laufzeit von rund 76 Minuten entführt uns „Nightmare Before Christmas“ in eine sonderbare und gleichermaßen faszinierende Welt zwischen Halloween und Weihnachten. Walt Disney Studios Home Entertainment gewinnt mit diesem Titel auf Blu-ray Disc Bonuspunkte. Zum einen durch die brauchbare, integrierte 3D-Funktionalität, zum anderen vom Umfang und Produkt-Design, sowie von der technischen Seite her. Neben dem Hauptfilm liegen des weiteren folgende Bonusmaterialien vor:

– „Nanu?“ Jacks Tour durch die Geistervilla
– Kurzfilm: „Frankensteenie – Der kleine süße Horrorhund“
– Kurzfilm: „Vincent“
– Tim Burtons Original-Gedicht vorgetragen von Christopher Lee
– Audiokommentar von Tim Burton, Regissuer Henry Selick und Komponist Danny Elfman
– Making Of des Gruselklassikers „Nightmare before Christmas“
– Zusätzliche Szenen

Die Materialien sind allesamt sinnvoll und unterhaltsam. Durch sie geht ein gewichtiger Teil positiver Strömung mit in die Wertung zur Ausstattung des Sets bei. Denn neben der Blu-ray Disc mit dem Hauptfilm im 3D-Format befindet sich auch noch eine weitere High Definition Scheibe in der Verpackung. Sie beherbergt die 2D Version des Films und weist ebenfalls eine Altersfreigabe von ab 6 Jahren auf. Ab dem 27. Oktober ist dieses von einer Pappummantelung umgebene 2-BD Set im Handel erhältlich. Es schlägt mit rund 27,- Euro ordentlich ins Kontor, was allerdings durch den guten Umfang gerechtfertigt wird.

Andre Schnack, 26.10.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: